Ergebnis 1 bis 21 von 21
  1. #1
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    411


    Standard HP Elitebook 8540w

    Vorwort

    Im folgenden Review werde ich das HP Elitebook 8540w etwas genauer unter die Lupe nehmen und insbesondere in Hinblick auf Verarbeitungsqualität den Vergleich mit dem Macbook Pro (late 2009, 2.66 GHz, 4GB DDR3, 9600GT) wagen.
    Das Gerät habe ich am 30.08.2010 im Rahmen des HP Renew- Programms bei der Firma Asaboshi-Systems erstanden, über dessen Vor- und Nachteile werde ich weiter unten etwas genauer eingehen, zu Beginn sei lediglich erwähnt, dass man hier sehr viel Geld sparen kann.



    Ausstattung/Anschlüsse/Zubehör

    Spezifikationen
    Core i7-620M 2x 2.66GHz
    NVIDIA Quadro FX 880M 1024MB
    4096MB (2x 2048MB)
    500GB (7200 Umdrehungen)
    Bluray - DVD+/-RW DL Kombo
    5x USB (3x USB 2.0, 2x USB 3.0)
    FireWire/Modem/Gb LAN/WLAN 802.11abgn/Bluetooth/eSATA
    DisplayPort
    ExpressCard/54 Slot und SmartCard Reader
    6in1 Card Reader (SD/MMC/MMCplus/MS/MS Pro/xD)
    FingerPrint Reader
    Webcam (2.0 Megapixel)
    15.6" WUXGA non-glare LED TFT (1600x900)
    Windows 7 Professional und XP Professional
    Li-Ionen-Akku (8 Zellen)
    2.95kg
    36 Monate Herstellergarantie

    Wie man sieht bietet das 8540w eine Vielzahl an Schnittstellen, darüber hinaus verfügt es noch über eine Webcam, die meiner Meinung nach aber etwas zu wenig FPS produziert, während meiner Testphase konnte ich zumindest keine flüssige Aufnahme erzeugen. Weiterhin sind werkseitig eine Vielzahl an Tools installiert die nach meiner Meinung zum einen größtenteils total überflüssig sind und andererseits das System sehr ausbremsen, es ist zu empfehlen das System erst einmal neu aufzusetzen, dabei sollte aber die HP_Tools-Partition nicht gelöscht werden, Die enthält nämlich die Recovery-Dateien.
    Weiterhin ist noch zu sagen, dass die Soundausgabe nach meiner Ansicht überdurchschnittlich gut ist, das musikhören über Kopfhörer empfand ich als wesentlich besser als bei Apples Macbook Pro



    Verarbeitung/erster Eindruck

    Das 8540w wurde in einem schlichten braunen Karton versandt, der lediglich mit einem unauffälligen HP-Logo versehen ist. Der Inhalt des Pakets ist gut ausgepolstert und sollte auch gegen heftigere Stöße resistent sein.

    Nachdem man das Elitebook von sämtlichen Umverpackungen befreit hat offenbart sich zunächst die Ansicht auf den Displaydeckel, der aus fein gebürstetem Aluminium besteht und anders als die P-Serie der Elitebooks in einem dunkel-gräulichen Ton einen äußerst edlen Eindruck vermittelt.

    Bereits im geschlossenen Zustand erscheint das Gerät als sehr griffig und extrem robust.
    Besagter Displaydeckel gibt sich im aufgeklappten Zustand selbst durch höheren Kraftaufwand keine Blöße, zu keinem Zeitpunkt konnte ich durch drücken auf den Deckel Auswirkungen auf dem Display feststellen, auch der Rand des Bildschirmgehäuses in dem das eigentliche Display eingebettet ist lässt sich weder verbiegen noch unvorteilhaft eindrücken.

    Die Handballenauflagen bestehen ebenfalls aus gebürstetem Aluminium und sind im gleichen Farbton wie der Displaydeckel gehalten, der Vorteil dabei ist, dass Fettflecken oder Fingerabdrücke kaum zu sehen sind, auch nach mehrtägiger Nutzung sieht das Elitebook, im Gegensatz zu der Dell-Latitude Serie z.B., noch völlig unbenutzt aus.

    Ein weiteres Accessoire, das die Optik weiter aufwertet ist die praktische Symbolleiste die einige wichtige Funktionen beherbergt, sie ist in das Aluminium eingelassen und reagiert optimal auf sanfte Berührungen, hier ist ein deutlicher Unterschied zum HP Elitebook 8440p oder 6930p auszumachen, dessen Symbolleisten nur sehr widerspenstig reagieren. Was darüber hinaus sehr gut gefällt ist die matte Optik der Oberfläche, somit haben, anders als bei den eben genannten Elitebooks, Fingerabdrücke keine Chance.
    Die Unterseite des 8540w birgt wenig Geheimnisse, aber auch hier sind keine Instabilitäten auszumachen, der Akku sitzt ebenfalls bombensicher im dazugehörigen Slot.

