LG G3 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Software und Performance

Software

Ausgeliefert wird das G3 mit Android 4.4.2 und LGs weiterentwickelter eigenen Oberfläche. Diese verändert die Optik Androids deutlich und bietet einen vorsichtigen Vorgeschmack auf das, was Android 5.0 respektive Android L verändern wird. Denn das LG-UI sorgt für ein sehr „flaches“ Design, das eher an Windows Phone 8 oder iOS 7 als an Android KitKat erinnert. Ein Grund hierfür sind auch die voreingerichteten Widgets mit ihrer Kacheloptik. Gegenüber der Oberfläche des G2 wirkt die neue Version deutlich weniger verspielt, auch wenn es an einigen Stellen immer noch übertrieben bunt wirkt, respektive einige Farbkombinationen unpassend erscheinen. Einfluss auf die generelle Funktionalität hat die Eigenentwicklung aber nicht, Nutzer anderer Android-Smartphones müssen sich somit nicht umgewöhnen.

Ebenfalls von LG stammen einige vorinstallierte Dienste und Applikationen. Den Anfang macht dabei Smart Notice, eine Art Google-Now-Konkurrent. Auf diesem Wege wird der Nutzer beispielsweise bei schlechtem Wetter nicht nur daran erinnert, zur Vorsicht einen Regenschirm mitzunehmen, sondern auch auf längere Zeit nicht mehr genutzte Programme hingewiesen.

Android 4.4.2 mit LG UI: Flaches Design und eigene Dienste
Android 4.4.2 mit LG UI: Flaches Design und eigene Dienste

Schon bekannt ist Knock Code. Wie bisher wird auf diesem Wege das Entsperren des Smartphones per Klopfkombination ermöglicht, der Griff zum Standby-Schalter und das Eingeben eines mehr oder weniger umfangreichen Codes entfällt somit. Während Knock Code in Summe eine Vereinfachung darstellt, störte im Test jedoch das häufige unbeabsichtigte Einschalten des Geräts - eine falsche Berührung des Displays reicht dafür bereits aus.

Im Zusammenspiel mit den neuen Hüllen des G3s kann Quick Circle genutzt werden. Im Bereich der kreisrunden Aussperrung der Quick-Circle-Hülle werden auf Wunsch Uhrzeit und Datum, aber auch eingegangene Nachrichten, die Mediaplayer-Steuerung und anderes angezeigt.

Schnell anfreunden kann man sich mit dem Smart Keyboard. Denn die Tastatur lässt sich nicht nur in der Höhe anpassen, sondern bietet auch verschiedene Abkürzungen, um Wörter schneller zu schreiben und Tippfehler zu korrigieren.

Nicht fehlen darf natürlich die Fernbedienungs-Software Quick Remote, die auf den verbauten Infrarot-Sender zum Steuern von Fernsehern und Co. zurückgreift, sowie die Gesundheits-App LG Health. Diese erinnert in puncto Aufbau stark an Samsungs S Health, erreicht aber nicht deren Funktionsumfang.

Performance

Mit dem Snapdragon 801 kommt im G3 einer der derzeit schnellsten SoCs zum Einsatz. Seine vier CPU-Kerne erreichen bis zu 2,5 GHz, die GPU vom Typ Adreno 330 schafft maximal 578 MHz. Vor allem letztere wird vom Gerät immer wieder aufgrund der hohen Display-Auflösung gefordert, gegenüber einer Full-HD-Anzeige müssen etwa 80 Prozent mehr Pixel angesteuert werden. Im Vergleich zum Samsung Galaxy S5, in dem der gleiche SoC verbaut wird, ist das G3 somit im Nachteil.

Im Test zeigte sich jedoch, dass ganz andere Probleme vorhanden sind. Denn in einigen Benchmarks blieb das Ergebnis deutlich hinter dem zurück, was man erwartet hätte. So reicht es in Linpack beispielsweise für nur 730 MFLOPs, das Galaxy S5 schafft 44 Prozent mehr, das G2 47 Prozent. Nicht überzeugend fielen auch die Ergebnisse der Browser-lastigen Tests SunSpider und Browsermark 2.0 aus. In ersterem reichte es gerade noch für einen Platz im oberen Drittel, in letzterem findet sich das G3 auf dem sechstletzten Platz wieder. Aber es gibt auch andere Ergebnisse: Im 3DMark und unter AnTuTu werden gute bis sehr gute Resultate erzielt.

