> > > > Test: (Samsung) Galaxy Nexus - Android 4.0 Flaggschiff (inkl. Video)

Test: (Samsung) Galaxy Nexus - Android 4.0 Flaggschiff (inkl. Video) - Die Kamera im Detail

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Die Kamera im Detail

Samsung verbaut im Google-Phone zwei Kameras. Eine 1,3-MP-Frontkamera für Videochats (und eventuelle HD-Videochats bzw. das Face-Unlock-Feature), sowie eine 5-MP-Kamera auf der Rückseite. Die Frontkamera kann zwar auch normal in der Kamera-Applikation angesprochen werden, die wenigsten werden aber wohl die Frontkamera zum Fotos und Videos machen nutzen. Die rückseitige Kamera wird von einem LED-Flash und natürlich einem Autofokus (bzw. Tap to Focus) unterstützt. Sie kann ebenfalls Videos aufnehmen - hier sogar bis 1080p. Besonders hervorzuheben ist die "Zero Shutter Verzögerung", wodurch Schnappschüsse in Sekundenschnelle gemacht werden können - dies konnten wir im Test bestätigen, die Geschwindigkeit der Aufnahme ist rasant.

Die Ergebnisse der Kamera sind in Ordnung, gehören aber keinesfalls zur Spitzenklasse. Wie bei fast allen aktuellen Geräten bekommt man bei guten Lichtverhältnissen auch entsprechende Ergebnisse. Je schlechter die Lichtverhältnisse jedoch werden, desto stärker rauschen die Bilder. Prinzipiell wären die Fotos der Kamera qualitativ in Ordnung, wenn es sich hierbei nicht um ein hochpreisiges Premiummodell handeln würde. Die integrierte Panorama-Funktion ist zwar einfach zu bedienen, die Auflösung eben dieser lässt aber zu wünschen übrig. Auch die 1080p-Videos haben mit Unschärfe und Pixelmatsch zu kämpfen.

Natürlich möchten wir nicht, dass die Qualität durch Galerie oder Videoupload verfälscht wird, daher haben wir die Originaldaten sowie ein Video der rückseitig verbauten Kamera direkt vom Mobiltelefonspeicher auf unsere Server hochgeladen: