> > > > Test: HTC One V (inkl. Video)

Test: HTC One V (inkl. Video)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Multimediatauglichkeit und Akkulaufzeit

Multimediatauglichkeit

Dank Applikations-Sammelplätzen haben fast alle großen Systeme alternative Player, die es erlauben, fast jedes Format wiedergeben zu können - sofern die Hardware des Smartphones dafür stark genug ist. Daher haben wir uns dazu entschieden, das "Drumrum" zu bewerten. Display, Soundqualität, Anschlüsse - alles, was man für einen gepflegten Multimediagenuss benötigt. Mit einem 3,7-Zoll-Display ist man heute schnell "out" - wer schaut schon Filme auf einem so kleinen Display? Und trotzdem ist ein microSD-Kartenslot verbaut. Dafür fehlt ein Anschluss an den Fernseher - MHL unterstütz der microUSB-Anschluss nämlich nicht. Mit Beats Audio ist wiederum ein Pluspunkt für die Multimediawiedergabe zu finden. Alles in allem lassen sich auf dem One V natürlich Medien konsumieren, mehr Spaß macht es aber definitiv auf den größeren Smartphones.

Akkulaufzeit

Unser Test basiert auf keiner Software, geschweige denn auf einem patentierten Verfahren. Wir geben Erfahrungswerte wieder, wobei wir an einem für uns "normalen" Tag einige kurze Telefonate führen, Messenger nutzen, die Synchronisation von E-Mails, Kontakten und Kalender sowie UMTS und WLAN aktiviert haben. Die Tests werden in einem Gebiet mit sehr gutem Empfang durchgeführt, was sich positiv auf die Laufzeit auswirkt.

Die Akkulaufzeit ist trotz 1500 mAh Akku gut - was nicht zuletzt an der schwachen Hardware sowie dem recht kleinen Display liegt - zwei Tage Nutzungsdauer waren in unserem Test auf jeden Fall möglich. Auch im Familien-Vergleich schneidet man gut ab: die Standby-Zeit ist in etwa doppelt so hoch wie beim One X.