> > > > Test: HTC Radar - Mango im Aluminiumkleid (inkl. Video)

Test: HTC Radar - Mango im Aluminiumkleid (inkl. Video) - Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

Im folgenden Abschnitt wollen wir auf die Konnektivität und Akkulaufzeit des Smartphones eingehen. So sind die verschiedenen Schnittstellen zur Außenwelt durch das uns ständig umgebende Internet deutlich erweitert worden. Auch das HTC Radar muss sich in den verschiedensten Bereichen beweisen.

Schnittstellen:

Die Schnittstellen belaufen sich - wie bei fast jedem Windows Phone - auf die microUSB-Schnittstelle sowie den 3,5-mm-Klinkeanschluss. Einen Speicherkartenslot hat das Gerät nicht - sollte man also viel Musik oder Videos auf dem Smartphone haben wollen, muss man von vornherein eine Version mit viel Speicher kaufen. Da es das Radar lediglich mit 8 GB Speicher gibt, entsteht hier für die entsprechende Zielgruppe definitiv ein Problem.

Synchronisierung:

Dass Windows Phone 7 sehr kontaktfreudig ist, konnten wir im letzten Review schon herausfinden - Facebook, Google, Yahoo, Windows Live, Outlook und co. sind für das Telefon gar kein Problem. Dank Windows Phone 7.5 ist diese Einbindung nun noch reichhaltiger geworden - insgesamt sollten hier fast alle Wünsche erhört worden sein.

Internet & Nachrichtendienste:

WLAN, Bluetooth, SMS, MMS, E-Mails - alle Standards unterstützt das Radar, bis auf das zukunftsträchtige NFC. Dennoch: für eigentlich jede Gelegenheit sollte hier die passende Übertragungsmethode vorhanden sein. Und dank der neuen Konversationsansicht bei Nachrichten ist es egal, ob man mit einem bestimmten Kontakt per SMS, MMS, E-Mail oder Facebook-Chat kommuniziert, die Konversationen werden immer zentral zusammengeführt.

Akkulaufzeit:

 

Wie auch bei fast jedem anderen Smartphone geht dem Radar nach rund einem Tag die Puste aus. Ist man sehr sparsam, sollten auch zwei Arbeitstage möglich sein. Dennoch: wer das Smartphone regelmäßig nutzt, wird jeden Abend eine Steckdose aufsuchen müssen.