> > > > Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video)

Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video) - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 10: Fazit

Das Acer Iconia Tab W500 ist das erste Windows Tablet in unserem Test. Die gemessene Geschwindigkeit geht absolut in Ordnung - die gefühlte Geschwindigkeit leider nicht. Für das Ausführen von Programmen braucht das Tablet eine gefühlte Ewigkeit - ebenso wie für das Umschalten von Front- zu Rückkamera. Auch in anderen Bereichen gibt es Probleme: so sind die wenigsten Windows-Programme auf Touch ausgelegt - ein kapazitiver Stift ist hier von Vorteil, ein Digitizer (den es nicht gibt) wäre hier aber das Non-Plus-Ultra.

Durch das hohe Gewicht von 950 Gramm ist das Tablet nur wenig portabel und auch die Akkulaufzeit ist im Vergleich zur Konkurrenz zu gering. Dafür können das Display und die Soundqualität sowie die hohe Kompatibilität zu Dateitypen, Codecs und Programmen überzeugen. Wer ein solches Nischenprodukt benötigt, ist mit dem W500 sicherlich gut beraten - wer jedoch nur eine portable Windows-Arbeitsmaschine benötigt, sollte sich bei einem Preis inklusive Dockingstation von rund 600 Euro lieber im Net- und Notebooksegment umsehen.

Positive Aspekte des Acer Iconia Tab W500:

  • Flexibilität (durch Dockingstation; durch Windows 7)
  • Display
  • Soundqualität
  • HD-Wiedergabe

Negative Aspekte des Acer Iconia Tab W500:

  • Gewicht, Akkulaufzeit (für ein Tablet)
  • katastrophale Kameras verbaut
  • nur 32-bit Windows
  • Kopflastigkeit bei eingedocktem Tablet

Weiterführende Links: