> > > > Test: Nokia N9 mit MeeGo 1.2 (inkl. Video)

Test: Nokia N9 mit MeeGo 1.2 (inkl. Video) - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Mit dem N9 hat Nokia ein ganz besonderes Gerät auf den Markt gebracht - und dabei ist nicht nur das Design, sondern auch die Software gemeint. Insgesamt ist das Smartphone ein absolutes Individualisten-Telefon, das mit vielen guten Features aufwarten kann, dessen System aber leider schon vernachlässigt worden ist. Wieso Nokia mit diesem System nicht in den Kampf gegangen ist, bleibt unklar. Denn im Gegensatz zu den drei "Großen" bietet MeeGo eine erfrischende Neuerung in diesem Sektor und die Bedienung per Swipe geht nach wenigen Stunden schon vollautomatisch. Ebenso ist das Benachrichtigungssystem sehr ausgeklügelt und funktioniert wirklich hervorragend.

Die Unterstützung vieler Online-Dienste bzgl. Synchronisation und Chat ist sehr angenehm, der minimalistische Browser und die wenigen Apps leider wenig erfreulich. Der Preis liegt mit rund 490 Euro zu hoch, um MeeGo auf dem Markt zu platzieren. Da man aber mit Windows Phone 7 sowieso schon auf eine andere Plattform setzt, sollte dies wohl kaum eine Rolle spielen.

Positive Aspekte des Nokia N9:

  • schickes Design, sehr gute Verarbeitung
  • NFC integriert, gute Kamera
  • viele vorinstallierte Applikationen (Facebook, versch. Spiele, Skype)
  • gute Dienste-Integration (Exchange, Social Networks)
  • intuitive Grundbedienung des Betriebssystems, aber...

Negative Aspekte des Nokia N9:

  • ...System ist "tot", manche Funktionen sehr versteckt
  • teilweise Slowdowns, dürftiger Browser
  • sehr kleiner App-Store

Weiterführende Links: