> > > > Test: Motorola Razr - die Rasierklinge (inkl. Video)

Test: Motorola Razr - die Rasierklinge (inkl. Video)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Die Kamera im Detail

Die 8 MP Kamera, die rückseitig verbaut ist, kann sowohl Fotos als auch Videos (diese sogar in 1080p) aufnehmen. Die Frontkamera löst immerhin mit 1,3-MP auf und wird höchstwahrscheinlich ausschließlich für Videochats genutzt. Die Rückkamera wird von einem LED-Flash unterstützt, der auch Nachtaufnahmen erlaubt. Wie bei allen Smartphonekameras können wir aber nur davon abraten, da sich die Qualität mit zunehmender Dunkelheit deutlich verschlechtert.

Auch hier gilt: Fotos im Tageslicht sind ordentlich und können für einfache Fotoausdrucke genutzt werden - je schlechter die Verhältnisse sind, desto extremer wird das Bildrauschen und geschossene Schnappschüsse können kaum noch verwendet werden. Leider sind die Farben etwas ausgewaschen, Bilder wirken daher meist etwas trostlos. Die 1080p-Videofunktion hingegen ist ordentlich und wird sicher den einen oder anderen Liebhaber finden.

Natürlich möchten wir nicht, dass die Qualität durch Galerie oder Videoupload verfälscht wird, daher haben wir die Originaldaten sowie ein Video der rückseitig verbauten Kamera direkt vom Mobiltelefonspeicher auf unsere Server hochgeladen: