> > > > Einsteiger-Guide: iOS, Windows Phone oder Android?

Einsteiger-Guide: iOS, Windows Phone oder Android?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Google Android 4.0

Android 4.0 ist die aktuellste Version von Googles System und gleichermaßen für Tablets und Smartphones geeignet. Doch wollen wir uns in diesem Artikel lediglich mit der Smartphone-Variante beschäftigen.

Aktuell gibt es nur wenige Android-4.0-Geräte - das wird sich im Laufe des Jahres aber auf jeden Fall ändern. Alle großen Hersteller haben neue Geräte mit dem System angekündigt. Doch fangen wir auch hier von vorne an:

Der Lockscreen kann hier schon etwas mehr: neben Notifikationen und dem eigentlichen Entsperren, der Uhr und dem Datum lässt sich auch die Kamera direkt einschalten. Hersteller können hier aber durchaus noch Anpassungen vornehmen und weitere Applikationen einbinden. Nach dem Entsperren findet man sich auf einem von mehreren nebeneinander angeordeten Homescreens (je nach Hersteller variiert die Anzahl) - seit Android 4.0 gibt es auch die Möglichkeit, ganz auf Hardware-Buttons zu verzichten. Diese werden dann unter den Homescreens dauerhaft angezeigt. Die Homescreens können mit Apps oder Widgets (vorinstalliert oder aus dem Play Store) erweitert werden, sodass man sie nach persönlichen Vorlieben gestalten kann.

Ebenso dauerhaft angezeigt wird die Suchleiste am oberen Rand. Dort lässt sich direkt eine Google-Suche durchführen oder es lassen sich per Klick auf das Mikrofon Voice-Actions hervorrufen. SMS schreiben, Telefonieren oder eine Sprachsuche sind somit kein Problem - auf Englisch lassen sich noch deutlich mehr Aktionen durchführen. Natürlich lässt sich hier auch das Telefon direkt durchsuchen.

Natürlich gibt es auch bei Android Multitasking: ein Klick auf einen der virtuellen Buttons ruft das Menü hervor, in dem sich die letzten benutzten Applikationen finden. Wieder handelt es sich nicht um echtes Multitasking, dennoch geht der Wechsel schnell und unkompliziert vonstatten. Benachrichtigungen werden in der Benachrichtigungsleiste, die durch Herunterziehen vom oberen Rand hervorgerufen wird, gesammelt und so lange dort gespeichert, bis man mit ihnen interagiert. Das passiert meistens durch Draufklicken, wodurch man zum entsprechenden Programm geschickt wird.

Die Apps werden im App Drawer angezeigt - ein Klick auf den mittleren Button im Dock bringt alle installieren Applikationen hervor. Derer gibt es über 600.000 im Google Play Store - und es werden täglich mehr. Doch durch die hohe Anzahl verschiedener Geräte wird die Entwicklung für Android deutlich schwieriger als für andere Plattformen - wie sich das in der Zukunft entwickelt, wird abzuwarten sein.

Das einzige Problem bei Android sind eigentlich die Updates - auf älteren Geräten sind diese noch lange nicht Standard und wenn sie kommen dann mit größtmöglicher Verzögerung - wer immer aktuell sein möchte, sollte also auf ein Google-Phone setzen. Wem das nichts ausmacht oder wer seine Systeme selber zusammebaut und flasht, kann oft auch schon zu Anfang eines neuen Systems auf die aktuelle Version zurückgreifen.

Natürlich schauen auch wir uns immer wieder Smartphones mit Android an, wie beispielsweise das HTC One S (zum Hardwareluxx-Artikel), das Galaxy Nexus (zum Hardwareluxx-Artikel) oder das Sony Xperia S (zum Hardwareluxx-Artikel).

