> > > > Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video)

Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video) - Windows 7 Home Premium

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Windows 7 Home Premium

Über Windows 7 braucht man heutzutage wohl nicht mehr viel zu erzählen - deshalb beschränken wir uns auf die Touch-Tauglichkeit des Systems. So wird man von Acer mit seinem Finger alleine gelassen - kein Digitizer oder gar kapazitiver Stift wird mitgeliefert. Was im ersten Moment erstaunlich ist, kann man aber für den alltäglichen Gebrauch getrost vergessen. Windows 7 lässt sich mit dem Finger weitaus besser bedienen als man zunächst annehmen will. Natürlich gibt es die ein oder andere Stelle an der man mit Maus oder Tastatur weiter kommt, dennoch werden die Eingaben zumeist gut erkannt und korrekt ausgeführt. 
Mit einem kapazitiven Stift wie beispielsweise dem Wacom Bamboo Stylus, lassen sich einige Aktionen sowie die integrierte Handschrifterkennung noch besser durchführen. Zudem hat Acer einiges an eigener Software aufgespielt. Beispielsweise lässt sich der "Acer Ring", wie schon beim Iconia Dual Screen (zum Test), über einen 5-Finger-Tip öffnen. Hier finden sich verschiedenste Funktionen die sich sehr gut mit der Hand bedienen lassen. Unter anderem hat Acer einen Touchscreen-Browser sowie die Steuerung der Hardware eingebaut. Ebenfalls integriert: eine Software um Medieninhalte touchgerecht aufzubereiten. Insgesamt gefällt uns die Acer-Oberfläche gut, wenngleich sie etwas langsam auf dem Tablet arbeitet. Weitere Impressionen können in unserem Video-Review eingeholt werden.