> > > > Test: Elgato EyeTV Netstream Sat

Test: Elgato EyeTV Netstream Sat

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: EyeTV Netstream Sat - Software

Netstream_Software_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Netstream Sat bindet sich automatisch, über DHCP, in das lokale Netzwerk ein. Wird die IP im Browser eingegeben, kann man auf die Software auf dem Netstream Sat zugegriffen werden. Diese gibt in der ersten Übersicht die Informationen über die Signalqualität und Signalstärke an.

Netstream_Software_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Natürlich kann auch die Sprache der Software umgestellt werden. Ebenso ist es möglich den angezeigten Namen zu ändern und eine Pin für den Zugriff auf den Netstream Sat anzulegen. Ein Software-Update ist ebenfalls möglich.

Netstream_Software_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In einer Übersicht sind alle verfügbaren Sender aufgelistet. Deren Sortierung kann derzeit nicht geändert werden. iOS-Geräte, die über die EyeTV-App auf den Netstream Sat zugreifen, sehen also nur obige Sortierung. Auf dem Desktop, ebenfalls über die EyeTV-Software, kann die Reihenfolge der Sender aber geändert werden.

Netstream_Software_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schlussendlich lassen sich, wie bereits erwähnt, auch die Netzwerkeinstellungen ändern.

EyeTV_Streaming1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Streaming eines SD-Signals verschluckt im Netzwerk nicht ganz ein MB pro Sekunde.

EyeTV_Streaming2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ein HD-Signal kommt auf etwa 1,8 MB pro Sekunde. Für das Streaming im Mobilfunktnetz wird die Datenrate allerdings deutlich nach unten gesetzt. Dies geschieht dynamisch, passt sich also der verfügbaren Bandbreite an.