> > > > Test: Apple iPhone 4 - Evolution oder Revolution?

Test: Apple iPhone 4 - Evolution oder Revolution?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 14: Software - iOS 4.0

iOS 4.0 ist mit der Veröffentlichung für das iPhone 4 auch auf den meisten anderen iOS-Geräten verfügbar. Der neue Name suggeriert, dass es in Zukunft auch auf weiteren Geräten zum Einsatz kommt – eine Veröffentlichung für das iPad ist im Herbst geplant.

Neue Features des iOS 4 sind unter anderem eine Unified-Inbox für die Mail-Applikation, Rechtschreibprüfung, ein SMS-Zeichenzähler, Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen, Homescreen-Hintergründe, Multitasking, Ordnerstrukturen und iBooks für iPhone und iPod Touch. Viele dieser Features sind nach der Meinung der Community längst überfällig, können Betriebssysteme anderer Hersteller dies doch seit mehreren Generationen.

Die neue Mailapplikation wartet mit einer Unified-Inbox auf, zeigt also auf einen Blick alle neuen E-Mails an. Kleinere Verbesserungen und eine Rechtschreibprüfung runden das Gesamtpaket ab. Homescreen-Hintergründe und Ordner sind wohl zwei der wichtigsten Neuerungen in iOS 4.0 und neben Multitasking der Hauptgrund für einen vormals genutzten Jailbreak.

Letzteres ist in abgewandelter Form für das iPhone verfügbar. Echtes Multitasking gibt es nicht, doch können angefangene Prozesse im Hintergrund abgeschlossen werden. Schließt man in iOS 4.0 ein Programm, merkt sich das iPhone, an welcher Stelle dieses geschlossen wurde und ruft es dann an der gleichen Stelle wieder auf. Zugehörig zum Multitasking ist der Fast-App-Switcher, der durch zweimaliges drücken des Home-Buttons erreicht werden kann. Hier werden die aktuell „geöffneten“ Applikationen angezeigt.

Wischt man nach rechts erreicht man die iPod-Controls und einen Rotation-Lock. Letzterer wirkt sich leider nur auf die Hochformat-Ausrichtung aus, im Querformat funktioniert das Feature nicht. iBooks ist eine weitere der „großen“ Neuerungen – Bücher sollen eigentlich mit dem iPad am besten gelesen werden können, ziehen nun aber auch im iPhone und iPod Touch ein.

Die Funktionspalette entspricht hier der iPad-Version und bringt dank Update auch eine PDF-Lesefunktion mit. Markierungen und Kommentare in diesen sind aber nicht möglich.