> > > > Sony Xperia Z1 im Test - Frisch von der IFA

Sony Xperia Z1 im Test - Frisch von der IFA

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Sony Xperia Z1 im Test - Frisch von der IFA

0 Xperia Z 1 Black hi resNur knapp ein dreiviertel Jahr nachdem Sony das Full-HD-Monster Xperia Z auf der CES 2013 vorgestellt hat, hat man die diesjährige IFA dazu genutzt, ein neues, weiterentwickeltes Flaggschiff vorzustellen, das in wenigen Wochen sogar schon verfügbar sein soll. Die Hardware ist stärker, das Gehäuse etwas hochwertiger und die Kamera besser. Was an dem neuen Sony Xperia Z1 sonst noch Besonderes zu finden ist und ob es sich lohnt, sein doch erst vor Kurzem angeschafftes Xperia Z zu ersetzen, werden wir im nachfolgenden Test klären.

001

Natürlich fragt sich der Käufer eines Xperia Z bei einer solchen Vorstellung, was genau er jetzt mit seinem "Alten" machen soll. Unsere Antwort: einfach weiternutzen, denn das "Alte" wird durch das Erscheinen eines neuen Gerätes ja nicht schlechter - und dass das Xperia Z noch immer ein sehr gutes Gerät ist, beweist auch unser Testergebnis, bei dem das Smartphone unseren Excellent-Hardware-Award gewinnen konnte. Bevor der Vergleich "Alt gegen Neu" ansteht, sollen unsere Leser das "Neue" erst einmal kennenlernen.

Optik, Haptik, Hardware

Schon der Vorgänger kam mit extrem guter Hardware auf den Markt, bei der eine flüssige und schnelle Bedienung zu großen Teilen gewährleistet war. Man bewirbt das Z1 mit dem Spruch "Das Beste von Sony ist jetzt noch besser" und suggeriert dem Käufer damit, dass auch das alte Gerät noch auf der Höhe der Zeit ist. Schaut man sich das Datenblatt an, wird schnell deutlich, dass das Z1 ein detailverbessertes Gerät ist - und keine Neuentwicklung "von Grund auf". Das fällt direkt auf, wenn man das Z1 in der Hand hält. Weiterhin kann man mit viel Glas und einem sehr dezenten Design wohl gerade auch in der Geschäftswelt punkten. Die dazu passend gestaltete Android 4.2.2 Oberfläche ist im weiteren Verlauf des Tests ebenfalls noch Thema.

Prozessor 4x 2,2-GHz Qualcomm Snapdragon 800 (MSM8974)
Display 5-Zoll Mobile Bravia Engine 2 (1920 x 1080 px)
Akku 3000 mAh
Kamera (vorne) 2 MP
Kamera (hinten) 20,7 MP Exmor-RS-Sensor, LED, HDR
Speicher 16 GB; erweiterbar per microSD
Maße / Gewicht 144,4 x 73,9 x 8,5 mm; 169g

Wie mittlerweile fast üblich, wurde der Akku - in diesem Fall mit 3.000 mAh - fest im Gerät verbaut. Das erlaubt laut Herstelleraussage dünnere Bauweisen, wobei Samsung mit seinen Geräten regelmäßig zeigt, dass dies auch anders geht. Die restlichen technischen Daten können auf dem Papier ebenfalls überzeugen: Qualcomm Snapdragon 800, ein 5-Zoll Triluminos-Display mit Full-HD-Auflösung, eine Kamera mit 20,7 Megapixel auf der Rückseite sowie wasserdicht nach IP55/IP58 und staubgeschützt nach IP55.

Schaut man sich das Gerät etwas genauer an, fällt das ungewöhnliche Design der Seitenteile auf, die anders als beim Xperia Z aus Aluminium gefertigt und stärker abgerundet wurden, sodass ein deutlich hochwertigerer Eindruck entstehen soll. In den Rahmen eingefasst sind natürlich Anschlüsse, Slots und Buttons. Rechter Hand finden sich Power-, Kamera- und Lautstärke-Buttons sowie der wasserdichte Zugang zur SIM-Karte (ohne Werkzeug wechselbar), auf der gegenüberliegenden Seite finden sich weitere Abdeckungen, hinter denen microSD-Kartenslot und der microUSB-Anschluss versteckt wurden.

Etwa in der Mitte des Gerätes findet sich ein Connector, über den Zubehör angeschlossen werden kann - es gibt beispielsweise ein magnetisches Aufladegerät für das Z1. Die Unterseite beherbergt einen Lautsprecher sowie eine Schlaufendurchführung. Die Oberseite ist dagegen fast "nackt" - lediglich der 3,5-mm-Klinkeanschluss befindet sich dort. Besonders an diesem ist, dass kein Verschluss für den Erhalt der Wasserdichtigkeit notwendig ist. Ob dies auch mit eingestecktem Kopfhörer gilt, konnte Sony uns nicht beantwortet - und diesen Test wollten wir dem Review-Sample nicht zumuten. 

Der Lautsprecher ist zugunsten eines dedizierten Kamerabuttons auf die Unterseite (nicht Rückseite) des Smartphones gewandert. Er liefert nach wie vor einen ordentlichen Sound, kann aber natürlich nicht mit der aktuellen Referenz - HTCs Boom Sound Technik - mithalten. Da der Großteil der Nutzer Medien wahrscheinlich über Kopfhörer konsumiert, sollte dieser Umstand wohl aber nicht zu stark gewertet werden.

Leider - das mussten wir schon während der IFA (Vergleich LG G2 und Sony Xperia Z1) feststellen - wirkt das Z1 durch den deutlich breiteren Rand rund um das Display recht altbacken - und auch das Gewicht ist mit 169 Gramm nicht unbedingt als gering zu bezeichnen. Bei der Entwicklung neuer Features und dem Einbau besserer Hardware scheint demnach kaum Zeit geblieben zu sein, die Maße und das Gewicht entsprechend zu optimieren.

Ergonomie / Handhabung

Die angebrachten Kritikpunkte spiegeln sich auch in unseren Ergonomie-Werten wieder. Mit einem Gewicht 1,88 g/cm³ Handyvolumen liegt das Z1 ähnlich schwer in der Hand wie sein Vorgänger oder auch das Nokia Lumia 920. Die dicken Ränder rund um das Display resultieren in einer Ausnutzung der vorderen Fläche von nur 64,0 %. Die Konkurrenz ist hier mit ihren High-End-Modellen schon über der 70-Prozent Marke und bringt damit größere Displays in gleich großen oder sogar kleineren Gehäusen auf den Markt. Dieser Umstand ist natürlich der Zertifizierung nach IPX5/8 und IP5X geschuldet - wasser- und staubdicht und dabei noch leicht, schmal und extrem dünn passen dann doch (noch) nicht richtig zusammen. Hier muss man sich entscheiden.

Auch in der Breite ist das Xperia Z1 deutlich gewachsen: vormals 71 mm muss die Hand nun rund 3 mm mehr umgreifen. Was bei Nutzern, die mit großen Händen gesegnet wurden, wohl kein ernsthaftes Problem ist, kann bei kleineren Vertretern den Unterschied zwischen "gerade noch bedienbar" und "nicht ernsthaft nutzbar" ausmachen. Durch die abgerundeten Ecken lässt sich das Z1 aber recht angenehm in der Hand halten, wenngleich es noch immer nicht mit Handschmeichlern wie den alten iPhones oder der Lumia-Reihe von Nokia mithalten kann.

Wie viel "Komfort" bei einem 5-Zoll-Telefon wirklich möglich ist, bleibt dabei aber sicherlich fraglich.

Vergleich zum Xperia Z 

Ein erster Vergleich der Hardware bescheinigt dem Z1 eine bessere CPU & Kamera, eine neue Displaytechnik, eine bessere Kamera, eine tiefere Unterwasser-Ausdauer (IP58 statt 57; 30 Minuten bis zu 1,5 m in Süßwasser), mehr LTE-Bänder und einen größeren Akku. Dafür wächst das Gehäuse in alle Richtungen: 5,4 mm höher, fast 3 mm breiter und rund etwas dicker als das Xperia Z ist der Nachfolger. Zudem bringt es 23 Gramm mehr auf die Waage. Praktischerweise hat man nun einen dedizierten Kamera-Auslöser im Rahmen integriert, sodass Fotos unter Wasser trotz schlecht reagierendem Touchscreen gemacht werden können.

