> > > > Test: Sony Ericsson Vivaz - HD-Videokamera mit Mobiltelefon?

Test: Sony Ericsson Vivaz - HD-Videokamera mit Mobiltelefon?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 15: Fazit

Insgesamt ist das Vivaz ein Handy mit Potential - Potential das an manchen Stellen leider nicht ausgeschöpft wird, weil man sich zu sehr auf die multimedialen Features des Smartphones konzentriert. Hier aber kann Sony Ericsson mit einem guten Display, TV-Ausgang, HD-Videoaufnahme und einer - für Mobiltelefone - sehr guten Kamera aufwarten.

{gallery}galleries/reviews/SEVivaz/900{/gallery}

Viele kleine Mängel konnten wir aber gerade im Business-Bereich bzw. der Internetnutzung feststellen. Eine schlechte Onscreen-Tastatur gepaart mit dem wenig dafür geeigneten resistiven Touchscreen und einem Stift, der nicht im Handy versenkt werden kann, werfen einen Schatten voraus, der Böses ahnen lässt. Benutzt man das Vivaz aber ausschließlich für mutlimediale Zwecke, kann man dank Media-Go und den vielen Sonderfeatures sicher glücklich werden. Das Betriebssystem hindert einen aber, einen durchgängigen Workflow zu schaffen.

Positive Aspekte des Sony Ericsson Vivaz:

  • klein, leicht und handlich
  • Multimediafeatures (720p-Videos, 8,1-MP-Kamera, Media-Go, DLNA, TV-Out)
  • Akkulaufzeit

Negative Aspekte des Sony Ericsson Vivaz:

  • unübersichtliches Symbian-System
  • resistiver Touchscreen (kein Multitouch)
  • keine Möglichkeit Stift im Handy zu verstauen
  • kurze Ruckler zu Anfang von Videoaufnahmen, schwache Lautstärke

Weiterführende Links: