> > > > Test: Nokia Lumia 720 - günstiger Kamerakünstler

Test: Nokia Lumia 720 - günstiger Kamerakünstler - Display, Akkulaufzeit, System

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Display, Akkulaufzeit, System

 Display

Das Display hat eine Diagonale von 4,3 Zoll sowie eine Auflösung von 800 x 480 px. Die Pixeldichte ergibt sich somit zu mittelmäßigen 217 ppi - für Fotos noch ausreichend, wirkt Text oftmals verwaschen bzw. ausgefranst. Da es sich um ein Mittelklasse-Gerät handelt, geht dies zwar in Ordnung. Gleichpreisige Android-Geräte liefern bei besagter Diagonale aber oftmals schon HD-Auflösungen.

helligkeit

Positiv fielen die durchaus sehr guten Blickwinkel (dank IPS-Technik) sowie der für ein Nicht-AMOLED-Display gute Schwarzwert auf - ebenso beeindruckend: Die - für diese Preisklasse - extrem hohe durchschnittliche maximale Helligkeit von 566 cd/m². Zudem soll das verbaute Gorilla Glass 2 langfristig vor Kratzern schützen.

Akkulaufzeit

Die verbaute Hardware ist nicht sonderlich stromhungrig und dank der fehlenden HD-Auflösung ist auch der Prozessor meist nicht sonderlich gefordert. Ein AMOLED-Display wäre zwar für die meist dunklen Flächen von Windows Phone 8 noch geeigneter, doch auch so kommt das Nokia Lumia 720 mit seinem 2000-mAh-Akku auf beachtliche 7 Stunden 26 Minuten Laufzeit in unserem 720p-Videoloop bei mittlerer Helligkeitseinstellung (230 cd/m²).

Kamera und Applikation

Die Kamera ist bei aktuellen Smartphones mitunter ein Ausschlusskriterium, sollte diese nicht den Vorstellungen des Käufers entsprechen. Gute, brauchbare Fotos sollte mittlerweile auch ein Mittelklasse-Gerät produzieren können. Um dies zu ermöglichen, verbaut Nokia im Lumia 720 eine 6,7 MP Kamera mit Weitwinkel-Objektiv und einer Blende von f1.9. Der zusätzlich verbaute LED-Blitz soll Nachtaufnahmen weiter unterstützen; obwohl es der optische Bildstabilisator der Lumia 920 nicht in das 720 geschafft hat, soll auch die kleinere Variante gegenüber der Konkurrenz mit deutlich besseren Nachtaufnahmen glänzen. Leider ist die Kamera nur in der Lage 720p-Videos aufzunehmen - auch hier bieten ähnlich teure Android-Pendants oft mehr.

WP 20130502 002BorderMaker

Die Ergebnisse stehen und fallen natürlich mit der vorinstallierten Software. Hier hält Nokia sich wie gewohnt etwas zurück und bietet nur die nötigsten Einstellungen - Erweiterungen wie intelligente Fotos oder eine Panorama-Funktion finden sich zwar in den eigenen Kamera-Lenses, detaillierte Einstellungen zu Weißabgleich oder Exposure fehlen jedoch. Wer hier mehr will, muss zu einer alternativen Kamera-Applikation aus dem Windows Phone Store greifen, die jedoch nicht über die Kamerataste gestartet werden kann.

WP 20130502 001BorderMaker

Die Frontkamera kommt ebenfalls als Weitwinkel-Ausführung mit einer f2.4-Blende sowie 1,3 MP - ist unserer Meinung nach aber in großen Teilen für Videotelefonie zuständig und daher bei der Betrachtung von Testaufnahmen für uns weniger interessant.

Der Blick auf die Ergebnisse der Hauptkamera stimmt freudig, sind die geschossenen Fotos doch in den meisten Fällen von hoher Qualität und guter Farbdarstellung. Auch die dunkleren Aufnahmen sind durchaus brauchbar, ebenso die Textdarstellung abfotografierter Dokumente. Was viele 8 MP Kameras nicht zu leisten im Stande sind, hat Nokia mit nur 6,7 MP geschafft - klare, farbtreue Bilder, die auch bei weniger guten Lichtverhältnissen nicht sofort in Pixelmatsch ausarten. Wieder einmal beweist man damit, dass Megapixel nicht alles sind.

WP 20130502 004BorderMaker WP 20130502 005BorderMaker

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 19.03.2006

Obergefreiter
Beiträge: 100
Ich hätte von euch erwartet, dass ihr bei den ständigen Vergleichen von Lumia 720 und Lumia 820 darauf hinweist, dass das 820 mit 250€ derzeit ca. 40€ GÜNSTIGER zu bekommen ist als das 720. Und sowohl Samsung Ativ S als auch HTC 8X sind sogar NOCH GÜNSTIGER, konkurrieren aber eher schon mit dem Lumia 920...

Von daher ist das 720 derzeit eigentlich deutlich zu hoch eingepreist und dürfte eigentlich nicht viel mehr als 200€ kosten.

Ja, Windows-Phones bieten derzeit ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.
#2
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Hi,
ist jetzt angepasst, zum Testzeitpunkt war der Preisunterschied noch deutlich größer.
#3
customavatars/avatar181518_1.gif
Registriert seit: 01.11.2012
Kassel
Matrose
Beiträge: 14
Wäre es möglich noch ein Foto von dem Lumia und Konkurrenz Modelle mit ähnlicher Display Helligkeit hochzuladen.
Danke
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]