> > > > Samsung Galaxy S5 Mini im Kurztest

Samsung Galaxy S5 Mini im Kurztest

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Gut und weniger gut

Smartphone mit Durchhaltevermögen und Wasserschutz

Zu den Stärken des Galaxy S5 Mini gehört zweifelsohne das Gehäuse. Nicht nur, dass Samsung erneut eine hohe Verarbeitungsqualität erreicht hat, neben dem Sony Xperia Z3 Compact ist es zudem auch das einzige aktuelle Smartphone im Bereich der 4,5-Zoll-Klasse, das über eine IP-Zertifizierung verfügt.

Das Super-AMOLED-Display ist ausreichend hell und bietet kräftige Farben
Das Super-AMOLED-Display ist ausreichend hell und bietet kräftige Farben

Ebenfalls auf der Haben-Seite steht das Display, das aufgrund der Panel-Technik mit satten Farben und einem sehr guten Kontrastverhältnis überzeugen kann. Mit bis zu 357 cd/m2 und einer Homogenität von 85 Prozent erreicht auch die Beleuchtung mehr als ausreichende Werte, einzig bei direkter Sonneneinstrahlung sind Bildschirminhalte nur noch schwer zu erkennen. Keine größeren Befürchtungen muss man hinsichtlich der Farbtemperaturen haben: Während die Mehrheit der Super-AMOLED-Anzeigen oftmals einen klar erkennbaren Blaustich aufweisen, verhält sich das Galaxy S5 Mini dank durchschnittlich etwa 7.400 Kelvin überraschend neutral - auch wenn man vom Ideal (6.500 Kelvin) doch ein gutes Stück entfernt ist.

Aktuelles Android mit vielen Funktionen des Galaxy S5, aber ruckelnde Oberfläche
Aktuelles Android mit vielen Funktionen des Galaxy S5, aber ruckelnde Oberfläche

Eine gute Note verdient auch die Kamera, zumindest so lange gute bis sehr gute Lichtverhältnisse vorhanden sind. Denn unter solchen Bedingungen überzeugen Farben und Details bei Fotos wie auch Videos. Aber bereits bei einsetzender Dämmerung - oder entsprechendem Licht in Räumen - kommt es schnell zu Bildrauschen und anderen qualitätsmindernden Fehlern.

Bei gutem Licht gefällt die Kamera, ...
Bei gutem Licht gefällt die Kamera, ...
..., bei schlechtem neigt sie schnell zu Bildrauschen
..., bei schlechtem neigt sie schnell zu Bildrauschen

Keinerlei Schwächen erlaubt sich das Smartphone hingegen in Sachen Laufzeit. Der problemlos austauschbare Akku mit seinen 2.100 mAh erreicht im Video-Test mit einer Ladung mehr als 11 Stunden, im Alltag reicht es für knapp zweieinhalb Tage - am Morgen vom Ladegerät getrennt, muss es am späten Vormittag des übernächsten Tages wieder angeschlossen werden.

11 Stunden im Video-Test und 2,5 Tage in der Praxis: Die Laufzeiten sind gehören zu den Stärken
11 Stunden im Video-Test und 2,5 Tage in der Praxis: Die Laufzeiten sind gehören zu den Stärken

Eine Frage des eigenen Geschmacks bleibt nach wie vor Samsungs eigene Oberfläche TouchWiz. Unbestreitbar ist jedoch der Mehrwert der darin enthaltenen Applikationen, im Falle des Galaxy S5 Mini allen voran der Fitness-Manager S Health, der vor allem zusammen mit einer Gear-Smartwatch seine Stärken ausspielen kann, aber auch die Fernbedienung Smart Remote, die den verbauten Infrarot-Sender nutzt.

Unauffällig und damit gut präsentierten sich die Telefon- und Datenübertragungseigenschaften. Auch unter schlechten Bedingungen kam es zu keinen Verbindungsabbrüchen. Einzig der für das Freisprechen vorgesehene Lautsprecher auf der Rückseite produziert einen klar zu blechernen Klang.

Aussetzer und fehlende Ergonomie

Doch TouchWiz offenbart auch eine Schwäche des Geräts. Denn der SoC schafft es zusammen mit dem 1,5 GB großen Arbeitsspeicher nicht, die Oberfläche ruckelfrei darzustellen. Schon beim Wechsel zwischen den einzelnen Homescreens kommt es immer wieder zu unübersehbaren Aussetzern. Zusätzlich fiel das Gerät mehrfach durch überdurchschnittlich lange Ladezeiten auf. Ein Grund für diese Probleme: Zwar verfügt der SoC im Vergleich zum Galaxy S4 Mini über die doppelte Anzahl an CPU-Kernen, die verwendete Cortex-A7-Kerne sind für sich jedoch deutlich schwächer als die zuvor verbauten Krait-300-Pendants, die zudem auch höhere Taktraten erreichten.

Der Fingerabdrucksensor zeigt die gleichen Schwächen wie im Galaxy S5
Der Fingerabdrucksensor zeigt die gleichen Schwächen wie im Galaxy S5

Als Bestätigung können verschiedene Benchmarks verstanden werden. Sowohl im SunSpider- als auch im Browsermark-Test schneidet das Galaxy S4 Mini besser ab, gleiches gilt für den 3DMark sowie Linpack. Einzig unter AnTuTu liegt der Neuling vorne.

