> > > > Test: Altec Lansing Octiv 650 - Sounddock für das iPhone

Test: Altec Lansing Octiv 650 - Sounddock für das iPhone

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Altec Lansing Octiv 650 Praxistest

Bei der erstmaligen Verwendung wird auf dem Bildschirm des "gedockten" iPhones sofort auf eine App von Altec Lansing Music Mood hingewiesen, welche aus dem Store kostenlos heruntergeladen werden soll. Sie bietet im Grunde eigentlich nichts wirklich Besonderes: Ein Player, der auf der Standard Apple-Variante basiert, eine Visualizerfunktion, mit deren Hilfe man sich beispielsweise einen brennenden Kamin auf dem Display des iPhones anzeigen lassen kann, und ein Reiter mit rudimentären Einstellungsmöglichkeiten sind alles, was die App bereitstellt.


appbild1

Kommen wir nun zum wichtigsten Teil des Tests, dem Klang. Schon im ersten Teststück fällt nach wenigen Sekunden eine ungeheure Basslastigkeit auf, die man so nicht erwarten würde. Die Drums von Johannes Oerdings "Repariern" veranlassen den 4-Zoll-Tieftöner an der Unterseite zu starker Auslastung. Schon bei geringer Lautstärke wird klar, dass die kleine Membran hart am Limit agiert und bei gesteigerter Lautstärke immer unkontrollierter aufspielt. Der Bass ist zwar stets stark betont, jedoch keines Falls tief oder trocken, sondern vielmehr ziemlich unpräzise und detailarm. Einzeln angestrichene Seiten eines Kontrabasses zum Beispiel verschwimmen ineinander. So kommt es, dass das Klangbild stets vom Bass dominiert wird, was einen dumpfen Eindruck erzeugt. Auch in anderen Tonlagen fällt es uns schwergefallen an dem Octiv 650 zu finden: Der Mittelton ist etwas unterpräsent und deutlich verfärbt. Besonders Männerstimmen wie die von Chad Kroeger, dem Frontmann von Nickelback, fehlt es im Grundton an Volumen und Charakter. E-Gittaren klingen weit weg und verhangen. Der Hochton unseres Probanden hingegen stellt sich durch die zurückgenommenen Mitten etwas in den Vordergrund. Leider löst auch er nicht besonders gut auf, sodass Violinen nicht spritzig und natürlich klingen. Eindeutig besser gefallen uns hingegen Songs aus dem Hip-Hop- und House-Bereich, welche von Natur aus nicht ganz so hohe Anforderungen an den Schallwandler stellen. David Guetta und Co. lassen sich also durchaus hören, da die beschriebenen Schwächen hier nicht so sehr hervorstechen.

Eine nennenswerte Bühnendarstellung bietet unser Testkandidat nicht wirklich, was aber auch zum Teil an der allgemeinen Bauform einer Dockingstation liegt. Es gibt einfach keine räumlich getrennten Lautsprecher, die dies bewerkstelligen könnten. Genau orten lassen sich die Instrumente damit also nicht. Sie sind da - wo genau bleibt dem Hörer allerdings verborgen. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
nett.
#2
customavatars/avatar27896_1.gif
Registriert seit: 30.09.2005
Saarbrücken
Bootsmann
Beiträge: 555
Ich würde lieber was über Soundkarten- oder Headsets-Tests lesen wie über Handyzubehör.
#3
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58615
Genau. Gerne ein 1:1 Test Headsets gegen ähnliche teure Hifi Kopfhörer/Mikro Kombinationen.
#4
Registriert seit: 17.09.2004
Berlin
Q(°_°Q)
Beiträge: 1395
Madz, wir wissen doch alle, wie das ausgeht... brauchen wir dafür wirklich einen Test?

Mich würde mal interessieren, was es in dem Preisbereich für (wesentlich) bessere Dockingstationen gibt?
#5
customavatars/avatar136801_1.gif
Registriert seit: 03.07.2010
Itzehoe
[online]-Redakteur
Beiträge: 4335
Zitat norceN;18584495
Ich würde lieber was über Soundkarten- oder Headsets-Tests lesen wie über Handyzubehör.


Ein Headset-Test kommt bald ;)

Zitat Ashe;18585677
Madz, wir wissen doch alle, wie das ausgeht... brauchen wir dafür wirklich einen Test?

Mich würde mal interessieren, was es in dem Preisbereich für (wesentlich) bessere Dockingstationen gibt?


Tendenziell traue ich mehrteiligen Dockingstations da mehr zu, welche also nicht aus einem einzelnen Gerät bestehen, sondern über separate Lautsprecher verfügen. Da limitiert das Platzangebot nicht so stark.
#6
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58615
Zitat
Madz, wir wissen doch alle, wie das ausgeht... brauchen wir dafür wirklich einen Test?
Die Stammleser schon, aber die Stammis sind nur ein rel. kleiner Teil. ;)


Computerbase war vor einigen Jahren mal so couragiert und hat Headsets und Kopfhörer miteinandern verglichen.
#7
customavatars/avatar11560_1.gif
Registriert seit: 28.06.2004
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 318
Zitat:

"Zur Berieselung nebenher und der Wiedergabe nicht ganz so anspruchsvoller Musik taugt das Octiv 650 noch"

-

Modern Talking? :D

ne mal Spaß bei Seite....

Tests über solche Gimicks sind verschwendete Zeit. Wer sich so ein Schund kauft, darf mit keiner Qualität rechnen.

Da wird auf versucht auf einer gehypten Welle mitzuschwimmen, genau wie das Überangebot von Gehäuseschalen für Smartphones ect.


Also wenn ihr schon was "aussergewöhnliches" Testen wollt, denn doch vielleicht bekannte Soundsysteme im direktvergleich, Kopfhörer Headsets, Soundkarten eventuell...

Was taugt eine 150€ Soundkarte gegenüber dem OnBoard ect... sowas wäre interessanter als diese Wegwerfprodukte
#8
customavatars/avatar27896_1.gif
Registriert seit: 30.09.2005
Saarbrücken
Bootsmann
Beiträge: 555
Zitat HAWX;18587418
Ein Headset-Test kommt bald ;)



Wow! Freu mich! Werden auch Surround-Headsets dabei sein?
Ich würde gerne wissen ob die Headsets mit eingebauter Soundkarte, also die den Surround simulieren mit "echten" Surround-HSs konkurieren können.


Zitat Madz;18585108
Genau. Gerne ein 1:1 Test Headsets gegen ähnliche teure Hifi Kopfhörer/Mikro Kombinationen.


Dachte eigentlich das für Games und so zum Teil andere Hardware-Abstimmung zum Einsatz kommt weil anderes Genre?
Gibts denn im HI-FI bereich auch Kopfhörer mit denen alles an Musik genial klingt?


Zitat DiamondDog;18588815
Zitat:

Also wenn ihr schon was "aussergewöhnliches" Testen wollt, denn doch vielleicht bekannte Soundsysteme im direktvergleich, Kopfhörer Headsets, Soundkarten eventuell...

Was taugt eine 150€ Soundkarte gegenüber dem OnBoard ect... sowas wäre interessanter als diese Wegwerfprodukte


Onboard vs Steckkarte würde mich auch mal wieder interessieren. Die letzten Tests die ich dazu kenne sind uralt.
#9
customavatars/avatar161855_1.gif
Registriert seit: 16.09.2011
Schweiz
Vizeadmiral
Beiträge: 7690
Zitat norceN;18589219

Ich würde gerne wissen ob die Headsets mit eingebauter Soundkarte, also die den Surround simulieren mit "echten" Surround-HSs konkurieren können.


Danzu könnte jetzt soviel geschreieben werden. Da es hier Off-Topic ist lasse ich es.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Edifier S760D im Test - Großes System mit neutralem Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/EDIFIER_S760D/EDIFIER_S760D-TEASER_KLEIN

Mit dem S760D hat Edifier ein ausgewachsenes Soundsystem im Angebot, das weniger für den Schreibtisch als vielmehr für das Wohnzimmer gedacht ist. Wie gut das Set klingt, klärt wie immer unser ausführlicher Test. Die Zeiten, in denen Surround-Sets die heimischen Arbeitszimmer dominierten, sind... [mehr]

Netflix und Amazon Prime Instant Video: Das kommt 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/NETFLIX

Die beiden Streaming-Anbieter Netflix und Amazon Prime Instant Video haben in Pressemitteilungen mittlerweile auf die kommenden Inhalte des Jahres 2016 hingwiesen. Beide haben nächstes Jahr besonders für Serien-Fans jeweils recht spannende Exklusivinhalte im Programm. Darunter sind natürlich... [mehr]

Samsung K8500 für Ultra HD Blu-ray wegen Kompatibilitätsproblenen in Europa...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Wir haben den Start der Ultra HD Blu-ray in Deutschland sehr gespannt verfolgt und entsprechend berichtet. Seit dieser Woche sind in Deutschland die ersten Titel erhältlich. Die Preise der Filme bewegen sich um die 30 Euro. In den nächsten Wochen und Monaten sollen durchaus noch einige Highlights... [mehr]

Teufel Concept E Digital im Test - viel Ausstattung trifft voluminösen Klang

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_CONCEPT_E_DIGITAL/TEUFEL_CONCEPTE-TEASER_KLEIN

Das Concept E von Teufel begleitet uns nun schon seit vielen Jahren. Galt früher einmal: Minimale Ausstattung, maximaler Klang zum überschaubaren Preis, gibt es seit gut einem Jahr eine Neuauflage des Surround-Klassikers. Der möchte klanglich natürlich noch immer überzeugen, gleichzeitig aber... [mehr]

Oculus Rift und HTC Vive - ein Erlebnisbericht

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/NVIDIA-VR-HAMBURG/NVIDIA-VR-HAMBURG-LOGO

Im 1. Quartal 2016 soll es soweit sein und die ersten Consumer-Versionen der VR-Brillen aus dem Hause Oculus und HTC sollen am Markt erhältlich sein. Bisher haben nur extrem glückliche Entwickler die Möglichkeit eine der beiden oder beide VR-Brillen testen zu können - natürlich im Rahmen der... [mehr]

Marvel's Doctor Strange - wenn Superheld auf Magie trifft

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MARVEL

Für die Superhelden aus dem Marvel-Universum sind mysteriöse Erklärungen der Superkräfte nichts Ungewöhnliches. Doch besonders mysteriös sind die Kräfte von Doctor Strange. Er ist ein Magier und deshalb vor allem mit der Abwehr magischer oder mystischer Bedrohungen... [mehr]