> > > > Samsung Galaxy A3 und Galaxy A5 im Test

Samsung Galaxy A3 und Galaxy A5 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Software, Kamera

Software

Obwohl erste Geräte bereits ein Update auf Android 5.0 erhalten, setzt Samsung beim Galaxy A3 und Galaxy A5 auf die mittlerweile acht Monate alte Version 4.4.4, versehen natürlich erneut mit der Eigenentwicklung TouchWiz. Der Funktionsumfang entspricht aber dennoch nicht damit dem, den man bereits von den Schwestermodellen der jüngeren Vergangenheit kennt. Zwar ist der Ultra-Energiesparmodus wieder mit dabei und auch die Flipboard-Integration ist vorhanden, verschiedene zuletzt immer wieder vorinstallierte Samsung-Dienste fehlen jedoch - beispielsweise S Health. Ein sich daraus ergebender Vorteil: Das Einstellungsmenü fällt übersichtlicher als zuletzt aus, obwohl es von einer intuitiven Bedienung auch weiterhin ein gutes Stück entfernt ist.

Bekannte Oberfläche: Auf Android 5.0 und ein neues TouchWiz verzichtet Samsung
Bekannte Oberfläche: Auf Android 5.0 und ein neues TouchWiz verzichtet Samsung

Als überraschend entpuppt sich die Performance der eigenen Oberfläche. Offenbarte hier zuletzt das deutlich leistungsstärkere Galaxy Note Edge so manches Problem, bleiben Ruckeln und ähnliches beim Galaxy A3 und Galaxy A5 völlig aus. Als störend entpuppt sich nur die vergleichsweise lange Ladezeit von Flipboard beim Aufrufen des äußerst linken Homescreens.

Kamera

Könnte man Galaxy A3 und Galaxy A5 beim ersten Betrachten problemlos für Vertreter der Oberklasse handeln, wird spätestens beim Blick auf die Kamera die tatsächliche Positionierung erkennbar. Denn mit 8 und 13 Megapixeln (A3/A5) sowie Autofokus und LED-Blitz bieten beide Neuheiten lediglich Standardkost. Einen Bildstabilisator oder ändere Besonderheiten sucht man in beiden Fällen vergebens. Etwas anders sieht es hingegen bei der Kamera-Software aus. Denn diese stimmt in weiten Teilen mit der überein, die man von den Samsung-Flaggschiffen kennt - auch wenn der Aufbau abweicht. So kann der Nutzer nicht nur zwischen eine Vielzahl von Modi wählen, sondern auch Einfluss auf einige Parameter wie ISO oder Belichtung nehmen.

HDR-Aufnahmen überzeugen
HDR-Aufnahmen überzeugen (Galaxy A3)

Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Bei ausreichendem Tageslicht sind Bildrauschen und andere Fehler kaum wahrzunehmen, Details und Farben werden weitestgehend originalgetreu aufgezeichnet. Wie üblich: Nimmt das Licht ab, nimmt das Bildrauschen zu. Allerdings hält es sich bei beiden Sensoren in Grenzen, wenn man sich am Durchschnitt orientiert. Vergleichsweise nützlich kann in solchen Situationen der Blitz sein. Zwar überstrahlt dieser auf kurze Distanz alles, im Bereich um 2 m ist er meist jedoch eine gute Hilfe. Eine gute Bewertung verdient auch der HDR-Modus, Makroaufnahmen enttäuschen hingegen. Hier entspricht der tatsächliche Fokuspunkt nicht immer dem, den der Nutzer manuell gewählt hat.

Sucht man in den Aufnahmen der beiden Smartphones Unterschiede, haben beide leichte Vor- und Nachteile. Während das Galaxy A3 Farben minimal besser festhält und bei Dunkelheit leicht vorne liegt, bietet das Galaxy A5 ein kleines Plus an Details und Kontrast.

Bei Makroaufnahmen zeigen beide Smartphones Schwächen (Galaxy A5)
Bei Makroaufnahmen zeigen beide Smartphones Schwächen (Galaxy A5)

Vermeintlich Selfie-freundlich sind die Frontkameras, die in beiden Fällen 5 Megapixel bieten. Aber selbst bei optimalen Lichtverhältnissen ist Bildrauschen klar zu erkennen, mehr als Schnappschüsse erhält man nicht.

Sollen statt dessen Videos aufgezeichnet werden, liegt die Grenze bei Full HD. Die Bildqualität stimmt im Wesentlichen mit der von Fotos überein, allerdings münden schnellere Bewegungen leicht in Artefakten.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 962
Jup, genau wie das alpha für die gebotene Leistung schlichtweg zu teuer.
#3
customavatars/avatar182753_1.gif
Registriert seit: 28.11.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
"Das Galaxy A5 verliert gegenüber dem Galaxy S5 300 mAh" es sind 500mAh. Das S5 hat 2800.
#4
customavatars/avatar128553_1.gif
Registriert seit: 31.01.2010
Bavaria/Teisendorf
Obergefreiter
Beiträge: 93
ich hab mir jetzt das s3 neo gekauft und überlege gerade.. was brauch ich mehr ?
gute grösse, gutes display, gute kamera, ausreichende schnelligkeit zum surfen und laden von programmen... und das für 180 €

gegenüber 300-600€ .. für was ?
Spiele ? Statussymbol.. keine ahnung aber da mach ich nicht mit..
#5
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1021
Zitat Schwarzie;23178670
Jup, genau wie das alpha für die gebotene Leistung schlichtweg zu teuer.

Das Metalgehäuse hat halt seinen Preis.

Zitat M4deman;23178914
"Das Galaxy A5 verliert gegenüber dem Galaxy S5 300 mAh" es sind 500mAh. Das S5 hat 2800.

Gemeint war das Galaxy S4, da sind es 300 mAh.
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Zitat homann5;23179375
Das Metalgehäuse hat halt seinen Preis.


Der dennoch lächerlich hoch ausfällt.

Das Motorola Moto G LTE (first Gen) bietet für gut 110€ weniger fast die gleiche Ausstattung (sogar 720p Display).

Mir kann niemand erzählen, dass 8GB mehr Speicher und ein Metallgehäuse satte 110€ Aufpreis kosten. Also sagen wir mal, 220€ wären vielleicht noch so verschmerzbar. Aber 280€ sind deutlich zuviel.
#7
Registriert seit: 07.09.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 347
Ich habe mir für 236 Euro das THL 5000 gekauft und bin sehr zufriden mit dem Handy. Das einzige was fehlt ist LTE und vielleicht die neue 64Bit CPU. Dafür bietet es einen 5000 mAh Akku der wirklich lange hält. Der Rest ist nicht viel schlechter als bei den anderen highend Handys. Warum sollte ich mir für mehr Geld ein schlechteres Handy kaufen .....

THL 5000 im Test/Testbericht | ChinaHandys.net Chinahandys.net
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9433
Naja, ein 1cm Phone würde ich heut definitiv nicht mehr kaufen... gehst du so oft outdoors übers WE, oder wofür brauchst du solch einen Akku?
#9
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 962
Zitat homann5;23179375
Das Metalgehäuse hat halt seinen Preis.
Ja, n Euro. Wenn man großzügig aufrundet.
#10
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 953
Die Fotos sind unter aller Kanone.
Ichg meine nicht die, die die Handys machen, sondern die, die von den Handys gemacht wurden.

Schrecklich.
Bildausschnitte, Schärfe, Blickwinkel. Einfahc grausig (zum Großteil).
#11
customavatars/avatar13580_1.gif
Registriert seit: 17.09.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 953
Viel zu teuer der Samsung Kram...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]