AnTuTu

Punkte
Mehr ist besser

Ein möglicher Grund für das überraschend schlechte Gesamtergebnis könnte eine mangelnde Kühlung des SoCs sein. Denn unter hoher Last erhitzt sich die Rückseite des Gehäuses schon nach kurzer Zeit deutlich. Hinzu kommt, dass sich unmittelbar im Anschluss auch an der Systemoberfläche sonst nicht anzutreffende Performance-Probleme zeigen: Beim Wechsel zwischen den Homescreens oder dem Aufrufen der App-Übersicht kommt es zu Rucklern und Aussetzern, Ladezeiten fallen länger als üblich aus.

Schon nach ein, zwei Minuten ist von all dem nichts mehr spüren und das G3 arbeitet so schnell, wie man es von einem Oberklassegerät erwartet.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar173226_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Ich bin mal gespannt auf meins,soll heute noch zugestellt werden von GLS
#16
Registriert seit: 07.07.2014

Gefreiter
Beiträge: 39
Ich habe schon beide Versionen ausprobiert und bin sehr zufrieden mit dem was ich bekommen habe! ddas 16 GB war einbisschen verbuggt, aber das 32 GB ist einfach BOMBE! und vorallem hält der Akku bei mir einen Tag das langt mir, über nacht kriegt er eh wieder Saft :P
#17
Registriert seit: 10.02.2014
Österreich
Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Hab mein G3 gestern bekommen und kann nur sagen...WOW....das Display ist der Hammer, einen ganz leichten Blaustich kann man ab und zu erkennen aber das stört absolut nicht...zur Akkulaufzeit kann ich noch nicht viel sagen außer das ich es um 8 Uhr vom Kabel genommen habe und jetzt noch 80% habe und ich habe es viel genutzt (eh klar wenn man ein neues Smartphone hat)! Die Verarbeitung ist hervorragend...da verwindet sich nichts da knarzt nichts...die Akkuabdeckung finde ich genial gelöst....sieht einfach irre gut aus!

Hab die 32GB Version in weiß!
#18
customavatars/avatar173226_1.gif
Registriert seit: 18.04.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Meins sollte Donnerstag geliefert werden,aber GLS hat das Paket verschlammt oder eher der Fahrer ! er hat es gescannt hat und in sein Fahrzeug eingeladen aber bei mir nicht abgeliefert und nu ist es plötzlich verschwunden.
Habe den Anatolischen Eseltreiber gefragt wo er mein Paket hat,und er nur "Isschhhh nix gesehe,isschhh nix gelade Paket,"
#19
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Was hier wieder alle auf das Display schimpfen, wer weiß denn wie viel Strom das Display nun genau zieht und ob es nicht evtl auch nur an völlig verbockter Software liegt ?
#20
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2386
Auch wenn die Software müll sein sollte ändert das nichts daran das die Auflösung einfach nur total unnötig ist.
#21
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 4910
Zitat Sparanus;22379147
Ne dieses 2k Display ist echt ein Nachteil. Full HD bei besser Akkulaufzeit und besserem Kontrast wären passender.

Der Kontrast hat NICHTS mit der Auflösung oder dem Panel zu tun, sondern rein mit der Kalibrierung. Das ist alles absicht (ich würde mal behaupten, LG weiß wie man Display panels baut und kalibriert).
Beispielsweise die Gamma werte bei dunklen stellen sind zu hoch (weswegen dunkle stellen zu hell erscheinen. Angeblich, damit man bei dunklen stellen noch mehr details sieht).
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=_-T5rLjhNVA&feature=player_detailpage#t=565
#22
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3256
Hab ich das behauptet?
#23
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 4910
Nein, wollte es lediglich als Anmerkung hinzufügen ^^
Bevor bei einigen mitlesern der Eindruck entstehen könnte, dass alle QHD displays nen schlechten kontrast hätten, weil das irgendwie mit der Auflösung zusammenhängt, oder sonst was.
#24
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3256
Aso ok :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]