> > > > Test: Elgato EyeTV Netstream DTT - DVB-T im Netzwerk

Test: Elgato EyeTV Netstream DTT - DVB-T im Netzwerk - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit

Der Schritt das TV-Programm im lokalen Netzwerk allen Geräten verfügbar zu machen ist sicher zu begrüßen. Der Empfang über DVB-T sorgt aber für Einschränkungen, die das Gerät in vielen Teilen Deutschlands einfach aufgrund der wenigen angebotenen Sender unbrauchbar machen.

Netstream_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Positiv hervorzuheben ist die einfache Konfiguration. Stecker rein - fertig. Die Qualität des Streams lässt keinerlei Verschlechterung des Bildes im Vergleich zum direkten Empfang des DVB-T-Signals erkennen.

Für die Zukunft aber sehen wir zahlreiche Verbesserungsmöglichkeiten für Elgato. So wäre eine Version wünschenswert, die auch den Empfang von Satelliten-TV ermöglichen würde. In einem Gespräch auf der CeBIT äußerten sich die Mitarbeiter auch zuversichtlich in dieser Hinsicht. Als Dual-Tuner realisiert würden sich sicher einige Käufer finden.

Etwas auf den Magen schlägt noch der recht hohe Preis des EyeTV Netstream DTT mit fast 200 Euro. Zwar besitzen bereits die beiden EyeTV-Lizenzen einen gewissen Wert, dennoch sind 200 Euro doch etwas hoch für den Empfang von DVB-T-Programmen in Zeiten des hochauflösenden Satelliten-Fernsehns.

Positive Aspekte des EyeTV Netstream DTT:

  • einfache Konfiguration
  • Dual-Tuner (getrennter Empfang von zwei Sendern möglich)
  • Zusammenspiel mit der EyeTV-Software

Negative Aspekte des EyeTV Netstream DTT:

  • nur DVB-T-Empfang möglich
  • hoher Preis

Weitere Links: