> > > > mp3-Player-Roundup : MSI, iriver und TwinMOS

mp3-Player-Roundup : MSI, iriver und TwinMOS

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: MSI Mega Stick 256

Der Mega Stick 256 verfügt, wie der Name schon vermuten lässt, über 256 MB integriertem Speicher, darauf kann man über vier Stunden MP3-Songs sichern. Dies ist recht viel und genügt den meisten Benutzern, doch wegen dem USB 1.1 Interface kann es schon ein paar Minuten dauern, bis die Dateien auf vom PC das Gerät kopiert sind. Mit seiner Größe von 95,7 x 31 x 18,9mm (LxBxH) ist er etwas größer als der RedRock, doch mit Batterie nur 40g leicht.

Auch MSI bietet nicht nur das Abspielen von MP3, WMA und WAV, sondern auch Sprachaufnahme und FM-Radio. Zur Aufnahme ist ein integriertes Mikrofon vorhanden, doch es besteht auch die Möglichkeit ein Mikrofon mit 3,5mm Klinkenstecker anzuschließen.

Im Lieferumfang befinden sich außerdem folgende Komponenten:

  • Stereo-Kopfhörer
  • Klinke-Verlängerungskabel (für Kopfhörer)
  • USB-Verlängerungskabel
  • Schutzhülle
  • Umhängeband
  • Installationsanleitung
  • 1xAAA-Batterie
  • CD (Treiber, zusätzliche Tools, Handbuch als PDF)

Auch das Gerät von MSI kommt mit nur einer AAA-Batterie zurecht und kann damit bis zu 12h betrieben werden. Zum Anschluss an den PC ist kein USB-Kabel von Nöten, da ein USB-Stecker Typ A direkt am Mega Stick angebracht ist, wie das bei USB-Sticks meistens der Fall ist. Da jedoch nicht bei jedem PC die USB-Schnittstellen gut erreichbar sind, wird ein Verlängerungskabel mitgeliefert. Für Windows 2000 und XP werden keine Treiber benötigt und für Windows 98 sind die Treiber neben einem PDF- Handbuch auf der CD vorhanden.

Die mitgelieferten Kopfhörer sind etwas ungewohnt, doch bei längerem hören könnten diese angenehmer zu Tragen sein als die gewohnten Ohrstöpsel. Uns konnte diese Ohrhöhrer-Art auf Dauer eher überzeugen. Auch die Soundqualität überzeugt. Wem die blaue Farbe der Kopfhörer nicht gefällt, kann diese auch ganz einfach durch andere Farben ersetzen. MSI ermöglicht das Umhängen des Players durch eine separate Kette, die mit einem Haken am Gerät befestigt wird. Die Lösung von TwinMOS gefällt jedoch besser. Um das Gerät zu schonen kann man ihn in die mitgelieferte Hülle packen, diese ist genau so groß wie der Mega Stick und aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt.

Zur Anzeige ist ein einfarbiges Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung vorhanden, auf dem stets der ID3-Tag, Dateiname oder die Radiofrequenz zu sehen ist. Auch Lautstärke, Abspielmodus, Equalizer Stufen und Batteriestand sind im Bilde. Direkt neben dem Display ist eine große Taste, deren Funktionen sind Play, Pause und Power-ON/OFF. Des Weiteren sind an der Oberseite noch einige Tasten für FM-Radio, Aufnahme und Lautstärkeregelung, außerdem noch ein Rad für das Menü und Titelauswahl, Vor-/Rückspulen. An der Unterseite ist der Lock-Schalter zum Sperren der Tasten zu finden.

MSI bietet neun Menüsprachen an, auch Deutsch und Englisch, somit sollte es kein Problem sein, sich in dem Menü zurecht zu finden. Der Equalizer kann wie auch beim RedRock neben Normal auch auf Jazz, Classical, Pop und Rock gestellt werden. Angeboten werden auch die üblichen Abspielmoden: Normal, Repeat one, Repeat all, Shuffle, Shuffle Repeat und auch das A-B Repeat.

Über die „FM“-Taste gelangt man zum Radio. Dieses kann nicht nur FM-Radio empfangen, sondern auch bis zu 10 Sender speichern. Durch Drücken der Aufnahmetaste kann man die Musik auch abspeichern, um sie später noch einmal anzuhören, doch leider ist die Aufnahmequalität nicht so gut, wie man sich es wünschen würde.

Jetzt kommen wir zu unserem ganz besonderen Testobjekt, dem H320 von iRiver. Mehr dazu auf der nächsten Seite.