> > > > Creative Gigaworks T20 II Probe gehört

Creative Gigaworks T20 II Probe gehört

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Creative Gigaworks T20 II Probe gehört

creative_t20Fällt der Name „Gigaworks“ denkt man in PC-Kreisen sofort an sehr hochwertige Boxensets des Herstellers Creative. Kein Wunder, gehört beispielsweise das 7.1-Set S750 noch immer zu den besten am Markt erhältlichen Surround-Sets. Gigaworks-Boxen waren noch nie Schnäppchen und so ist es kein Wunder, dass auch die T20 Series II dem gehobenen Preis-Segment zugeordnet werden müssen – nominell zumindest. Während das Set eine Preisempfehlung von 100 Euro besitzt, ist es in unserem Preisvergleich bereits für rund 69 Euro gelistet. Da entsteht unweigerlich die Frage, ob wir einen neuen Preis-Leistungsknüller vor uns haben?

Auf dem Boxenmarkt tut sich etwas. Nachdem es zuletzt längere Zeit vergleichsweise ruhig war – von Razers Einstieg mit dem exorbitant teuren Mako einmal abgesehen – feilen viele Hersteller momentan fleißig an ihren Line-Ups. Nicht nur Creative hat sein GigaWorks-Line-Up überarbeitet auch Teufel hat seine allseits beliebte Concept-Reihe nach längerer Zeit modernisiert. Noch dazu drängt auch der asiatische Hersteller Edifier seit einiger Zeit mit immer hochwertigeren Sets auf den deutschen Markt (das auf der CeBIT vorgestellte Luna2 präsentieren wir in Hardwareluxx [printed] 04/2009).

Durch Klick auf das Bild kommt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Creatives Gigaworks T-Serie stellt sich bewusst gegen einen großen Trend und verzichtet auf einen dedizierten Subwoofer. Stattdessen wurde bei der Abstimmung der Boxen auf ein sehr lineares Klangbild geachtet, das eindeutig in Richtung einer Studioabstimmung geht. Dennoch sind wir sehr gespannt wie sich die „Kleinen“ schlagen werden, schließlich konnten bereits das Gigaworks T40 sowie das Gigaworks T40 Series II mit einem durchaus überzeugenden Bassbereich punkten.

Hier die Daten des Sets im tabellarischen Überblick: