> > > > Test: HTC One S - der Neuanfang für HTC

Test: HTC One S - der Neuanfang für HTC

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Einen ausführlichen Blick auf das äußere Erscheinungsbild, die Verarbeitungsqualität sowie die installierte Software bieten wir im obigen Videoreview - sowie direkt bei hardwareclips.de als auch auf unserem YouTube-Channel.

 

Zu guter Letzt bleibt nur zu sagen, dass HTC einen gelungenen Einstand in das neue Jahr feiern kann. Das erste Gerät der One-Serie konnte uns schon überzeugen, wenngleich es einige kleinere Schwächen hat. Es gibt kein NFC und die Kopfhörer sind leider - anders als bei der Sensation-Serie mit Beats-Audio - nur Standardware. Dennoch ist dies Kritik auf hohem Niveau - das One S ist ein Top-Smartphone. Der Preis erscheint uns aktuell zwar noch etwas hoch, wird aber wahrscheinlich in den nächsten Wochen vom Markt noch geregelt - trotzdem bleibt ein Punkt, der viele Käufer abschrecken könnte: es gibt keinen microSD-Slot. Natürlich wiegt dieser Kritikpunkt nur bei denen schwer, die ihr Smartphone auch als Multimediazentrale nutzen. Für uns bleibt es unverständlich, wieso man den Slot hier nicht verbaut hat und das One S somit nur kleinere Kritikpunkte hätte einstecken müssen. Aber auch dafür hat HTC eine Lösung: 23 Gigabyte kostenloser Dropbox-Speicher über 2 Jahre sollen das Smartphone von bspw. geschossenen Fotos und Videos befreien. Dass die deutschen Internet-Flatrates aber noch lange nicht so weit sind, Datenmassen über das Mobilfunknetz zu schieben, ist den Taiwanesen wohl entgangen.

Da das One S aber ansonsten ein Top-Smartphone ist, verleihen wir dem Gerät hiermit unseren Excellent-Hardware-Award.

excellent award


Positive Aspekte des HTC One S:

  • Haptik und Optik
  • schlankes Gehäuse
  • sehr gute Kamera
  • Android 4.0 mit Sense 4.0
  • hohe Arbeitsgeschwindigkeit
  • Beats Audio...

 

Negative Aspekte des HTC One S:

  • ...aber keine passenden Kopfhörer
  • kein microSD-Slot
  • hoher Preis