Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Kapitän zur See Avatar von Domii666
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Lauingen an der Donau
    Beiträge
    4.051


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • eins wo der Q6600 rein passt
      • CPU:
      • Intel Q6600 @ 3,3Ghz 1,5v
      • Systemname:
      • PC
      • Kühlung:
      • Luft & Liebe
      • Gehäuse:
      • da ist mein PC verbaut
      • RAM:
      • bisher hat er ausgereicht
      • Grafik:
      • irgendeine bunte XFX
      • Storage:
      • SSD + Server
      • Monitor:
      • Habe ich 2
      • Netzwerk:
      • Server 2012 + Gbit etc pp
      • Sound:
      • Soundfetischisten würden Ohrenkrebs bekommen
      • Netzteil:
      • versorgt meinen PC mit Strom
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Notebook:
      • habe ich ja
      • Photoequipment:
      • Sony a580 + diverse Flaschenböden
      • Handy:
      • HTC One

    Standard VPN und RDP Verbindung.

    Hi,

    wollte gerne von der ferne auf meinen Pc und Server zugreifen, was muss ich machen? Habe was von DynDNS gelesen usw. allerdings komm ich da nicht so klar. Pc und Server stehen in meiner Signatur. Router ist ein Speedport W920 V.

    Vielen Dank!

    Lg domi

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    10.463


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Cooltek U2 silber
      • RAM:
      • 8 GB Kingston ValueRAM
      • Grafik:
      • Inno3D GTX 760 HerculeZ 2000s
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD 830 Series 128GB @ RAID0
      • Monitor:
      • Dell 2407WFP
      • Netzteil:
      • be quiet! Pure Power L8-CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 wU + ClassicShell

    Standard

    Per was denn?

  4. #3
    Kapitän zur See Avatar von Domii666
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Lauingen an der Donau
    Beiträge
    4.051
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • eins wo der Q6600 rein passt
      • CPU:
      • Intel Q6600 @ 3,3Ghz 1,5v
      • Systemname:
      • PC
      • Kühlung:
      • Luft & Liebe
      • Gehäuse:
      • da ist mein PC verbaut
      • RAM:
      • bisher hat er ausgereicht
      • Grafik:
      • irgendeine bunte XFX
      • Storage:
      • SSD + Server
      • Monitor:
      • Habe ich 2
      • Netzwerk:
      • Server 2012 + Gbit etc pp
      • Sound:
      • Soundfetischisten würden Ohrenkrebs bekommen
      • Netzteil:
      • versorgt meinen PC mit Strom
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Notebook:
      • habe ich ja
      • Photoequipment:
      • Sony a580 + diverse Flaschenböden
      • Handy:
      • HTC One

    Standard

    Zitat Zitat von Bob.Dig Beitrag anzeigen
    Per was denn?
    Remote Desktop Verbindung

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App

  5. #4
    Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    10.463


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97I-Plus
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Cooltek U2 silber
      • RAM:
      • 8 GB Kingston ValueRAM
      • Grafik:
      • Inno3D GTX 760 HerculeZ 2000s
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD 830 Series 128GB @ RAID0
      • Monitor:
      • Dell 2407WFP
      • Netzteil:
      • be quiet! Pure Power L8-CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 wU + ClassicShell

    Standard

    Mit was für einem Gerät und von wo aus.

  6. #5
    Kapitän zur See Avatar von Domii666
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Lauingen an der Donau
    Beiträge
    4.051
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • eins wo der Q6600 rein passt
      • CPU:
      • Intel Q6600 @ 3,3Ghz 1,5v
      • Systemname:
      • PC
      • Kühlung:
      • Luft & Liebe
      • Gehäuse:
      • da ist mein PC verbaut
      • RAM:
      • bisher hat er ausgereicht
      • Grafik:
      • irgendeine bunte XFX
      • Storage:
      • SSD + Server
      • Monitor:
      • Habe ich 2
      • Netzwerk:
      • Server 2012 + Gbit etc pp
      • Sound:
      • Soundfetischisten würden Ohrenkrebs bekommen
      • Netzteil:
      • versorgt meinen PC mit Strom
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Notebook:
      • habe ich ja
      • Photoequipment:
      • Sony a580 + diverse Flaschenböden
      • Handy:
      • HTC One

    Standard

    Geräte @ Signatur von wo, von ueberall:-)

  7. #6
    Bootsmann Avatar von Wassermann
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    somewhere over the rainbow
    Beiträge
    695


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z77 Extreme 4
      • CPU:
      • Core-i5 3570K @ 4.4GHz
      • Kühlung:
      • Corsair H100i
      • Gehäuse:
      • Antec 1200 v1
      • RAM:
      • DDR3 16 GB 1600
      • Grafik:
      • Zotac GTX680 2GB
      • Storage:
      • Corsair Force 3 256GB
      • Monitor:
      • Samsung T260
      • Netzwerk:
      • onboard 1Gbit
      • Sound:
      • Creative SB X-Fi Titanium PCIe
      • Netzteil:
      • Corsair 750W
      • Betriebssystem:
      • WIN 8.1 Pro
      • Handy:
      • Sony Xperia Z Ultra

    Standard

    Ist eigentlich ganz simpel:
    1. Zuerst legts du dir bei einem Dyndns-Provider einen Account an
    Bei Dyndns.org z. B. wunschname.dyndns.org
    2. Diesen Account trägst du im Router (wenn möglich) oder per dyndns-Client auf einem PC ein.
    Damit gibt es eine feste Adresse (wunschname.dyndns.org), über die du von außen dein Netz erreichen kannst, ohne die derzeitige dynamische IP zu kennen.
    3. Am Router richtest du zwei Portforwardings ein:
    1x GRE (oder Port 1723) auf die lokale IP des PCs, auf den du zugreifen möchtest
    1x Port 3389 (RDP), ebenfalls auf die lokale IP des PC (Tip: Damit es Hackern nicht zu leicht gemacht wird, richte ich immer z.B. von außen Port 3990 => 3389 lokal ein)

    Das war es im wesentlichen.
    Denke an ein möglichst sicheres Kennwort!

    /edit Sorry, Korrektur: Wenn du einen Server mit Domäne hast, muss GRE auf den DC/Server zeigen und bei den Ports für RDP z.B. Port 3990 => 3389 IP des Servers; Port 3991 => 3389 IP PC1; Port 3992 => 3389 IP PC2, etc.
    Geändert von Wassermann (10.01.12 um 23:07 Uhr)

  8. #7
    Kapitän zur See Avatar von Domii666
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Lauingen an der Donau
    Beiträge
    4.051
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • eins wo der Q6600 rein passt
      • CPU:
      • Intel Q6600 @ 3,3Ghz 1,5v
      • Systemname:
      • PC
      • Kühlung:
      • Luft & Liebe
      • Gehäuse:
      • da ist mein PC verbaut
      • RAM:
      • bisher hat er ausgereicht
      • Grafik:
      • irgendeine bunte XFX
      • Storage:
      • SSD + Server
      • Monitor:
      • Habe ich 2
      • Netzwerk:
      • Server 2012 + Gbit etc pp
      • Sound:
      • Soundfetischisten würden Ohrenkrebs bekommen
      • Netzteil:
      • versorgt meinen PC mit Strom
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Notebook:
      • habe ich ja
      • Photoequipment:
      • Sony a580 + diverse Flaschenböden
      • Handy:
      • HTC One

    Standard

    Zitat Zitat von Wassermann Beitrag anzeigen
    Ist eigentlich ganz simpel:
    1. Zuerst legts du dir bei einem Dyndns-Provider einen Account an
    Bei Dyndns.org z. B. wunschname.dyndns.org
    2. Diesen Account trägst du im Router (wenn möglich) oder per dyndns-Client auf einem PC ein.
    Damit gibt es eine feste Adresse (wunschname.dyndns.org), über die du von außen dein Netz erreichen kannst, ohne die derzeitige dynamische IP zu kennen.
    3. Am Router richtest du zwei Portforwardings ein:
    1x GRE (oder Port 1723) auf die lokale IP des PCs, auf den du zugreifen möchtest
    1x Port 3389 (RDP), ebenfalls auf die lokale IP des PC (Tip: Damit es Hackern nicht zu leicht gemacht wird, richte ich immer z.B. von außen Port 3990 => 3389 lokal ein)

    Das war es im wesentlichen.
    Denke an ein möglichst sicheres Kennwort!

    /edit Sorry, Korrektur: Wenn du einen Server mit Domäne hast, muss GRE auf den DC/Server zeigen und bei den Ports für RDP z.B. Port 3990 => 3389 IP des Servers; Port 3991 => 3389 IP PC1; Port 3992 => 3389 IP PC2, etc.
    Ah okay danke dass ist schonmal ein Ansatz...nur die Frage ob dass ganze mit dem Speedport geht und wie. Mal schauen. Danke erstmal

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App

  9. #8
    Kapitän zur See Avatar von Domii666
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Lauingen an der Donau
    Beiträge
    4.051
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • eins wo der Q6600 rein passt
      • CPU:
      • Intel Q6600 @ 3,3Ghz 1,5v
      • Systemname:
      • PC
      • Kühlung:
      • Luft & Liebe
      • Gehäuse:
      • da ist mein PC verbaut
      • RAM:
      • bisher hat er ausgereicht
      • Grafik:
      • irgendeine bunte XFX
      • Storage:
      • SSD + Server
      • Monitor:
      • Habe ich 2
      • Netzwerk:
      • Server 2012 + Gbit etc pp
      • Sound:
      • Soundfetischisten würden Ohrenkrebs bekommen
      • Netzteil:
      • versorgt meinen PC mit Strom
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Notebook:
      • habe ich ja
      • Photoequipment:
      • Sony a580 + diverse Flaschenböden
      • Handy:
      • HTC One

    Standard

    Hi,

    kannst du mir sagen ob dass mit dem Speedport w920 v funktioniert?

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App

  10. #9
    Bootsmann Avatar von Wassermann
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    somewhere over the rainbow
    Beiträge
    695


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z77 Extreme 4
      • CPU:
      • Core-i5 3570K @ 4.4GHz
      • Kühlung:
      • Corsair H100i
      • Gehäuse:
      • Antec 1200 v1
      • RAM:
      • DDR3 16 GB 1600
      • Grafik:
      • Zotac GTX680 2GB
      • Storage:
      • Corsair Force 3 256GB
      • Monitor:
      • Samsung T260
      • Netzwerk:
      • onboard 1Gbit
      • Sound:
      • Creative SB X-Fi Titanium PCIe
      • Netzteil:
      • Corsair 750W
      • Betriebssystem:
      • WIN 8.1 Pro
      • Handy:
      • Sony Xperia Z Ultra

    Standard

    Hab leider keinen Speedport, sondern eine Funkwerk Bintec.
    Ich schau aber mal, ob ich Scrennshots oder ähnliches finde.

    ---------- Post added at 18:56 ---------- Previous post was at 18:33 ----------

    So, na immerhin mal etwas

    Auszug aus der Bedienungsanleitung S.68:

    Code:
    Dynamisches DNS 
    
    Dynamisches DNS ist ein Dienst, der es ermöglicht, über einen festen Domänen-Namen auch bei wechselnder öffentlicher IP-Adresse immer aus dem Internet erreichbar zu sein. 
    
    Dynamisches DNS wird sowohl von freien als auch von kommerziellen Anbietern zur Verfügung gestellt. 
    
    Damit Sie diesen Dienst nutzen können, müssen Sie sich bei einem Anbieter 
    für Dynamisches DNS mit einem Benutzernamen und einem Passwort registrieren und einen Domänennamen festlegen. 
    
    Dynamisches DNS im Speedport W920V einrichten 
    1. Wählen Sie im Menü „Netzwerk“ das Untermenü „Dynamisches DNS“ aus. 
    2. Schalten Sie Dynamisches DNS ein, indem Sie „Ein“ auswählen. 
    3. Wählen Sie in der Liste „Anbieter-Auswahl“ den Anbieter aus, bei dem Sie 
    sich registriert und einen Domänennamen eingerichtet haben. 
    4. Tragen Sie im Feld „Domänenname“ den Domänennamen ein, den Sie bei 
    Ihrem Anbieter festgelegt haben. 
    5. Tragen Sie im Feld „Username“ den Benutzernamen ein, mit dem Sie sich 
    bei Ihrem Anbieter registriert haben. 
    6. Tragen Sie im Feld „Passwort“ das Passwort ein, mit dem Sie sich bei Ihrem 
    Anbieter registriert haben. 
    7. Klicken Sie abschließend auf „Speichern“. 
    
    Dynamisches DNS ist nun in Ihrem Speedport W920V eingerichtet. Bei jedem 
    Wechsel der öffentlichen IP-Adresse wird die neue IP-Adresse zu Ihrem Anbieter für Dynamisches DNS übertragen und Ihrem Domänennamen zugeordnet. 
    Ihr Speedport W920V ist somit über den Domänennamen aus dem Internet 
    erreichbar.
    Soviel zu Dyndns. Mal schauen, ob ich noch was finde.

  11. #10
    Kapitän zur See Avatar von Domii666
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Lauingen an der Donau
    Beiträge
    4.051
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • eins wo der Q6600 rein passt
      • CPU:
      • Intel Q6600 @ 3,3Ghz 1,5v
      • Systemname:
      • PC
      • Kühlung:
      • Luft & Liebe
      • Gehäuse:
      • da ist mein PC verbaut
      • RAM:
      • bisher hat er ausgereicht
      • Grafik:
      • irgendeine bunte XFX
      • Storage:
      • SSD + Server
      • Monitor:
      • Habe ich 2
      • Netzwerk:
      • Server 2012 + Gbit etc pp
      • Sound:
      • Soundfetischisten würden Ohrenkrebs bekommen
      • Netzteil:
      • versorgt meinen PC mit Strom
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Notebook:
      • habe ich ja
      • Photoequipment:
      • Sony a580 + diverse Flaschenböden
      • Handy:
      • HTC One

    Standard

    Alles klar danke! Hört sich gut an, den Funkwerk Bintec haben wir in der Arbeit auch . Dann müsste das ganze dann auch klappen dass ich von der ferne(umts) auf meinen Server oder PC per RDP draufkomm(um mal schnell ne Einstellung zu tätigen oder so), falls iwas sein sollte.

    LG domi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •