> > > > Test: HTC Legend - Durchschnitt oder doch legendär?

Test: HTC Legend - Durchschnitt oder doch legendär?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Im Detail - Apps und Multimedia-Fähigkeiten

Apps werden immer wichtiger in der Smartphone-Welt - sie verbessern nicht nur das Erlebnis mit dem Smartphone sondern bringen oftmals auch neue, praktische Funktionen auf das Telefon. Gerade die Android-basierten Smartphones profitieren durch Modifikationen am System von neuen, sich in das System integrierenden Features. Aber auch der Multimediapart wird immer wichtiger. Fotos, Videos, Musik - alles überall und immer mit dabei.

Applikationen:

{gallery}galleries/reviews/HTC_Legend/market{/gallery}

"Apps" - dieser Begriff wurde durch Apple und das iPhone geprägt und findet sich nun im Smartphonesektor an fast jeder Ecke wieder. Neben den Standard-Android-Applikationen hat HTC einige eigene Programme auf das Handy aufgespielt. Neben einer Twitter- und Facebook-Anbindung verknüpft "FriendStream" alle angemeldeten sozialen Netzwerke und zeigt so an einem zentralen Ort die neuesten Infos von Freunden und Kollegen. Um den Funktionsumfang zu erweitern, kommt auch Android mit einem Store - hier Market genannt.

Rund 70.000 Applikationen finden sich dort, 60 % sind aktuell kostenlos - die Anzahl ist stetig steigend. Viele Seiten im Internet bieten eine gute Übersicht über aktuelle Apps oder Dauerbrenner. Per QR-Code, der von den entsprechenden Communities exzessiv genutzt wird, lässt sich jede App schnell und unkompliziert auf das Android-Handy holen. Doch damit nicht genug - per SD-Karte oder direktem Download lassen sich auch Applikationen, die nicht im Market erhältlich sind, direkt auf dem Handy installieren. Das ist z.B. der Fall, wenn die Entwickler mit der Bindung an einen Google-Account zur Nutzung des Markets nicht einverstanden sind oder man das Google-Bezahlsystem "Checkout" umgehen will, welches ausschließlich mit Kreditkarten zu nutzen ist.

Multimedia:

{gallery}galleries/reviews/HTC_Legend/multimedia{/gallery}

Fangen wir zuerst mit der Kritik an - egal, wie gut die Multimediafunktionen sein mögen. Der verbaute Lautsprecher ist für ein Handy dieser Klasse unter dem üblichen Niveau. Er reicht für die Wiedergabe von Statussounds und Klingeltönen, keineswegs aber für Musik oder gar Videos. Hier sollte HTC dringend nachbessern und sich in der nächsten Generation mehr Mühe geben.

Bei den Audioformaten werden alle wichtigen unterstützt - DRM geschützte Dateien spielt das Handy aber nicht ab. Der mitgelieferte Audio-Player ist gut, aber nicht überragend. Bei den Videoformaten knickt das Gerät jedoch etwas ein - .mp4, .wmv, .3gp und .3g2 sind nicht gerade die gängigsten Videoformate, die sich auf dem PC finden. Umwandeln wird hier wohl an der Tagesordnung sein. Möchte man ein Video abspielen, sucht man die mitgelieferte Video-App vergeblich - im Market wird man dafür aber schnell fündig.

Die Bilderapplikation zeigt sowohl im Hoch- als auch Querformat alle gängigen Bilddateien an. Pinch-to-Zoom und die Funktion, die Bilder auf verschiedenste Social-Networking-Plattformen zu laden, machen diese attraktiv für exzessive Online-Nutzer. Ebenso kann von dort auf Flickr- und Facebook-Galerien bzw. direkt auf die Kamera zugegriffen werden.

Wiedergabeformate:
Audio .aac, .amr, .ogg, .m4a, .mid, .mp3, .wav, .wma
Video .3gp, .3g2, .mp4, .wmv, (H.263)
Foto .jpg, .png, .gif, .bmp

Insgesamt sind die Multimediafunktionen des Handys eher beschränkt - man merkt, sowohl am recht bescheidenen Lautsprecher als auch an minimalistischen Video-Applikation, dass der Schwerpunkt des Handys definitiv nicht auf Multimedia ausgerichtet ist. Die ganzen Social-Networking-Anbindungen sind dagegen sehr gut ausgeführt. Wer also gerne einen Film unterwegs guckt oder viel Musik hört, sollte sich zunächst über Applikationen im Marktplatz informieren.