    Unterm Strich ist die Verarbeitungsqualität herausragend und mit einem Macbook Pro zu vergleichen, einen großen Vorteil auf Seiten des Elitebooks sehe ich hier in der Tatsache, dass das Gehäuse des Macbook Pros extrem steif ist uns sich bei eventuellen Kollisionen direkt verzieht.
    Ein weiterer Vorteil ist die Form des Displaydeckels, bei Apple mögen die seitlichen Abrundungen designtechnischen Ursprungs sein, durch die eckigen Kanten beim Elitebook 8540w wird das Gewicht aber viel besser verteilt und ruht nicht ausschließlich auf dem Display, sondern überwiegend auf den Kanten des Displayrahmens. Somit war es möglich bis zu 5 Elitebooks übereinander zu stapeln ohne, dass es zu Beeinträchtigungen kam. Dies mag vielleicht nicht direkt im alltäglichen Gebrauch vorkommen, spiegelt aber die enorme Stabilität sehr gut wider. Daneben sei ebenfalls erwähnt, dass diese Erfahrung auf dem 8440p basiert (von denen haben wir sehr viele Modelle in der Firma), das sich aber von der Konstruktion nicht großartig von der des 8540w unterscheidet.



    Tastatur und sonstige Eingabegeräte

    Das 8540w verfügt über eine vollwertige Tastatur inklusive Nummernblock, die Stabilität sucht ebenfalls Seinesgleichen, hier sehe ich klare Vorteile gegenüber Apples Macbook Pro, deren Tasten teilweise etwas lose wirken.
    Der Druckpunkt der Tasten ist sehr hart und knackig, mit jedem Anschlag merkt man quasi wie gut diese Tastatur verarbeitet ist, daneben sind die Tasten leicht angeraut und sorgen für einen guten Halt.
    Was etwas missfällt ist die eckige Form der Tasten, dies bedarf für manchen Anwender einer gewissen Umstellung, abgerundete Tasten (wie bei den Thinkpads z.B.) eignen sich nach meinem Empfinden etwas besser zum schreiben.
    Weiterhin zu bemängeln ist das Fehlen einer Tastaturbeleuchtung, für ein derart hochpreisiges Produkt muss dieses Feature eigentlich enthalten sein, immerhin: Im Displaygehäuse ist ein ausklappbares Lämpchen vorhanden, das die Tastatur zwar nicht gleichmäßig aber immerhin effektiv ausleuchtet.
    Das Touchpad verfügt über gute Gleiteigenschaften ist aber meiner Meinung nach etwas zu klein geraten, wohingegen die dazugehörigen Buttons (3 Stück an der Zahl) in Relation dazu viel zu groß ausfallen.
    Der Trackpoint und die zusätzlichen Tasten die sich oberhalb des Touchpads befinden sind als nettes Feature auszumachen, bieten darüber hinaus meiner Meinung nach gegenüber dem Touchpad jedoch keine Vorteile und wurden von mir kaum genutzt.


    (Tastatur mit Blitzlicht fotografiert)


    (nachts, ohne Blitz und ohne Tastaturbeleuchtung)


    (nachts, mit Tastaturlämpchen, die Tasten sind deutlich besser zu sehen)


    Emissionen/Lautstärke

    Im Idle agiert der Lüfter des Elitebook 8540w leise und angenehm, jedoch stets hörbar, wer hier vorher mit einem Macbook Pro gearbeitet hat wird einen gewissen Lautstärkeanstieg feststellen.
    Unter Last dreht der Lüfter merklich auf, produziert aber eher tieftönige Geräusche die den Anwender nicht sofort stören.
    Die Temperaturentwicklung empfand ich als sehr akkurat, selbst unter Last liegen die Temperaturen noch völlig im Rahmen.



    Akkulaufzeit


    Im Office-Betrieb (Dokumente schreiben, surfen über WLAN) mit verringerter Displayhelligkeit um ca. ¼ hält der Akku 3-4h, für mich völlig ausreichend, von Apples Macbook Pro ist man allerdings anderes gewohnt.



    Display


    Das Display hat mich sehr überzeugt. Von anderen Elitebooks wusste ich, dass die Ausleuchtung teilweise sehr schlecht ist (6930p), beim 8540w ist dies nicht der Fall, es übersteigt bei weitem die reine Office-Tauglichkeit und ist auch für den multimedialen Gebrauch bestens geeignet. Von der Helligkeit her ist das 8540w auf Höhe des Macbook Pro anzusiedeln, die Blickwinkelstabilität ist nach meiner Ansicht auf dem Elitebook jedoch etwas besser, die Farben hingegen sind auf Apples Laptop etwas kräftiger, was jedoch zweifelsohne auch mit dem glossy-Display zusammenhängt.
    Die native Auflösung des Displays von 1600*900 empfand ich als sehr angenehm, Full HD ist meiner Meinung nach überflüssig, da die Symbole einfach zu klein werden, auch wenn man hier in den Windows-Einstellungen entgegenwirken kann.
    Die folgenden Bilder zeigen sehr schön wie hell das Display strahlt und wie kräftig die Farben sind:


    (maximale Helligkeit)


    (maximale Helligkeit)







    Performance

    Um es gleich vorweg zu nehmen, im Performancetest habe ich nur Games getestet, da die CAD-Tauglichkeit in Hinblick auf eine für CAD optimierte Grafikkarte der neusten Generation unbestritten sein dürfte.

