> > > > Test: HTC EVO 3D (inkl. Video)

Test: HTC EVO 3D (inkl. Video) - Im Detail (3) - Kamerafunktionen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Im Detail (3) - Kamerafunktionen

Mit den zwei 5-MP-Kameras kann man sowohl normale Fotos schießen - diese sind für ein High-End-Smartphone noch akzeptabel jedoch keineswegs unter den besten Smartphone-Kameras einzuordnen - als auch 3D-Aufnahmen machen. Diese lösen dann nur mit 2-MP auf und sind für den Smartphonebildschirm ausreichend - das Überspielen auf andere Geräte sollte man durch die geringe Qualität besser nicht in Betracht ziehen (insofern man denn weiter 3D-Hardware besitzt). Videos lassen sich in 2D/3D mit 720p aufnehmen, eine 1080p-Funktion wie beim Sensation gibt es hier leider nicht.

 

Testvideo der Rückkamera des HTC EVO 3D - HTML5-Version auf YouTube

Unsere ganz persönlichen Eindrücke: 3D-Fotos sind schnell gemacht und bieten wirklich erstaunliche Ergebnisse, dabei kann man deutlich die Entfernungsunterschiede verschiedener Gegenstände erkennen. Es ist eigentlich so einfach wie 2D-Fotos zu machen. Schauen, fokussieren, auslösen und schon ist das 3D-Foto im Kasten. Im Nachhinein kann man auch auf eine 2D-Version umschalten um diese bspw. bei Facebook hochzuladen oder per E-Mail zu verteilen.

3D-Videos aufzunehmen war hingegen deutlich schwieriger - hier führen Geschwindigkeit, eine ruhige Hand und Fingerspitzengefühl zum Erfolg. Ist man zu schnell oder wackelt zu viel, ist auch das spätere 3D-Video deutlich unscharf und man erkennt die zwei Einzelbilder - ein guter 3D-Effekt kommt nicht zustande. Wer hier Kino-3D-Effekte vermutet, wird wohl enttäuscht.

Natürlich möchten wir nicht, dass die Qualität durch Galerie oder Videoupload verfälscht wird, daher haben wir die Originaldaten direkt vom Mobiltelefonspeicher auf unsere Server hochgeladen: