> > > > Outdoor-Handy Samsung Galaxy Xcover 3 im Test

Outdoor-Handy Samsung Galaxy Xcover 3 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Display, Software, Laufzeit, Gehäuse

Helles Display mit Boost-Funktion

Mit seinem 4,5-Zoll-Display ist Samsungs Outdoor-Gerät ein vergleichsweise kompaktes Smartphone und verschwindet auch problemlos in kleineren Taschen. Das Display löst allerdings nur mit 800 x 480 Pixeln auf, sodass die Pixeldichte bei 207 ppi liegt. Passend zur Outdoor-Auslegung lässt sich aber ein zusätzlicher Helligkeitsboost aktivieren. Unter den Schnelleinstellungen gibt es dafür neben dem Helligkeitsregler die Option "Im Freien". Dieser auf 15 Minuten begrenzte Boost macht sich tatsächlich bemerkbar. Während die maximale Helligkeit regulär schon bei guten 420 cd/m² liegt, erreicht der Freiluft-Modus ganze 502 cd/m². Dadurch kann das Galaxy Xcover 3 auch bei Sonneneinstrahlung noch ganz passabel genutzt werden.

Der Schwarzwert liegt mit 0,41 cd /m² zwar etwas hoch, dank der überdurchschnittlichen Helligkeit wird aber immerhin noch ein Kontrast von 1.024:1 erreicht (bei maximaler Helligkeit, ohne zusätzlichem Helligkeits-Boost).

Wechselbarer Akku

Dass mittlerweile fast alle Hersteller für ihre High-End-Smartphones nur noch fest verbaute Akkus nutzen, wird gerne kritisiert. Bei der Galaxy Xcover-Familie ist diese Entwicklung aber noch nicht angekommen. Die Rückseite lässt sich abziehen und der 2.200 mAh-Akku kann nach Belieben herausgenommen und ausgewechselt werden. Eine Gummidichtung stellt sicher, dass Staub und Wasser bei geschlossenem Deckel nicht in das Smartphone eindringen können. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Die Akkulaufzeit kann überzeugen. Ein Arbeitstag mit Mischnutzung wird problemlos überbrückt. Auch die Laufzeittests bescheinigen dem Galaxy Xcover 3 eine ordentliche Ausdauer. Die Videowiedergabe bei 200 cd/m² wird so rund 10 Stunden lang durchgehalten. 

Noch mit Android 4.4, doch Lollipop wird versprochen

Samsung liefert das Outdoor-Smartphone aktuell noch mit Android 4.4 aus. Der Hersteller ist sich aber darüber im Klaren, dass ein Lollipop-Update bei einem aktuellen Gerät eigentlich Pflicht ist und hat deshalb versprochen, dass Android 5 auch auf das Galaxy Xcover 3 kommen wird. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Samsungs TouchWiz-Benutzeroberfläche wird für das Galaxy Xcover 3 um einige spezielle Funktionen für den Outdoor-Einsatz ergänzt. Den Helligkeits-Boost haben wir schon angesprochen. Ähnlich nützlich bei der Freiluftnutzung ist auch die Möglichkeit, die Empfindlichkeit des Touchdisplays anzupassen (unter Einstellungen, Anzeige, Touch-Empfindlichkeit hoch). Die Empfindlichkeit nimmt so deutlich zu, dass sich das Smartphone selbst mit Handschuhen noch bedienen lässt. Gerade bei dicken Winterhandschuhen ist das Bedienen eines Touch-Displays allerdings eine mühsame Angelegenheit, weil die Treffergenauigkeit massiv leidet. Wenn die Akkuladung fast erschöpft ist, kann sich das Gerät zudem noch manuell in einen Ultra-Energiesparmodus versetzt werden (unter Einstellungen, Ultra-Energiesparmodus). Dieser Modus intensiviert die Energiesparmaßnahmen, hat nur einen einfachen Start-Bildschirm und schränkt den Zugriff auf Apps auf das Nötigste ein.

Xcover Key für den Schnellzugriff

Gerade im Outdoor-Einsatz ist es praktisch, wenn wichtige Funktionen möglichst direkt erreichbar sind - und das bestenfalls über zuverlässige physische Tasten. Deshalb hat Samsung nicht nur die drei üblichen Android-Bedienelemente in Form von richtigen Tasten realisiert, sondern dem Galaxy Xcover 3 zusätzlich auch noch den Xcover Key spendiert.  

Samsung Galaxy Xcover 3

Diese zusätzliche, blau hervorgehobene Taste kann frei mit zwei verschiedenen Funktionen belegt werden. Standardmäßig aktiviert ein kurzes Drücken die bemerkenswert leuchtstarke Taschenlampe. Wird die Taste länger gehalten, startet hingegen die Kamera-App. Allerdings kann der Xcover Key nur genutzt werden, wenn das Smartphone entsperrt ist. Bei aktivem Lockscreen bleibt der Xcover Key ohne Funktion. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Der 3,5-mm-Klinkenanschluss und der microUSB-Port werden nicht zusätzlich geschützt. Dadurch müssen aber auch nicht erst irgendwelche Abdeckungen entfernt werden, die Anschlüsse sind direkt nutzbar. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar34853_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
bei Göttingen
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Für das Xcover 2 wurden von Samsung auch diverse Updates versprochen, und erschienen ist nichts.
#2
Registriert seit: 16.07.2008

Obergefreiter
Beiträge: 125
selbst der kleinste Mediathek Quadcore hat eine deutlich bessere Performance. Der Soc muss dermaßen billig sein das Samsung diesen gewählt hat.
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3663
@The_Jack: Eine Garantie gibts für das Update sicher nicht, Samsung hat es in der Online-Produktvorstellung aber immerhin direkt in die Produktdetails hineingenommen: http://www.samsung.com/de/news/product-/galaxy-xcover-3-steckt-viel-ein-sieht-schick-aus
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]