> > > > Test: Samsung Wave S8500 - Mit Bada zum Sieg?

Test: Samsung Wave S8500 - Mit Bada zum Sieg?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Im Detail - Kamerafunktionen

Natürlich kommt auch das Wave mit einer 5-MP-Kamera und LED-Blitz sowie einer 720p-Videofunktion - eben wie es sich für ein aktuelles Mobiltelefon gehört. Die Bildqualität ist durchaus als ordentlich zu bezeichnen, kann aber natürlich keine vollwertige Digitalkamera ersetzen. Daran arbeitet Samsung aber und stellt dem Handy vielerlei Anpassungsmöglichkeiten zur Seite. So gibt es neben Smile-Shutter, Gesichtserkennung und einem Panoramamodus auch einen Autofokus, Tap-to-Focus, verschiedene vorgefertigte Szenen, die das Foto verbessern sollen sowie einen Makromodus, Belichtungseinstellungen und die Kontrolle über den LED-Blitz.

Wie man unschwer erkennen kann, ist die Funktionsvielfalt der Kamera für eine Handykamera wirklich angenehm groß. Die richtige Auslösetaste am Handy dürfte auch viele Nutzer freuen, die mit der Touch-Auslösung der iPhones nicht immer zurechtkommen. Auch die Videofunktion des Handys kann sich sehen lassen. Mit kleiner HD-Auflösung lassen sich schon ordentlichere Videos drehen - Effekte wie Sepia, Schwarz-Weiß oder Negativ lassen sich ebenso einstellen, wie ein Weißabgleich oder der Zeitlupenmodus. Unterhalb gibt es ein kurzes Testvideo.

 

 

Die unangetasteten Bilder sowie das Video sind unter den folgenden Links zu finden:

Kommen wir nun zur Sprachqualität des Telefons.