> > > > Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video)

Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video) - Benchmark-Ergebnisse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Benchmark-Ergebnisse

7-Zip: 

7zip

Um vergleichbar zu bleiben, haben wir zum Acer Iconia W500 ein weiteres mobiles Gerät auf AMDs C-50-Plattform mit dem Toshiba NB550D (zum Test) gewählt. Wie zu sehen, fällt die Performance bei 7-Zip relativ ähnlich aus, kann aber gegen Geräte wie das M101z von Dell nicht ankämpfen. Performancetechnisch liegt man hier auf einem ähnlichen Niveau wie Intels Atom-Prozessoren - Luftsprünge darf man nicht erwarten.

Cinebench:

cineb

Auch beim Cinebench-Benchmark setzen wir auf die beiden bekannten - und auch hier erwartet uns keine Überraschung. Die Messwerte liegen in einem ähnlichen Bereich wie die des Toshiba NB550D und deutlich hinter denen des Dell M101z. Große Rechenaufgaben kann man mit dem kleinen Tablet also nicht erwarten.
SunSpider JavaScript Benchmark:

sunspider

Im JavaScript Benchmark "SunSpider", der über das WLAN durchgeführt wurde, kann man - wie der Test schon aussagt - die JavaScript-Performance eines Gerätes messen. Das Acer Iconia Tab W500 wird mit dem aktuellsten Internet Explorer ausgeliefert. Immer noch bei vielen Unbeliebt, zeigt das Tablet jedoch, dass es bei der Performance ganz locker mit Android und co mithalten kann.

Rightware Browsermark:

browsermark

Auch der Browsermark-Test wurde per WLAN durchgeführt. Auch hier zeigt sich ein "gewohntes" Bild. Die Performance liegt etwas über dem Eee Pad Transformer - gemessen wohlgemerkt. Gefühlt ist das Internet-Erlebnis auf dem Tablet nicht ganz so gut wie auf dem schon angepassten Android 3.0.