Minuspunkte gibt es aber auch für die Ergonomie. Zum einen liegt das Smartphones aufgrund der Form - vor allem durch den kantigen Rahmen - nicht optimal in der Hand, zum anderen nimmt das Display nur gut 64 Prozent der Front ein. Hier geht Samsung sorglos mit der vorhandenen Fläche um.

Optisch gefällig, in Sachen Ergonomie aber von Nachteil: Der Gehäuserahmen
Optisch gefällig, in Sachen Ergonomie aber von Nachteil: Der Gehäuserahmen

Weitere Punktabzüge gibt es für die Rückseite, die sich trotz gleicher Optik weitaus billiger als beim Galaxy S5 anfühlt sowie für den Fingerabdrucksensor, der in Sachen Benutzerfreundlichkeit hinter der des iPhone 5s oder Huawei Ascend Mate 7 zurückbleibt.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Zitat Chaos Commander;22663732
Aber es ist doch so. Vor 1-2 Jahren hatte die "Mini"-Version eines Handys höchstens 4 Zoll, eher sogar 3,5.

Wie wärs mal wieder mit nem Handy, das auch Leute mit "normalgroßen" Händen mit nur einer Hand bedienen können?


Gibt es doch schon von Sony.
#8
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2815
Für solche Fragen haben wir einen extra "Kaufberatungs-Bereich" ich bitte dich den auch dafür zu benutzen.
#9
customavatars/avatar23691_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Vlbg, Austria
Flottillenadmiral
Beiträge: 5570
Danke für den Test, die ruckelnde Oberfläche geht in dieser Preisklasse mal gar nicht! Meine zwei letzten Smartphones waren beide von Samsung, und auch da merkte man schon dass die Qualität immer mehr abnimmt. Masse statt Klasse, schade Samsung :( mein nächstes wird wohl ein Sony Z3 Compact werden
#10
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 677
Naja Sony ist von der Oberfläche auch nicht der Wahnsinn, läuft auch nicht immer besser...
man könnte meinen das es so gewollt ist das nur Google selbst und Apple das recht auf flüssige bedinung haben...
Falls der Trend jetzt aber so weitergeht dann gehe ich von aus das in 5 Jahren mini 5.5" sein werden schließlich war das s2 knapp 6mm kürzer.
#11
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4739
Ob gegen das ruckeln eine andere ROM hilft?
#12
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 4739
Ob gegen das ruckeln eine andere ROM hilft?
#13
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1022
Zitat Woozy;22665724
Ob gegen das ruckeln eine andere ROM hilft?

Da würde ich von ausgehen.
#14
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2701
Eine Rom hilft definitiv, selbst Samsung-Roms werden damit deutlich perfomanter. Ob Rooten und Flashen bei Samsungs "Sicherheitsvorkehrungen" noch sinnvoll ist, sei allerdings mal dahingestellt.


Zitat Chaos Commander;22663732
Aber es ist doch so. Vor 1-2 Jahren hatte die "Mini"-Version eines Handys höchstens 4 Zoll, eher sogar 3,5.

Wie wärs mal wieder mit nem Handy, das auch Leute mit "normalgroßen" Händen mit nur einer Hand bedienen können?


Trotzdem heißt "Mini" nicht zwingend klein, es ist einfach die kleinere, (teils deutlich) abgespeckte Variante des jeweiligen Flaggschiffs.

Das 2 Jahre alte S3 Mini war im Vergleich auch nicht soo viel kleiner, trotz 0,5" weniger.

Zwar werden die geringeren Displaygrößen völlig vernachlässigt, aber das hat hiermit nichts zu tun.


Zum Smartphone:
Bisher definitiv das brauchbarste S Mini, die Hardware wirkt eigentlich recht akzeptabel (vor allem weil der Preis wieder fix in den Keller gehen sollte).
Die Software macht allerdings sowieso mal wieder alles zunichte...
#15
Registriert seit: 13.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Zitat Clone;22664477
Gibt es doch schon von Sony.

Das wäre mir aber neu... bisher habe ich noch kein 4" Phone mit HD-Auflösung gesehen und außerdem haben die Sony-Teile zwar 4", aber dafür einen so breiten Rand, dass sie auch nicht kleiner sind als andere 4,3"- oder 4,6"-Geräte.
Und es kann mir keiner erzählen, dass es nicht möglich ist, ein 3,8-4"-Gerät mit HD-Auflösung zu bauen, wenn FullHD bei 4,8" mit oder sogar QHD bei 5,5" möglich sind - das wären dann theoretisch 2,75" mit HD.
Naja, ich warte ab, bis der Markt mit Mega-Phones gesättigt ist und vielleicht endlich wieder der Trend zur Miniaturisierung ausgerufen wird...
#16
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Zitat numerobis;22676959
Das wäre mir aber neu... bisher habe ich noch kein 4" Phone mit HD-Auflösung gesehen und außerdem haben die Sony-Teile zwar 4", aber dafür einen so breiten Rand, dass sie auch nicht kleiner sind als andere 4,3"- oder 4,6"-Geräte.
Und es kann mir keiner erzählen, dass es nicht möglich ist, ein 3,8-4"-Gerät mit HD-Auflösung zu bauen, wenn FullHD bei 4,8" mit oder sogar QHD bei 5,5" möglich sind - das wären dann theoretisch 2,75" mit HD.
Naja, ich warte ab, bis der Markt mit Mega-Phones gesättigt ist und vielleicht endlich wieder der Trend zur Miniaturisierung ausgerufen wird...


Naja, das Z3C ist 127mm lang. Das sollte doch gehen, oder? Das sind 2cm weniger als bei den Boliden anderer Hersteller.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]