> > > > Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video)

Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video) - Im Detail (2) - Multimedia-Fähigkeiten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Im Detail (2) - Multimedia-Fähigkeiten

Ein Tablet ist natürlich nicht nur für Couch-Surfer gedacht. Unterwegs möchte man damit eventuell auch den einen oder anderen Film schauen. Dank der hohen 16:10-Auflösung lassen sich auch aktuelle Blockbuster in guter Qualität ansehen. Besonders erfreulich sind die sehr guten Blickwinkel, die das Iconia Tab W500 bietet. So kann man auch schräg von der Seite oder von unten Multimediainhalte noch bestens konsumieren. Dank HDMI und Dolby Advanced Audio v2 lässt sich das Tablet sowohl am Fernseher als auch unterwegs bestens nutzen. Doch wie schlägt sich die AMD Prozessor-Grafikkarten-Kombination?

Die Kompatibilität zu verschiedenen Codecs, Auflösungen und Dateiformaten müssen wir nicht behandeln, da durch das installierte Windows 7 keinerlei Wünsche offen bleiben. Ein installierter VLC Player beispielsweise spielt fast alle Formate fehlerfrei ab und über ein USB-DVD-Laufwerk lässt sich sogar die eigene DVD-Sammlung ohne lästige Konvertierung unterwegs anschauen. Die Vielfältigkeit des Systems ist hier natürlich Trumpf. Doch kommt das Tablet auch mit HD-Inhalten zurecht? Die Antwort lautet ja - dank AMDs integrierter APU sind auch HD-Inhalte für das Tablet kein Problem.

Auch für Audio- oder Fotoinhalte gibt es keine Beschränkungen - funktioniert ein Format nicht, kann man mit 99-Prozentiger Sicherheit ein passendes Programm aus dem Internet laden, dass die Inhalte entsprechend anzeigt. Ob FLAC und OGG oder TIFF und PSD - hier hat man mit Windows natürlich entscheidende Vorteile.