> > > > Test: Sony Xperia S - Innovation oder Einheitsbrei? (inkl. Video)

Test: Sony Xperia S - Innovation oder Einheitsbrei? (inkl. Video)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Sony Xperia S - Innovation oder Einheitsbrei? (inkl. Video)

teaserMit dem Xperia S haben wir Sonys erstes Smartphone aus der NXT-Serie im Test. Das brandneue Gerät kommt in zwei Farbvarianten: Schwarz und Weiß. Bekennend für die neue Linie ist der durchsichtige Streifen am unteren Rand des Telefons. Mit Spannung wurde das Gerät erwartet - doch was hat Sony wirklich abgeliefert? In unserem Test werden wir einen genauen Blick auf das Xperia S werfen - und hoffen, dass das Gerät auch mit Android 2.3 eine gute Figur macht.

Wir bedanken uns bei 'getgoods.de' für die problemlose Bereitstellung des Testsamples.

Einen ausführlichen Blick auf das äußere Erscheinungsbild, die Verarbeitungsqualität sowie die installierte Software bieten wir im obigen Videoreview - sowie direkt bei hardwareclips.de als auch auf unserem YouTube-Channel.

Das Xperia S ist das erste Gerät aus der NXT-Serie in diesem Jahr. Nach dem ersten Auspacken fällt sofort das neue Design auf, das sich stark von der Konkurrenz abhebt. Der durchsichtige Streifen unter dem Display beherbergt die Symbole für Home, Zurück und Menü und wird bei Berührung der sensitiven Tasten (im schwarzen Abschnitt darüber) weiß hinterleuchtet. Die sensitiven Tasten sind zunächst ungewohnt zu bedienen, muss man sie doch wirklich drücken, damit sie reagieren.

Xperia S: Das markante Design mit durchsichtigem Streifen hebt die NXT-Serie von der Konkurrenz ab.

Ganz unten befindet sich noch ein weißer Abschnitt, in dem sich die Antennen sowie das Mikrofon befinden. Wie bei allen aktuellen Smartphones nimmt das Display natürlich einen Großteil der Fläche ein - dennoch fällt beim Xperia S das Auge sofort auf die durchsichtige Leiste. Zudem befindet sich auf der Vorderseite noch eine Frontkamera.

Rückseite mit Mängeln: Die schmutzabweisende Oberfläche ist zwar schick und praktisch, die Spaltmaße hingegen können nicht gerade Überzeugen (siehe Spalt am oberen Rand)...

Geht man um das Telefon herum, fällt auf der rechten Seite der Kamerabutton auf, der zwei Druckpunkte hat - zum Fokussieren und zum Auslösen. Zudem kann er die Kamera auch bei gesperrtem Display starten, sodass man innerhalb von rund 3,5 Sekunden das erste Foto schon geschossen hat. Auf der Seite finden sich noch die Lautstärkewippe sowie der HDMI-Anschluss. Letzterer ist hinter einer Klappe versteckt, die leider etwas schlecht zu öffnen ist. Auf der Oberseite findet sich der 3,5-mm-Klinkeanschluss sowie der Powerbutton. Für Menschen mit kleineren Händen könnte die Positionierung Schwierigkeiten machen - das Xperia S ist so groß, dass ein einhändiger Start nicht möglich ist.

NFC für Jedermann: Sony legt gleich zwei NFC-Tags bei, mit denen man bestimmte Aktionen ausführen kann.

Die linke Seite beherbergt lediglich den microUSB-Anschluss, wobei dieser auch hinter einer Klappe versteckt ist - das sieht zwar gut aus und schützt vor Verunreinigungen, stört beim täglichen Laden aber doch. Der Akkudeckel ist zwar abnehmbar, dahinter lässt sich aber nur die SIM-Karte verstauen. Die Spaltmaße zwischen Gehäuse und Akkudeckel sind doch recht ungleichmäßig, was bei einem Gerät dieser Preisklasse eigentlich nicht vorkommen sollte. Dennoch fühlt sich das Gehäuse gut an und weist den Schmutz erfolgreich beiseite - hier gibt es keine Klagen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Zum Ruckeln: das ist natürlich meckern auf hohem Niveau, weil es die tägliche arbeit nicht wirklich behindert. aber andererseits ist das ein high-performance-gerät und dafür natürlich etwas schade ;)
#3
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13533
Klar, da ht du Recht. Es ist einfach nur immer wieder nervig zu sehen, dass das alte iPhone 3G von meinem Kumpel wie Butter durch die Homescreens gleitet und mein SGS2 trotz 2x 1,2 GHz da ins Zuckeln kommt. Android braucht da wrschl. android 5.0 und Quadcore für :-/
#4
customavatars/avatar63322_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1244
Erstmals danke für den Test, habe eh überlegt das Xperia S zu kaufen! Da kommt euer Test genau richtig!!!
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4376
Das Design sieht mal wirklich futuristisch aus, das war sehr gute Arbeit von Sony. Das können sie gerne bei den Nachfolgern weiterführen. Auch das Weiß und die gebogene Form machen schon einiges her.
Ansonsten hat es für mich bei teuren 400-450€ einfach zu viele Schwächen.
#6
customavatars/avatar129611_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010
Luxemburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1536
bereits als sony ericsson haben sie sich designtechnisch vom iphone/samsung/LG einheitsbrei abgehoben, schön dass Sony dies so weiterführt :)
#7
customavatars/avatar45355_1.gif
Registriert seit: 19.08.2006
München
Vizeadmiral
Beiträge: 7636
Zitat DeathMetal;18631050
Klar, da ht du Recht. Es ist einfach nur immer wieder nervig zu sehen, dass das alte iPhone 3G von meinem Kumpel wie Butter durch die Homescreens gleitet und mein SGS2 trotz 2x 1,2 GHz da ins Zuckeln kommt. Android braucht da wrschl. android 5.0 und Quadcore für :-/


Seit wann gibt es bei iphones homescreens? :-)

Hab das Gerät seit Dienstag, hab hier auch mal nen Thread dazu aufgemacht: http://www.hardwareluxx.de/community/f275/sony-xperia-s-das-neue-sony-flaggschiff-878421.html


Bin schwer begeistert. Das Display ist super, die Haptik ist genial, der Sound ist ohne Kopfhörer OK, mit Kopfhörern phänomenal. Achja, hab auch das neue ipad hier und mir gefällt das Display vom Xs noch nen ticken besser. Die schärfe ist einfach nur toll.

Das einzige was mich bisher stört, ist das man den Einschaltknopf mit der rechten Hand einhändig schlecht erreicht. Den hätte man rechts positionieren müssen.

Wenn noch jemand eine Frage hat, einfach fragen.
#8
customavatars/avatar111990_1.gif
Registriert seit: 13.04.2009

Bootsmann
Beiträge: 635
also ich betreibe ein desire hd auf 4.0.3 mit dem tsf-launcher und habe echt 0 ruckeln...also ist das wenig von der grundperformance des handys abhängig, eher von der guten programmierung. handyperformance liegt meiner meinung nach ca auf iphone niveau..das einzige wo android wirklich hinterher hinkt ist das wechseln in den breitbildmodus/handy kippen!
#9
customavatars/avatar45355_1.gif
Registriert seit: 19.08.2006
München
Vizeadmiral
Beiträge: 7636
Das hat aber mit Androide allgemein und nichts mit dem xs zu tuen.

Soweit ich gelesen habe soll das ruckeln mit ICs aufhören, da dann die GPU Beschleunigung integriert ist.
#10
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1477
Xperia S, P oder doch noch das Arc S?
Ich weiss es einfach ned ;)
#11
customavatars/avatar18852_1.gif
Registriert seit: 02.02.2005
H
Flottillenadmiral
Beiträge: 4365
Zitat soul4ever;18632242
Das hat aber mit Androide allgemein und nichts mit dem xs zu tuen.

Soweit ich gelesen habe soll das ruckeln mit ICs aufhören, da dann die GPU Beschleunigung integriert ist.


jup, hatte auf meinem galaxy s2 testweise mal die alpha 4.0.3 drauf.
da hast du absolut kein ruckeln mehr. alles läuft viel geschmeidiger als mit 2.3.x.
wird jetzt nur noch zeit, dass alle hersteller mal die ics 4.0.x rausrücken.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]