> > > > Test: Edifier MP300 Plus - klein, schick, klangstark

Test: Edifier MP300 Plus - klein, schick, klangstark

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Klangeindruck und Fazit

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Klanglich kann sich das MP300 Plus mit einem angenehm aufgelösten und musikalisch abgestimmten Hochtonbereich überraschend gut in Szene setzen. Die beiden Hochtonkugeln bauen eine offene Bühne auf und verorten Instrumente klar. So entsteht der Eindruck, diese würden wie festgenagelt an ihrem Platz verharren. Ebenso ist das Gebotene bei gehobenen Lautstärken überzeugend, auch wenn die Tweeter dann immer wieder zu einem unschönen Clipping neigen.
Größere Probleme hat hier schon der Subwoofer. Bedingt durch die geringe Größe, ist der Tieftöner nicht in der Lage, einen echten Tiefbass zu generieren. Um dies zu kaschieren, trägt der Woofer im Oberbass entsprechend dick auf. Das mag zwar auf den ersten „Blick“ gefällig erscheinen, neigt aber dazu, mit der Zeit als nervig empfunden zu werden. Zudem gehen Präzision und Durchzeichnung auf weiten Strecken verloren. Erklärt werden kann dies aber nicht nur durch die geringen Abmessungen, sondern auch dadurch, dass der Woofer bereits recht weit oben im Frequenzgang eingreifen muss.

Im direkten Vergleich mit den allermeisten Notebook-Soundsystemen ist das MP300 aber natürlich deutlich überlegen. Der Klang wirkt merklich losgelöster und weniger angestrengt, als es in der Regel auch die Marken-Systeme tun, die häufig auch von Altec-Lansing oder Harman/Kardon stammen.

Fazit:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Edifiers MP300 liefert eine rundherum überzeugende Leistung, kann aber nicht mit „echten“ Soundsystemen für den heimischen Schreibtisch mithalten. Zu groß sind hier die Kompromisse, die aufgrund der kleinen Bauform eingegangen werden müssen – am deutlichsten macht sich das natürlich beim Subwoofer bemerkbar.

Genau genommen sollte das MP300 Plus aber nicht mit ausgewachsenen Soundsystemen verglichen werden, sondern mit dem Soundsystem eines Notebooks. Hier kann das MP300 in allen Fällen noch einmal eine Schippe drauflegen und bietet nicht nur einen angenehm aufgelösten Hochtonbereich, sondern auch ein recht souveränes Bassfundament – zumindest dann, wenn es um den präsenten Oberbass geht.
So hat das 50 Euro teure Soundsystem durchaus seine Daseinsberechtigung im mobilen Segment, denn der Notebook-Klang wird aufgewertet. Wer nach einem Set für den heimischen Bereich Ausschau hält, der ist aber mit einem normalen Soundsystem in den meisten Fällen besser aufgehoben.

Positive Aspekte des Edifier MP300 Plus:

  • Gemessen am Preis, angemessener Klang
  • Schicke Optik
  • Kleine Dimensionen
  • Gute Verarbeitung

Negative Aspekte des Edifier MP300 Plus:

  • Hochtonbereich neigt zum clipping
  • Kein echter Tieftonbereich vorhanden
  • Wenige Eingänge

Weitere Links: