> > > > Test: BlackBerry PlayBook - mehr als ein Spielzeug

Test: BlackBerry PlayBook - mehr als ein Spielzeug - Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

Im folgenden Abschnitt wollen wir detailliert auf die Konnektivität und Akkulaufzeit des Tablets eingehen. So sind die verschiedenen Schnittstellen zur Außenwelt durch das uns ständig umgebende Internet deutlich erweitert worden. Auch das PlayBook muss sich in den verschiedensten Bereichen beweisen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Als Consumer-Gerät bietet das PlayBook eine recht überschaubare Schnittstellenausstattung, die aber trotzdem noch umfangreicher als bei manchem Konkurrenzmodell ist. Auf der Unterseite können sowohl ein (beiliegendes) Micro-USB-Kabel als auch ein (nicht beiliegendes) Micro-HDMI-Kabel angeschlossen werden. Der Micro-USB-Anschluss dient auch zur Anbindung des Netzkabels. Der dritte Anschluss fungiert schließlich als Docking-Port.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Oberkante des PlayBooks bietet neben dem obligatorischen 3,5-mm-Klinkenausgang auch einigen Bedienschaltern Platz. Der Power-Schalter ist leider etwas klein geraten, seine Bedienung erfordert damit ein gewisses Fingerspitzengefühl. Drei größere Tasten dienen der Lautstärkeregelung bzw. als Play/Pause-Taste.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

BlackBerry liefert das PlayBook mit zweckmäßigem Lieferumfang aus. Neben dem eigentlichen Gerät gibt es ein Netzkabel, ein Micro-USB-Kabel zum Datenaustausch, Informationsmaterial und eine Hülle für das Tablet. Die Hülle besteht aus einem neoprenartigen Material.

Internet & Nachrichtendienste:

Der Internetzugang ist bei den bisher in Deutschland erhältlichen Varianten des PlayBooks regulär nur über WLAN möglich. Anders sieht es aus, wenn ein BlackBerry Smartphone vorhanden ist - per BlackBerry Bridge kann das Tablet dann die Internetverbindung des Telefons mitnutzen. 

Akkulaufzeit:

RIM macht keine Angaben zu Akkukapazität und -laufzeit. In der Praxis konnten wir bei Videowiedergabe über WLAN etwa fünf Stunden Laufzeit erreichen. Bei weniger anspruchsvoller Nutzung reicht eine Akkuladung durchaus auch für einen Arbeitstag.