> > > > Mac mini - Late 2009

Mac mini - Late 2009

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Mac mini - Late 2009

logoFür viele der Einstieg in die Apple-Welt ist der Mac mini. Wer bereits über einen Monitor verfügt, hat meist auch Maus und Tastatur zur Hand - genau hier ist die Zielgruppe des Mac mini zu finden. Das letzte Mal hat es 19 Monate gedauert, bis sich Apple zu einem Update des Mac mini entschieden hat. Dieses Mal vergingen fast genau sechs Monate. Natürlich ist das Update auch weniger spektakulär und beschränkt sich auf einige wenige Aspekte. Dennoch ist der neue Mac mini mit seinem 2,53-GHz-Prozessor und der größeren Festplatte einen genaueren Blick wert.

Danke an dieser Stelle an Apple, die uns ein Testsample zur Verfügung stellten.

MacMini_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Mac mini ist im Apple-Store in zwei Grundkonfigurationen erhältlich. Beiden gemein sind das 8x SuperDrive mit Double-Layer-Unterstützung, der NVIDIA-GeForce-9400M-Grafikprozessor und das vorinstallierte Mac OS X Snow Leopard.

Das kleinste Modell kommt mit einem 2,26 GHz schnellen Intel Core 2 Duo, 2 GB an Arbeitsspeicher und einer 160 GB großen Festplatte daher. Der Preis liegt hier bei 549 Euro. Wer den Mac mini mit einem auf 2,53 GHz getakteten Intel Core 2 Duo, 4 GB an Arbeitsspeicher und einer 320 GB fassenden Festplatte wählt, der muss 749 Euro auf den Tisch legen. Gegen einen Aufpreis ist es natürlich möglich das System noch weiter aufzuwerten. So ist auch ein 2,66-GHz-Intel-Core-2-Duo verfügbar, es werden dann zusätzlich 135 Euro fällig. Ebenso ist es möglich für 90 Euro die Kapazität der Festplatte auf 500 GB zu erhöhen. Des Weiteren stehen noch zahlreiche Optionen bei der Software und Peripherie bereit. Uns stellte Apple die größere Konfiguration für 749 Euro zur Verfügung.