> > > > Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit

Klar, 600 Euro für ein Surround-Soundsystem sind nicht gerade wenig Geld, es ist aber wichtig, sich bewusst zu machen, dass Edifier weniger den heimischen Schreibtisch im Sinn hat, als vielmehr das Wohnzimmer. Dort passt das S760D nicht nur hinsichtlich seiner Größe deutlich besser, auch der Preis erscheint angemessener, schließlich spielen aktuell häufig auch Soundbars in dieser Preisklasse.

Ein modernes Wohnzimmer-Styling kann das Set aber nur bedingt bieten. Alle Satelliten sind recht große, eckige schwarze Kästen. Edifier setzt bei den Satelliten aber auf zwei Styling-Ansätze. Zum einen wären da die Alu-Einfassungen der Chassis, die dann als Eye-Catcher fungieren, wenn keine Abdeckung genutzt wird. Zudem kommt eine mattschwarze Oberfläche zum Einsatz, die sich mit ihren glänzenden Sprenkeln von der Masse abhebt. Der wahre Eye-Catcher ist aber der Subwoofer, der nicht nur sehr groß ist, sondern mit seinem gewellten Gitter alle Blicke auf sich zieht. Ob das alles ausreicht, um sich die Lautsprecher ins Wohnzimmer zu stellen, das hängt vom persönlichen Geschmack ab. Punkten kann Edifier aber mit der Verarbeitungsqualität, denn die ist erstklassig.

Letzteres Attribut gilt auch für die Ausstattung. Edifier spendiert dem Set nicht nur eine äußerst potente Endstufe, sondern auch einen Decoder für Dolby Digital, DTS und Pro Logic II, das ist in der Regel alles, was für das Wohnzimmer wirklich benötigt wird. Wer lieber auf einen externen Decoder setzt, kann dies ebenfalls gern tun, denn das umfangreiche Anschlussportfolio bietet nicht nur mehrere Digitaleingänge, sondern auch einen 6-Kanal-Eingang. Einzig PC-Nutzer könnten etwas vermissen, denn es gibt keinen USB-Anschluss.

Am wichtigsten ist am Ende aber natürlich der Klang. Auch hier kann das S760D überzeugen, denn Edifier verschreibt sich nicht dem Bombast, sondern wählt ein neutrales Setup, das mit viel Präzision ans Werk geht, gleichzeitig aber nicht den nötigen Spielspaß vermissen lässt. Gut gefällt neben einer ausgeprägten Räumlichkeit auch die Tatsache, dass sich der große Subwoofer nicht in den Vordergrund drängt, sondern präzise zur Sache geht und dabei den nötigen Tiefgang bietet.

Alles in allem ist das Edifier S760D ein teures, aber rundum überzeugendes Boxensystem.

eh edifier s760 mai

Positive Aspekte des des Edifier S760D:

  • ausgewogener und neutraler Klang der sich zudem gut anpassen lässt
  • gute Verarbeitung
  • starke Endstufe
  • Decoder integriert
  • voluminöser Subwoofer ...

Negative Aspekte des des Edifier S760D:

  • ... der entsprechend schwer im Wohnzimmer zu verstecken ist
  • Lautsprecherklemmen könnten massiver sein

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar184868_1.gif
Registriert seit: 18.12.2012

Matrose
Beiträge: 30
Was sind denn "Bananas"?
#10
Registriert seit: 15.11.2009

Obergefreiter
Beiträge: 74
Stecker die wie Bananen aussehen ;)
#11
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3800
Preislich geht das in meinen Augen garnet klar. Da krieg ich bereits nen vollwertigen AVR, der dann die HD-Tonformate auch abdeckt und mit HDMI die komplette Heimkino-Steuerung übernehmen kann mit 5.0 Set und Subwoofer. Beispiel: Pioneer VSX-330K + Quadral Quintas 6500 und nen Mivoc SW1100
#12
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 414
Wenn das Gerät noch da ist würde ich, wie schon angesprochen, den Standbyverbrauch messen. Ich hatte mir mal vor ein paar Jahren ein 2.1 von edifier angeguckt, aber das hatte einen irre hohen Standby-Verbrauch und konnte nicht komplett abgeschaltet werden ohne alle Einstellungen zu verlieren. War damals der Grund, wieso ich es nicht genommen habe, obwohl der Klang ganz nett war.
#13
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58618
Zitat JackA$$;24556189
Preislich geht das in meinen Augen garnet klar. Da krieg ich bereits nen vollwertigen AVR, der dann die HD-Tonformate auch abdeckt und mit HDMI die komplette Heimkino-Steuerung übernehmen kann mit 5.0 Set und Subwoofer. Beispiel: Pioneer VSX-330K + Quadral Quintas 6500 und nen Mivoc SW1100

Ganz deiner Meinung. Da geht deutlich mehr.
#14
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
Ja ne is klar...so mal eben die Preise zusammengerechnet überhaupt ? da biste bei 1000€ ... Schwachfugvergleich?
#15
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3800
Zitat sabrehawk2;24587448
Ja ne is klar...so mal eben die Preise zusammengerechnet überhaupt ? da biste bei 1000€ ... Schwachfugvergleich?

Wen meinste? wenn du mich meinst, würde ich mal auf die Links von den genannten Systemen klicken, bevor du dich gänzlich blamierst.
#16
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58618
Da kann jemand nicht klicken und rechnen. :shot::rolleyes:
#17
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Korvettenkapitän
Beiträge: 2415
Um die Uhrzeit ist das entschuldigt. ;)
#18
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
oh uh ah... mhhh höh? das war schon der paketpreis? Irgendwie ...ähhhhhh hähähäh sorry.
Aber zu den boxen mal einen echten Testbericht zu finden war mir nicht möglich...google kommt da nur mit werbeschrott und fake "bewertungsportalen" um die Ecke. Eigentlich verwunderlich für Speaker die derartig massenhaft auf dem markt angeboten werden.
Das gleiche gilt für den Receiver...überall im Angebot für um die 200 tacken...aber keine seriösen Tests...oder doch?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]