> > > > Test: Sieben Universalfernbedienungen unter 100 Euro

Test: Sieben Universalfernbedienungen unter 100 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: One-For-All SmartControl

Die One-For-All Smart Control kommt ohne Display oder sonstige Spielereien. Sie ist komplett in Schwarz gehalten und wird durch einen chromfarbenen Rand eingefasst - neben den sechs verschiedenen Geräten ist auch der Ring in der Mitte der Fernbedienung blau hinterleuchtet, eine Beleuchtung aller Tasten ist nicht vorgesehen. Die Einrichtung soll - gerade durch die rudimentäre Ausstattung - auch besonders einfach vonstattengehen. So wirbt der Hersteller mit der "SimpleSet"-Methode, um bis zu sechs Geräte mit der Fernbedienung zu steuern. Dabei muss man nur den "Magic"-Knopf am oberen Ende der Fernbedienung drei Sekunden lang gedrückt halten, schon ist man im Konfigurationsmenü. Der blaue LED-Ring leuchtet zweimal auf, dann muss ein zu steuerndes Gerät aus der oberen Liste (tv, stb, dvd, amp, mp3, game) ausgewählt werden um anschließend eine der Zifferntasten zu drücken um ein Gerät der laut One-for-All 10 größten Hersteller zu testen. Die Taste muss so lange gehalten werden, bis sich das Gerät ausschaltet. Ist dies der Fall, sind die richtigen Codes gefunden und das Gerät ist eingerichtet. Sollte der Hersteller aber in der Liste nicht zu finden sein, empfiehlt sich die "direkte Codeeingabe", wie man sie von den meisten Fernbedienungen gewohnt ist.

ofa-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das zweite Feature ist "SmartControl", mit dem bis zu drei Geräte gleichzeitig bedient werden können. So ist es bei der "watch tv"-Aktion möglich, die Lautstärke des Fernsehers mit den Lautstärketasten zu bedienen und gleichzeitig die Programme am SAT-Receiver zu schalten. Sollten Audio- und Videoeingänge falsch eingestellt worden sein, können die Hilfe-Funktionen für Audio und Video weiterhelfen. Diese drückt man so lange, bis man Ton hört oder ein Videobild hat. Im Prinzip sind die "SmartControl"-Buttons also eine Art Aktivitätssteuerung ohne das automatische Anschalten der Geräte. Dafür kann man sich jedoch z.B. auf einen der vier farbigen Buttons ein entsprechendes Makro legen, dies ist ebenso schnell programmiert, wie die Fernbedienung selbst.

Spezifikationen "One-For-All Smart Control": Lieferumfang:
  • SMART CONTROL
  • SIMPLE SET
  • Lernfunktion
  • Makros
  • 12 Monate Batterielebensdauer
  • 52 Tasten
  • Reichweite ca. 15 m
  • Fernbedienung
  • Anleitung

Bei jeder Tasteneingabe leuchten die jeweilige "SmartControl"-Taste, der blaue LED-Ring und das entsprechende Gerät auf, sodass der Nutzer genau nachvollziehen kann, was gerade passiert bzw. was genau gesteuert wird. Durch das fehlende Display ist man zwar bei der Steuerung von mehreren Geräten gleichzeitig etwas eingeschränkt, hat dafür aber auch keine stundenlange Einrichtung vor sich. Alle wichtigen Tasten sind auf der haptisch sowie optisch sehr zufriedenstellenden Fernbedienung vorhanden, die Einrichtung geht sehr schnell vonstatten und die zusätzlichen "Aktivitäten" verleihen ihr das Gewisse extra - für Sparfüchse ist die "One-For-All Smart Control" mit dem günstigsten Preis von nur 20 Euro wohl der Geheimtipp - einzig Batterien müssen noch hinzugekauft werden, diese liefert der Hersteller nicht mit.