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (36)

#27
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 11990
@neo: ms hat ein System auf den Markt gebracht,welches vollkommen neu war. da hat man sich auf das Wesentliche beschraenkt. das dies dann viele abschreckt ist klar. zeig mir bitte,wie ich bei ICs ohne zusatzsoftware die als in Ordnern ablegen kann,nicht auf dem Desktop. also mein One x kann es nicht. und die Hand voll Geräte mit ICs.. bleiben wa lieber bei 2.3.6 etc. das ist weiter verbreitet. warumm sollte man auf Wp7 einen anderen brwoser installieren,wenn der verfügbare alles.bietet? Opera oder so gibt es aber doch auch für Wp7 glaub ich.
und doch stimmt das mit.dem bt. ich war direkt in England.für beknackte Wp7 Schulungen von ms...
#28
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Moderator
Luft statt Wasser
Beiträge: 22526
@Flatsch: Du hast beim Vanilla-Android 4.0 - sprich Ice Cream Sandwich ohne Anpassungen - einen App-Drawer wo du alle Apps findest. Hier gibt es keine besondere Ordnung, richtig. Auf eine App länger drücken und schon kannst du es auf einem Homescreen ablegen. Willst du einen Ordner schiebst du einfach eine App auf eine andere und schon wird für beide ein Ordner angelegt.
Ich finde es auch gut, dass eben nicht alle Apps auf den Homescreens abgelegt werden. Bespielsweise öffne ich nie den ezPDF Reader sondern öffne ein PDF und die App startet usw.
#29
Registriert seit: 18.04.2012

Matrose
Beiträge: 4
Also das mit der nicht funktionierenden/vorgesehenen Bluetooth Radiokopplung kann ich nicht bestätigen. Habe bereits bei 2 Autos (eins davon hatte ein Kenwood Radio) erfolgreich Musik über Bluetooth innerhalb von Sekunden abgespielt.
#30
Registriert seit: 03.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1563
Zitat H_M_Murdock;18755777
Was mich bei Android aber massiv stört ist die mangelhafte Proxy-Unterstützung. Damit meine ich jetzt nicht die Proxys zur Anonymisierung sondern die die oft benötigt werden und vom Firmennetz ins Internet zu kommen.


Bei uns in der Hochschule kommen die Android'ler am besten ins WLAN. Mit WP7.5 hat man derzeit noch keine Chance. Auch VPN kann man knicken.

Ich hab seit über einem Jahr das Samsung Omnia 7 im Einsatz. Ich mag das Teil wirklich, aber inzwischen sehne ich mich wirklich nach Android.
Es gibt einfach so viele Kleinigkeiten die nicht funktionieren.. wenn ich in der Hochschule ins WLAN könnte, Daten per Bluetooth austauschen könnte und es ein paar mehr Freiheiten gäbe, wäre ich echt zufrieden.
#31
Registriert seit: 19.11.2011

Gefreiter
Beiträge: 59
"iOS, Windows Phone oder Android?"

Blackberry!
#32
customavatars/avatar161791_1.gif
Registriert seit: 15.09.2011
Europe
Hauptgefreiter
Beiträge: 221
iOS = Noob OS
Android = Bastler OS
WinMobile = Outdated Altherren OS
Blackberry = Outdated Business OS
Symbian = Outdated Casual OS

mmh, welches ist nun vorzuziehen :D
#33
Registriert seit: 02.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 2012
na window phone, weil es das neueste ist. windows mobile gibt es nicht mehr.
#34
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Immer wieder lächerlich, gefühlte 90% der HWluxx User können bei der Frage iOS oder Android einfach nicht objektiv bleiben, sind ja schon fast Religionskriege.
#35
Registriert seit: 03.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1563
Ich mag iOS ganz objektiv nicht. Apple mag ich auch nicht. WP7 ist OK, aber mein nächstes wird wohl ein Android, wenn WP8 nicht einiges mitbringt..
#36
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2813
Zitat MiracleMan;18869620
Immer wieder lächerlich, gefühlte 90% der HWluxx User können bei der Frage iOS oder Android einfach nicht objektiv bleiben, sind ja schon fast Religionskriege.


Das ist leider nicht nur hier im Forum so.
Es sind einfach Meinungen, die hier aufeinander treffen und wehement verteidigt werden. Der eine legt mehr Wert auf die Technik, der andere mehr auf das Design.

Beide Systeme haben Vor- und Nachteile.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]