> > > > Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video)

Test: Acer Iconia Tab W500 (inkl. Video) - Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

Im folgenden Abschnitt wollen wir auf die Konnektivität und Akkulaufzeit des Tablets eingehen. So sind die verschiedenen Schnittstellen zur Außenwelt durch das uns ständig umgebende Internet deutlich erweitert worden. Auch das Iconia Tab muss sich in den verschiedensten Bereichen beweisen.

Schnittstellen: 

Der 3,5-mm-Klinkeanschluss bietet die Möglichkeit, soundlastige Anwendungen wie z.B. Filme auch in Ruhebereichen ohne Probleme ansehen zu können. Zudem findet sich noch ein vollwertiger HDMI-Anschluss am Tablet, der die Ausgabe auf einen externen Bildschirm ermöglicht. Dank Windows lässt sich die Ausgabe spiegeln, erweitern oder nur auf dem Fernseher anzeigen. Dies hat im Test einwandfrei funktioniert - ob es für Geräte mit älteren Standards wie VGA einen Umstecker geben wird, ist nicht bekannt. Auch der Kartenleser erweitert das Tablet sinnvoll. So lassen sich SDHC-Karten bis 32 GB im Tablet beherbergen um die Speicherkapazität zu erweitern. Natürlich lassen sich über die USB-Anschlüsse aber auch externe Festplatten in allen Formaten anschließen.

Akkulaufzeit:
akkuidle

akkuload

Die Akkulaufzeit wird von Acer nicht gesondert angegeben. Wir haben sie mit dem Programm Battery Eater nachvollzogen und sind zu den oben genannten Werten gekommen. Dabei hält das Tablet im Lastbetrieb etwa 2:40 Stunden durch - im Idle-Betrieb kommt es auf 4:09 Stunden. Das Tablet kann nur über das mitgelieferte Netzteil geladen werden - eine USB-Ladefunktion ist nicht vorgesehen. Insgesamt liegt die Wahrheit wohl irgendwo dazwischen - eine Arbeitszeit von rund 3 Stunden ist wahrscheinlich, für ein Tablet aber unserer Meinung nach deutlich zu wenig.