Beide Geräte laufen auf Android 4.2 "Jelly Bean", profitieren also problemlos von neuen Techniken wie "Project Butter" - ob der Prozessor jetzt mit 1,5 oder 2,2 GHz taktet, dürfte beim abrufen von E-Mails oder normalem Surfen aber kaum auffallen. Mit 2 GB an RAM ist man ebenfalls gut aufgestellt Ein wirklich ausschlaggebender Punkt dürfte die Kamera sein, die beim Xperia Z1 nochmals verbessert wurde - dazu später mehr. 

Insgesamt kann aber schon jetzt gesagt werden: Einen Gedanken ans "Umsteigen" vom Xperia Z zu verschwenden ist nicht notwendig. Das Z1 ist eine ganz normale Produktpflege, die mit einigen Extra-Features und besserer Hardware kommt. Einen wirklichen Grund zum Wechsel gibt es aber wohl kaum. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2034
Das Design wirkt altbacken? Das ist n viereckiger Bildschirm wie jedes andere Smartphone auch, mehr nicht...
#2
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
Ich finde das Design auch sehr ansprechend. Schön schlicht und modern! :)
#3
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Das Design ist ja sicherlich auch ansprechend, sagen wir auf der ersten Seite ja auch. Im Vergleich zu anderen Herstellern ist man hier bei gleicher Hardware-Ausstattung aber etwas "hinten dran", was den breiten Displayrahmen angeht.
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1808
Für mich persönlich haben sich diese sehr dünnen Rahmen als unpraktisch erwiesen. Ich hab jetzt keine speckigen Hände oder so, aber wenn man das Handy festhält drückt es sich etwas in den Handballen, und dann betätigt man ungewollt irgendas.
#5
customavatars/avatar54155_1.gif
Registriert seit: 23.12.2006
Schwabenland
Moderator
Beiträge: 10368
Der breite Displayrahmen stört mich gewaltig.
Sind die Blickwinkel wirklich besser? Einige Tests sagen ja, andere nein.

Ist die Akkulaufzeit wirklich nur marginal besser
#6
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Akkulaufzeit ist - verglichen zur Akku-Vergrößerung - nicht wirklich gut. Auch im Vergleich zum LG G2, das mit ähnlicher Hardware arbeitet, muss man sich eigentlich schämen. Das LG hält fast doppelt so lange (test folgt in den nächsten tagen).

Ich habe auch keine speckigen hände, hatte aber nie das Problem beim LG G2 etwas ungewollt zu betätigen.

Blickwinkel: da es beim Z große streuungen gab was das display anging, können wir da keine genauen aussagen zu machen. beim z1 gabs bzgl. blickwinkeln nichts zu meckern.
#7
Registriert seit: 21.09.2013

Matrose
Beiträge: 1
Also ich lege sehr großen Wert auf die Kamera in einem Smartphone. Zurzeit nutze ich das Lumia 920 und bin mit der Kamera zufrieden. Ich möchte aber wieder zu Android zurückkehren. Nun schwanke ich zwischen dem LG G2 und dem Sony Xperia Z1. Von der Optik gefällt mir das Sony weit besser. Aber taugt die Kamera auch noch bei etwas weniger Licht, z.B Party oder Kneipe? Also die Bildqualität bei Kunstlicht ist mir wichtig, bei Dunkelheit fotografier ich eh nicht. Ist da das LG, wegen seines OIS, besser?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Honor 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HONOR_7_TEASER_KLEIN

Seit einem Jahr vertreibt Honor Smartphones, die vor allem junge und junggebliebene Menschen ansprechen sollen. Entsprechend fallen Ansprache und Design, aber auch der Preis aus. Dass es sich aber lediglich um eine Marke von Huawei handelt, wissen die wenigsten. Mit dem Honor 7 ist das neuste... [mehr]