> > > > GoPro Hero3+ Black Edition im Test

GoPro Hero3+ Black Edition im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Fazit

Nicht immer sind die schwere videofähige DSLR, Bridge-Cam oder aber das Smartphone die richtige Kamera für Videoaufnahmen. Wenn es nass, staubig, dreckig und wild wird, finden Outdoor-Kameras ihre Lücke und genau hier platziert sich GoPro seit einigen Jahren mit seinen Hero-Kameras. Dabei müssen einige Kompromisse eingegangen werden, die vor allem das Gewicht und die Abmessungen betreffen, was in der Folge bei der Konstruktion einer solchen Kamera natürlich auch eine Rolle für den Sensor und die Optik spielt. GoPro versucht dem mit automatischen Systemen für die richtige Lichtstärke entgegenzuwirken - gegen die physikalischen Gesetze hingegen kann man wenig tun. Bei ausreichend Licht bietet die GoPro Hero3+ Black Edition aber eine sehr gute Videoqualität in 1.080p und kann zudem bei niedrigeren Auflösungen auch mit netten Slow-Motion-Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufwarten. Aufnahmen in 4K-Auflösung sind aktuell nur mit 12,5 FPS möglich, was für flüssige Videos natürlich viel zu wenig ist. Hier müssen wir wohl auf die nächste Generation warten.

Zur Outdoor-Fähigkeit können wir sagen, dass die Hero3+ Black Edition mitsamt Schutzgehäuse sowohl im Wasser, zu Land und auch in der Luft jederzeit robust geschützt ist und man um die Hardware keine Angst haben muss. Natürlich muss darauf geachtet werden, dass im Wasser auch der entsprechende Verschluss verwendet wird. Auch die dazugehörigen Audioaufnahmen sind durchaus brauchbar - eine Alternative zu den Onboard-Mikrofonen gibt es meist ohnehin nicht. Die Bedienung über die beiden Knöpfe mitsamt Fernbedienung ist im freien Feld mit den richtigen Voreinstellungen einfach möglich. Will man sich aber durch das komplette Menü quälen, sollte dies in alle Ruhe zu Hause geschehen. Noch etwas mehr erhofft hatten wir uns von der Akkulaufzeit. Uns ist aber auch durchaus bewusst, dass ein derart kleiner Akku in einer kompakten Kamera nicht stundenlang ein Video aufnehmen kann. Allerdings ist bei sportlicher Aktivität mit einer Länge von mehr als 30 bis 45 Minuten die Mitnahme mindestens eines weiteren Akkus Pflicht.

Auch nachträglich lässt sich aus den gemachten Aufnahmen per Video-Schnitt noch einige herausholen. Langweilige Fahrten auf dem Bike, Quad oder Longboard können mit schnellen Schnitten gleich ganz anders aussehen. Auch die sogenannten Hyperlapse, also stabilisierte Zeitrafferaufnahmen, werden in Zukunft sicher eine immer wichtigere Rolle spielen.

Das zunehmende Aufkommen von Outdoor-Kameras ist überall zu sehen. Gefühlt hat inzwischen selbst jeder 3. Motorradfahrer eine solche auf dem Helm. Gleiches gilt für Bike- und Skateparks, Surfer, Segler und viele andere Aktivitäten. Doch auch die beste Kamera benötigt die entsprechend spektakulären Motive. Denn auch ein Kamera-Equipment für mehrere hundert Euro kann aus langweiligen Kamerafahrten keinen Aktion-Streifen machen. Die GoPro Hero3+ Black Edition eröffnet in technischer Hinsicht zumindest alle erdenklichen Möglichkeiten und ist dabei auch nicht nur auf sportliche Aktivitäten beschränkt. Weitere Anwendungsgebiete sind Musikkonzerte, die ersten Schritte des Kindes am Laufgestell oder schicke Zeitrafferaufnahmen in der freien Natur.

Positive Aspekte der GoPro Hero3+ Black Edition:

  • kompakte und leichte Kamera
  • sehr gute Video- und Fotoqualität bei ausreichend Licht
  • gute Audio-Qualität
  • Fernbedienung via Smartphone-App / mitgelieferter Fernbedienung

Negative Aspekte der GoPro Hero3+ Black Edition:

  • relativ hoher Preis der Black Edition
  • unter Umständen teures Zubehör notwendig
  • Akkulaufzeit dürfte etwas länger sein

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1977
Habe die White Edition in Amerika für umgerechnet 140 € bekommen. Bin ganz zufrieden mit der. Mache jetzt sicher keine Professionelle Videos aber nutze sie zum Mountain-Biking etc. Mal schauen ob ich sie auch mal bei einer Feuerwehrübung ausprobieren darf :) Das Zubehör bzw. die Ersatzteile sind teuer, deswegen habe ich mir Klebepads und Schnellverschlüsse aus China bestellt. Sind nicht ganz so gut, aber bisher hat alles gehalten.
#2
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Überteuerter, billigster Hipstadreck.

Die Kameras von Sony sind in allen Punkten deutlich überlegen.
#3
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 592
Zitat Desti;22639528
Überteuerter, billigster Hipstadreck.

Die Kameras von Sony sind in allen Punkten deutlich überlegen.



sowet würd ich nich gehen, is nen nichenprodukt, wenns auch nen stolzen preis hat.
#4
Registriert seit: 25.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1265
Hab die Hero3+ Black Edition und diesen Sommer das erste mal im Urlaub dabei gehabt. War baff, als ich die Aufnahmen gesehen habe. Über- und unterwasser. Wirklich super das Teil!
#5
customavatars/avatar185068_1.gif
Registriert seit: 22.12.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Zitat Desti;22639528
Überteuerter, billigster Hipstadreck.

Die Kameras von Sony sind in allen Punkten deutlich überlegen.


Als Action Cam echt super Kamera, kenne nichts vergleichbares in der Grösse und Qualität. Benutze meine beim Tauchen, Biken, im Schnee....

Sie ist teuer ja, jedoch finde ich den Preis gerechtfertigt. Das Zubehör finde ich jedoch recht frech...
#6
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Bootsmann
Beiträge: 756
Zitat
Egal ob zu Land, Wasser oder in der Luft,


Das erinnert mich irgendwie an den Stern von Mercedes.
Zitat
Der Dreizack steht auch heute noch für: „Mobilität zu Land, zu Wasser und in der Luft“.
#7
customavatars/avatar155070_1.gif
Registriert seit: 10.05.2011
Bayern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Zitat Knoddle;23383848
Das erinnert mich irgendwie an den Stern von Mercedes.


Mercedes hat doch kein Dreizack....Maserati ist der Dreizack!
#8
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Bootsmann
Beiträge: 756
War nen copy paste von der mercedes seite. Was ich damit sagen wollte war das der Spruch "zu Land,zu Wasservund in der Luft" das Firmen Motto von Mercedes damals war.

Gesendet von meinem LG-D855 mit der Hardwareluxx App
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigma präsentiert neues Zoom mit fester Offenblende

Logo von SIGMA

Der japanische Kamera- und Linsenspezialist Sigma aus Kawasaki hat ein neues Zoom-Objektiv vorgestellt, welches besonders durch seine durchgehend feste Offenblende von f/1.8 hervorsticht. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs geht von 50 bis 100 mm. Wie auch das 50mm f/1.4 DG HSM gehört das... [mehr]

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Digitalkameras: Viele Hersteller verlieren Interesse am Markt

Logo von HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Es ist kein Geheimnis, dass der Markt für Digitalkameras, speziell im Bezug auf die Einstiegs- bis Mittelklasse, seit Jahren zu kämpfen hat. So reichen vielen Gelegenheitsfotografen ihre Schnappschüsse über Smartphones vollkommen aus. In Zeiten, in denen etwa die Kamera eines... [mehr]

Neue Canon EOS 80D vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CANON

Mit der Canon EOS 80D hat Canon gestern das Nachfolgemodell der im Sommer 2013 erschienenen EOS 70D präsentiert. Ergänzt wird die Kamera durch das EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM, die bereits dritte Version dieses Zoomobjektivs, sowie den neuen Power Zoom Adapter PZ-E1. Mit 24,2 Megapixeln löst... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]