> > > > Creative GigaWorks S750

Creative GigaWorks S750

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Creative GigaWorks S750 - Subwoofer

Einen gewaltigen Auftritt hat der Subwoofer des Sets, wer ihn einmal gehoben hat, weiß ein Lied davon zu singen, wie massiv das gute Stück gebaut ist. Von vorne ist die Erscheinung aber recht unauffällig, da es außer einem Creative Schild nichts zu sehen gibt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der rechten Seite des Gehäuses ist der Austritt des Bassreflexrohres. Somit ist auch geklärt, was für eine Bauweise der Subwoofer hat.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der Unterseite des Subwoofers hat das 25 cm Chassis sein Zuhause. Gegen Auswirkungen von aussen ist das Chassis gut durch ein Gitter geschützt. Ein Nachteil des "Groundfirering"-Prinzips besteht aber darin, dass so die Schallwellen direkt auf den Boden übertragen werden. Gerade in Mietshäusern kann dies schnell einmal zu Auseinandersetzungen mit den lieben Nachbarn führen. Aber ein wirklicher Grund zur Beanstandung ist dies natürlich nicht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der Rückseite des Subwoofers sind sämtliche Anschlüsse des Boxensets zu finden, der Subwoofer ist also das Herzstück des ganzen Boxensets. Auf der linken Seite des Anschlussfeldes befinden sich die Anschlüsse für die Soundkarte. Wer sich nun wundert, warum er dort vier Anschlüsse sieht, die meisten Soundkarten aber nur drei Ausgänge haben, kann beruhigt sein, ein entsprechendes Kabel liegt bei, dazu aber später mehr. Verwechslungen können aufgrund der farblichen Markierungen auch nicht auftreten. Neben den Eingängen befindet sich das Anschlussfeld für die Steuereinheit. Rechts daneben befinden sich die Ausgänge zu den Boxen. Die Anschlüsse sind gut beschriftet, so dass man auch bei Anschlussarbeiten in verwinkelten Ecken keine Probleme mit der Lesbarkeit hat.

Es bleibt also festzuhalten, dass das Anschlussfeld sehr gut gelungen ist, und es keine Gründe für Beanstandungen gibt.