> > > > LG L40 und LG L70 im Doppeltest

LG L40 und LG L70 im Doppeltest

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Kamera & Software

Kamera: L40 oder L70?

3 Megapixel gegen 5 Megapixel. Mit gegen ohne LED. Mit Frontkamera gegen ohne. Okay, letzteres Duell dürfte schnell entschieden sein. Aber auch mit Frontkamera ist es nicht immer ein Vergnügen - bei 0,3 MP darf man selbst bei der Videotelefonie nicht sonderlich viel erwarten. Mit oder ohne LED ist vermutlich bei Kameras dieser Art ziemlich egal, da die produzierten Ergebnisse in Fällen, in denen die LED zugeschaltet wird, so oder so unbrauchbar sind. Schade ist es beim L40 dann nur um die allseits beliebte Taschenlampenfunktion. Doch wie sehen die Fotos überhaupt aus, die man mit diesem Geräten erzeugen kann?


LG L40: Testshot der Hauptkamera zur selben Zeit wie unten

Sowohl die Ergebnisse (bei guten Lichtverhältnissen) vom L40 als auch vom L70 sind nicht so schlimm, wie die nackten Daten vermuten lassen würden. Klar, keines der Fotos würde man auf eine Leinwand ziehen wollen oder das Ergebnis als wirklich toll bezeichnen. Als Schnappschuss oder "Erinner-mich-an-etwas"-Foto sind beide Smartphone-Kameras aber durchaus tauglich. Die Farbdarstellung bei den Aufnahmen ist ordentlich, die Schärfe liegt beim L70 noch deutlich über der des L40. Bei der Betrachtung auf dem Smartphone-Display könnte man schon fast ein "schön" über die Lippen bringen.

 LG L70: Testshot der Hauptkamera zur selben Zeit wie oben

Ganz klar sind beide Geräte natürlich auch für den nicht so sehr anspruchsvollen Nutzer gedacht, weshalb man in diesem Fall mit einem anderen Maßstab messen sollte. Die Fotos sind in Ordnung, aber keinesfalls richtig gut.

Software

Bei der Software kann LG absolut überzeugen. Nicht nur, dass beide Geräte schon mit Android 4.4 KitKat arbeiten, beide haben auch viele Funktionen der großen G-Serie mit auf den Weg bekommen. Unter anderem die Optik des Launchers,die sehr stark an das LG G2 erinnert. In diesem Fall hat LG aber noch etwas deutlicher versucht, die Geräte voneinander abzugrenzen. Doch zunächst einige Features, die beide Geräte gemeinsam haben: Double-Tap to Wake / Sleep (Smartphone mit Doppeltipp aufwecken), Knock Code, Gästemodus, Quick Memo, angepasste LG Kamera App sowie Schnellzugriffe (Anpassbar!) in der Notification Bar. 

Darüber hinaus kann das L70 noch mit QSlide-Anwendungen (Floating Apps), intelligenter Bildschirmabschaltung (Wenn man draufsieht, bleibt das Display eingeschaltet.) und einer LG eigenen Backup-App überzeugen. Für die Investitionen bekommt man bei beiden Geräten eine ganz schöne Anzahl sinnvoller Funktionen und vor allem ein aktuelles Android-System. Hier kann man wirklich einmal ein "Gut gemacht, LG!" aussprechen. Praktisch: Beide Geräte bieten zudem einen "einfachen" Homescreen, der gerade beim L40 für ältere (oder auch jüngere) Menschen sinnvoll sein kann, da er weniger Informationen und direkten Zugriff auf die Telefonfunktion bietet.