> > > > Test: Schütz' dein iPhone

Test: Schütz' dein iPhone

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Hüllen

Etwas ungewöhnlich war bei dem Start des neuen iPhones, dass Apple selbst eine "Hülle" als Zubehör stellt. Der sogenannte Bumper umschließt das Edelstahlband und verbessert somit nicht nur das Problem mit dem Empfang sondern verhindert auch, dass die hintere Glasscheibe auf dem Tisch aufliegt und so durch kleine Partikel Kratzer abbekommt.

bumperapple2
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Die Montage ist denkbar einfach: der flexible Bumper wird über das iPhone gestülpt und kurz an allen Seiten festgedrückt - fertig. Das Produkt fühlt sich sehr hochwertig an und kommt mit eingelassenen Metalltasten, die die Lautstärke- und Power-Tasten verlängern. Insgesamt hat Apple hier ein fehlerfreies, sehr hochwertiges Produkt geschaffen, was alle iPhone-4-Käufer noch bis zum 30. September kostenlos bei Apple bestellen können. Nach diesem Termin werden rund 30 Euro fällig, was angesichts der Verarbeitungsqualität in Ordnung geht, jedoch zu diesem Preis wohl nicht viele Käufer finden wird. Nachteil: die Rückseite des iPhones ist bei einem Sturz auf unebenen Boden trotzdem nicht geschützt.

Apple iPhone Bumper
  • Mischung aus Kautschuk und geformtem Kunststoff
  • Metalltasten für Lautstärke- und Power-Buttons
  • Schützt die Ecken des iPhones
  • Gewicht: 9 g
  • Maße (mit iPhone): 119 x 62 x 11 mm

Drei weitere Hüllen erreichten uns von Belkin. Davon ähneln die "Grip Vue Tint" und die "Shield Eclipse" dem Bumper in der Montage sehr. Das iPhone wird einfach in die Hülle hineingedrückt, bis es "einrastet". Vorteil: hier ist auch die Rückseite vor Kratzern geschützt. Nachteil: die Optik des Smartphones wird mehr versteckt als bei Apples Lösung. Alle drei Probanden vergrößern das iPhone in der Grundfläche nur marginal, die beiden schon vorgestellten Hüllen legen auch nur wenige Millimeter in der Dicke auf. Die Verarbeitungsqualität liegt auch hier auf einem guten Niveau zu einem vergleichsweise günstigen Preis von 10 Euro für das "Grip Vue" und 15 Euro für das "Shield Eclipse". Der Grip und der Schutz des iPhones erhöht sich um ein vielfaches, leider sind die Verlängerungen der Knöpfe nicht so gut gelungen, wie bei dem Cupertino-Modell. Sie sind schwer zu bedienen und haben einen undefinierten Druckpunkt.

Das dritte Modell ist keine Hülle sondern vielmehr eine Tasche. In diese lässt sich das iPhone durch einen Klettverschluss einfach hineinschieben und wird dann von der Hülle umgeben. Vor dem Display findet sich keine Folie oder sonstiger Schutz, wodurch aber letzten Endes auch die Brillanz des Monitors nicht leidet. Der Clou an der Hülle ist der integrierte Ständer. Auf der Rückseite gibt es eine Schlaufe, die man lediglich herausziehen muss. Sie rastet ein und dient dem iPhone so als Ständer. Eine geniale und zugleich einfache Idee. Alle Tasten sind gut bedienbar, leider fehlt es der Tasche an einer Aussparung für die rückseitige Kamera. Während die Grundfläche nur unwesentlich vergrößert wird, verdoppelt sich die Dicke des Handys. Dafür ist der Preis mit rund 15 Euro überschaubar.


Belkin Grip Vue Tint
Belkin Shield Eclipse Belkin Verve Cinema
gripvue
shieldeclipse
vervecinema

  • elastisch und griffig
  • schlankes Design in perfekter Passform
  • Stoß- und Kratzfest
  • lebenslange Herstellergarantie (in D: 30 Jahre)
  • Gewicht: 21 g
  • Maße (mit iPhone): 119 x 62 x 12 mm
  • durchsichtige, glatte Hartschalenabdeckung oben
  • weiche, griffige Unterseite oben
  • Stoßdämpfend, Schlagfest, Kratzfest
  • lebenslange Herstellergarantie (in D: 30 Jahre)
  • Gewicht: 22 g
  • Maße (mit iPhone): 120 x 64 x 11 mm
  • Ständer zur Ansicht von Filmen und Videos
  • Leichter Zugriff auf Anschluss, Bedienelemente und Display
  • Schlankes Design, perfekte Passform
  • lebenslange Herstellergarantie (in D: 30 Jahre)
  • Gewicht: 27 g
  • Maße (mit iPhone): 119 x 65 x 17 mm
 

Social Links

Seitenübersicht

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]