> > > > Test: Sieben Universalfernbedienungen unter 100 Euro

Test: Sieben Universalfernbedienungen unter 100 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: One-For-All XSight 2 Colour

Schon im letzten Test beeindruckte uns One-For-All mit der XSight 3 Touch, doch wie wird sich das kleinere und günstigere Pendant schlagen? Mit 90 Euro ist die XSight 2 Colour zwar die teuerste Fernbedienung in diesem Roundup, bietet aber auch den extravagantesten Stil. So will man mit Masse überzeugen: 18 steuerbare Geräte, 18 Aktivitäten, 72 Favoritenplätze und ein 2,2-Zoll-Farbdisplay sollen den vollen Durchblick im Heimkinodschungel bringen. Viel zu sagen ist zur XSight 2 Colour eigentlich nicht, denn in großen Teilen entspricht sie der XSight 3 Touch, deshalb wollen wir uns hier auf die Unterschiede konzentrieren.

So hat man das Design etwas angepasst und die Fernbedienung in der unteren Hälfte silber-grau gestaltet, während die obere Hälfte fast zu 100-Prozent der des großen Bruders ähnelt. Bis auf die Tasten um und unter dem Display haben sich hier keine Veränderungen eingeschlichen. Die Fernbedienung ist aber im unteren Drittel dicker geworden, was daran liegt, dass man sie mit ganz normalen AA-Batterien füttern kann. Dies bedeutet wiederum, dass der Hersteller keine Ladestation mitliefert, was bei diesem Preis aber auch eher ungewöhnlich wäre. Die Einrichtung geht - dank gleicher Software auf der Fernbedienung, genau so einfach und unkompliziert von der Hand, wie bei der XSight 3 Touch (Zum Test: One-For-All XSight 3 Touch). Sämtliche Tasten sind auch hier in einem angenehmen Blauton hinterleuchtet, Favoriten lassen sich ebenso einrichten, wie Makros oder Aktivitäten.

 

xsight-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Spezifikationen "One-for-All XSight 2 Colour": Lieferumfang:
  • Geräte-Unterstützung: 18 Geräte
  • 2,2-Zoll-Farbbildschirm
  • Programmierung per Fernbedienung und/oder Internet
  • Aktivitäten, Profile, Favoriten, Kanallogos, Makro, Screen, Tasten
  • Infrarot-Lernfunktion
  • Fernbedienung
  • Batterien
  • Software
  • USB-Kabel

Die Haptik sowie die Optik sind sehr gut - hier gibt es kaum etwas zu meckern. Auch das Display hat - dank seiner Größe - absolut eine Daseinsberechtigung. Gestochen scharfe Bilder lassen die Freude an der Fernbedienung auch auf den zweiten Blick nicht geringer ausfallen, integrierte Lern- und Updatefunktionen lassen die Fernbedienung auch im fortgeschrittenen Alter noch aktuelle Geräte bedienen. Auch an der Verarbeitung gibt es keine Mäkel zu entdecken, für einen Preis von 90 Euro bekommt man hier einiges geboten. Der Praxistest verlief ohne Probleme, denn man konnte die Fernbedienung den eigenen Wünschen entsprechend weitestgehend anpassen.