> > > > Test: Motorola Razr - die Rasierklinge (inkl. Video)

Test: Motorola Razr - die Rasierklinge (inkl. Video) - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Mit dem Razr führt man die erfolgreiche Serie aus Handy-Zeiten fort. Das Gerät gehört hardwaretechnisch zur Spitzenklasse, kann aber bei einigen Punkten nur bedingt überzeugen.

So ist zwar eine hochauflösende Kamera verbaut, diese macht aber nur recht durchschnittliche Fotos. Ebenso könnte die Breite des Telefons viele Käufer abschrecken und auch der nicht entnehmbare Akku ist ein Argument gegen das Razr. Denn durch das große Display werden Power-User wohl nicht einmal über einen Tag kommen. Dafür kann man mit sehr guter Performance, einem microSD-Slot und guter Verarbeitung glänzen. Das Razr fühlt sich hochwertig an und kann in Alltagssituationen überzeugen. Der Preis ist mit etwa 470 Euro unserer Meinung etwas hoch gegriffen, da man für wenige Euro mehr bspw. auch Geräte wie das Galaxy Nexus bekommt.

Positive Aspekte des Motorola Razr:

  • gute Verarbeitung, Gewicht
  • Android-4.0-Update bestätigt
  • Performance unter Android 2.3

Negative Aspekte des Motorola Razr:

  • Akkulaufzeit, Akku fest verbaut
  • etwas große Ausmaße
  • mittelmäßige Kamera

Weiterführende Links: