> > > > Test: Blackberry Torch 9860 (inkl. Video)

Test: Blackberry Torch 9860 (inkl. Video)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Ersteindruck - Optik, Haptik und Ausstattung

Das Torch besteht auf der Vorderseite zu großen Teilen aus Kunststoff, was das Gerät aber keineswegs billig wirken lässt. Der 3,7-Zoll-Bildschirm nimmt den Löwenanteil ein, wobei sich 4 Buttons, ein optisches Trackpad, die Hörmuschel und eine Benachrichtigungs-LED ebenfalls auf der Front befinden. Diese schließt bündig mit der Rückseite ab - die geschwungene Form bietet aber noch zusätzlichen Platz. Auf der Oberseite findet sich so der Entsperren-Knopf, die Unterseite beherbergt das Mikrofon und einen Lautsprecher.

1-11320582101308-mini

Die Rückseite hingegen ist aus Aluminium gefertigt, über das eine gummierte Schicht gezogen wurde, um besseren Halt zu gewährleisten. Darunter findet sich neben dem Akku noch Platz für die SIM- sowie die microSD-Karte. Weiterhin ist dort die einzige Kamera des Torch angebracht, die mit 5 MP und einem LED-Blitz in der mittleren Liga spielt. Ob dies auch für die Fotoergebnisse zählt, werden wir im Verlauf des Tests herausfinden.

2-21320582101469-mini

Weitere Anschlüsse befinden sich an den Seiten, wo neben einem microUSB-Anschluss, der für die Datenübertragung und das Aufladegerät konzipiert ist, noch ein 3,5-mm-Klinkeanschluss Platz findet. Durch die seitliche Positionierung sollte man ein Headset mit gewinkeltem Stecker bevorzugen, damit dieser in der Tasche nicht stört. Zusätzlich finden sich an der Seite des Klinkeanschlusses noch die Lautstärkewippe sowie ein Kamera-Schnellstartknopf bzw. -auslöser.

5-51320582101919-mini

Die Verarbeitung ist sehr gut, die Haptik ebenfalls. Mit seinem 3,7-Zoll-Display kann das Torch vor allem im Bereich Haptik überzeugen, denn zwischen den ganzen aktuellen Flaggschiffen die mit 4,3 Zoll oder mehr aufwarten, ist das Torch 9860 eine willkommene Abwechslung. Handlich und leicht - so könnte man das Torch beschreiben. Doch kann es auch im weiteren Test überzeugen? Wir gehen dem nach und testen das Torch im Bezug auf Kamera, Multimedia und Betriebssystem.