> > > > Creative Nomad MUVO Slim 256MB

Creative Nomad MUVO Slim 256MB

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Creative Nomad MUVO Slim 256MB

Fast drei Jahre ist es nun her, als der Siegeszug der portablen MP3 Player im Minformat begann. Im Jahre 2002 warf Creative als einer der ersten Hersteller einen MP3 Player im Feuerzeugformat auf den Markt und bewegte damit nicht nur die Konsumenten, sondern auch die Hersteller. Schnell war ein Trend zu beobachten, der eine Vielzahl von Produkten hervorbrachte, die den kompakten Ausmaßen des Creative Muvos ähnelten. Bis heute hält dieser Trend immernoch an - und immer wieder kommen neue Ideen auf, in welche der MP3 Player integiert wird, mittlerweile unterstützen sogar Handys das Format. Creative setzt nun noch einen drauf und bringt den Player im Scheckkartenformat.

Prinzipiell sind der Fantasie an dieser Stelle keine Grenzen gesetzt. Ob man den Player nun in ein schweizer Taschenmesser, in einem Flaschenöffner oder eine Uhr integriert, oder ob man den MP3 Player gleichzeitig zum multifunktionalen Speicherstick für sonstige Daten oder Applikationen macht, ihn als portables und universell einsetzbaren E-Mail-Office verwendet, sei dahin gestellt. Bisher gab es eine Vielzahl von Neuerungen und auch immer mehr neuer Ideen, die den Markt zwar nicht mehr revolutionieren können, aber immer aufs Neue frischen Wind in das Geschäft bringen.

Nachdem Creative in der Nomad Serie einige sehr innovative Produkte anbietet, folgt nun mit dem nächsten Paukenschalg der Creative Nomad MuVo Slim. Der Nomad MuVo - der Pionier und sein Nachfolger, der Nomad MuVo NX, präsentierten sich bisher im schlichten Gewand, welches ungefähr mit der Größe eines Feuerzeugs zu vergleichen ist. Auf der diesjährigen CeBit in Hannover stellte man uns dann in einem Kämmerchen den Nachfolger dieser Geräte vor, welcher nicht erneut an ein Feuerzeug, sondern nun eher an eine Kreditkarte erinnert. Aus dem MP3 Player für die Hosentasche wurde nun also der MP3 Player für die Brieftasche.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das erste Portrait unseres Testobjektes zeigt uns damit einen vollkommen neuen Player, wie es ihn bisher noch nicht gab. Der MuVo Slim ist sehr flach, genauso groß wie eine Kreditkarte und damit auch sehr handlich. Doch nicht nur durch sein äußeres Auftreten vermag der Player wieder zu überzeugen, auch seine inneren Werte lassen auf durchdachte Planung schließen. Neben der obligatorischen Wiedergabefunktion von MP3 Musikdateien ist das Gerät auch dazu befähigt, UKW Radio zu empfangen, verfügt über ein integriertes Mikrofon sowie einen eigenen Litium-Ionen Akku.

Wie in allen unseren MP3 Player Reviews wollen wir auch im Folgenden tabellarisch einen Überblick über die momentan auf dem Markt erhältlichen MP3 Player geben. Bekanntlicherweise gibt es diese modernen "Walkmans" in verschiedenen Ausführungen für verschiedene Speichermedien und Kapazitäten. Alle haben natürlich Vor- und Nachteile, die es für den Käufer abzuwägen gilt. Beim einfachen MP3-CD-Player benötigt man als Speichermedien generell CD-Rohlingen sowie einen CD-Brenner zum Beschreiben. Nachteil bei dieser Version - auf Grund der Tatsache, dass das Gerät eine CD aufnehmen muss, ist es relativ groß und klobig.

Die so genannten Jukeboxen hingegen sind schon wieder eine ganze Ecke kleiner und haben eine wesentlich höhere Speicherkapazität. Als Medium dient hier eine meist handelsübliche 2.5 Zoll Notebookfestplatte, deren Kapazitäten mittlerweile schon bei mehr als 80 GB liegen. Beschrieben wird die Platte meist mit USB - auch mit dem USB-Standard 2.0 Dank seiner höheren Übertragungsraten oder mit ähnlicher Performance per FireWire. Wer sich für eine Jukebox entscheidet, entscheidet sich gleichzeitig für die luxuriöseste Ausführung eines MP3 Players, denn die Jukeboxen sind zum einen recht klein und leicht, zum anderen besitzen sie meist noch ein Display und andere Funktionen - nur der Preis von mindestens 200 Euro trübt die Euphorie etwas.

Die wohl beliebtesten MP3 Player sind jene mit Flash-Speicher, zu welchen auch der hier im Test befindliche Kandidat gehört. Mit einer maximalen Kapazität von einem Gigabyte (momentan) sind sie zum einen sehr flexibel, zum anderen aber vor allem sehr klein und preisgünstig. Mit diesen Playern wurde der MP3 Spieler für die Westentasche geboren.

Der hier im Test befindliche MuVo Slim erreichte uns direkt von Creative, orginalverpackt, zusammen mit folgenden Zubehörteilen:

  • ein Paar In-Ear-Kopfhörer
  • USB Kabel zur Datenübertragung
  • hochwertiges Lederetui
  • Treiber- und Software-CD-ROM
  • Handbuch

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Lieferumfang ist unserer Ansicht nach durchaus ausreichend, alle zum Betrieb benötigten Accessoires wurden beigelegt - als kleiner Bonus wurde noch die Ledertasche zum Transport und zum Schutz gegen Kratzer und Verschmutzungen beigelegt. Nach der Vorstellung des MuVo Slim wollen wir nun mehr ins Detail gehen und uns die technischen Spezifikationen des Gerätes auf der nächsten Seite ansehen.