> > > > Test: HTC One V (inkl. Video)

Test: HTC One V (inkl. Video)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Einen ausführlichen Blick auf das äußere Erscheinungsbild, die Verarbeitungsqualität sowie die installierte Software bieten wir im obigen Videoreview - sowie direkt bei hardwareclips.de als auch auf unserem YouTube-Channel.

 

Natürlich ist das One V ein Einsteiger-Gerät. Dennoch ist der Preis von 289 Euro nicht gerade einsteigerfreundlich. Und auch die Hardware kann nicht gerade überzeugen. Da hilft es auch nicht, dass das Gerät schon Android 4.0 aufgespielt hat - denn die Konkurrenz bietet, zumindest von der Hardware, ähnliche Geräte schon für 50-70 Euro weniger an oder bietet bei gleichem Preis eine Frontkamera. Das One V ist natürlich trotzdem ein solides Gerät und wer auf jeden Fall in den nächsten Wochen in den Genuss von Android 4.0 kommen will, wird sich wohl doch für das One V entscheiden. Ältere Geräte von Sony Ericsson werden zwar auch Android 4.0 Updates bekommen, wie gut diese aber auf die alten Geräte abgestimmt sein werden, wird sich erst noch zeigen. Alternativen zum One V wären beispielsweise das Huawei Honour (zum Test), das Motorola Defy+ (zum Test) oder wer es etwas außergewöhnlicher mag das Sony Ericsson Xperia Play.


Positive Aspekte des HTC One V:

  • Verarbeitung
  • microSD-Slot
  • Beats Audio, Benachrichtgungs-LED

 

Negative Aspekte des HTC One V:

  • veraltete Hardware
  • keine Frontkamera
  • Preis