    Mafia 2











    Counter-Strike Source


    (alles auf High)








    Battlefield Bad Company 2


    (mittlere Grafikeinstellungen)







    Ihr seht also, zocken ist auch problemlos möglich.

    Auch die Festplatte kann sich durchaus sehen lassen:




    Bestellvorgang/Shop

    Wie eingangs erwähnt habe ich das Gerät bei Asaboshi-Systems gekauft die sowohl über einen reinen Internetshop als auch über einen ebay-Shop verfügen, bei ersterem ist das Angebot jedoch wesentlich geringer und die Preise etwas höher.
    Das Gerät stammt aus dem HP-Renew Programm, in diesem Rahmen werden Austauschgeräte, Vorführgeräte oder Geräte aus Überproduktionen zu günstigeren Preisen angeboten.
    Mein Gerät, mit den oben genannten Spezifikationen, würde im Preisvergleich womöglich weit über 1800 Euro kosten (genau kann man das nicht sagen, weil dort keines gelistet ist, das meiner Konfiguration genau entspricht), ich habe 1570 Euro ausgegeben.

    Einziger Nachteil waren die auf folgendem Bild ersichtlichen Mängel, darüber hinaus war das Notebook aber in einem äußerst guten Zustand, ohne Fettflecken, Fingerabdrücke oder anderen Gebrauchsspuren, dass sich das Gerät einer guten Qualitätskontrolle unterziehen musste ist definitiv auszumachen.


    (Ziemlich großer Kratzer, ist bei der täglichen Arbeit aber so natürlich nicht zu sehen)

    Ein weiterer kleiner Nachteil ist die Tatsache, dass mein 8540w über das schweizerisches Tastaturlayout verfügt, was sich prinzipiell aber kaum vom deutschen unterscheidet.

    Wer sich grundsätzlich mit minimalen Gebrauchsspuren anfreunden kann, der ist mit einem Produkt aus dem HP Renew Programm bestens bedient und spart darüber hinaus noch eine Menge Geld, der Garantieanspruch von 3 Jahren ist ebenfalls wie bei einem neuwertigen Produkt ab dem Kaufdatum vorhanden (Hier aber bitte weitere Infos in den Produktdetails nachlesen, der Garantieanspruch kann sich minimal unterscheiden).



    Fazit/persönlicher Eindruck

    Dem Attribut ,,eierlegende Wollmilchsau‘‘ kann das HP Elitebook 8540w nicht vollends gerecht werden, es geht aber ganz klar in diese Richtung.
    Die Verarbeitungsqualität ist überaus gut, daneben bietet es massig Schnittstellen und sehr gute Eingabegeräte
    Die Anwendungsperformance ist dank moderner Intel-Prozessoren sehr gut, zocken geht grundsätzlich auch, allerdings sind die meisten modernen Games nur mit ein paar Abstrichen in den Details zu genießen, CSS oder HL2 hingegen absolut flüssig in den höchsten Einstellungen.
    Das Elitebook 8540w ist meiner Meinung nach nicht auf ein bestimmtes Anwendungsgebiet beschränkt, das gute Display eignet sich sehr gut für den multimedialen Gebrauch und die gute Hardware schließt auch, wie gesagt, das zocken mit diesem Laptop nicht aus.
    Der Einstiegspreis von über 1500 Euro erscheint recht hoch, ist aber aufgrund des großen Leistungsumfangs und der hochwertigen Machart angemessen, eine gute Alternative bietet hier das oben genannte HP Renew Programm.
    Für mich deckt dieses Notebook mein komplettes Anwendungsspektrum ab und bietet zudem noch ordentlich Luft nach oben.

    Was mich positiv überrascht hat ist das gute Display, die gute Spieletaglichkeit, die enorme Schnittstellenvielfalt und die sehr gut verarbeitete Tastatur.

    Nicht so gut gefallen hat mir der Kratzer auf dem Displaydeckel (mit dem ich aber aufgrund des niedrigeren Preises leben kann) und der im Gegensatz zum Macbook Pro etwas lautere (wenn auch nicht störende) Lüfter im Idle.

    Ich persönlich kann das Gerät uneingeschränkt empfehlen, die wenigen kleinen Mankos stehen in keinem Vergleich zu den überwiegend positiven Eindrücken des HP Elitebook 8540w.



    Positiv:

    + sehr gute Verarbeitung

    + sehr gute Tastatur

    + sehr gutes, mattes Display

    + sehr gute Leistung im Anwendungsbereich

    + gute Leistung im Gamesbereich

    + enorme Schnittstellenvielfalt

    + schnelle Festplatte

    + gute Soundwiedergabe



    Negativ:

    - Webcam ruckelt sehr stark

    - Lüfter könnte etwas leiser sein

    - etwas dürftiger Lieferumfang, ein Putztuch oder eine Tasche wäre wünschenswert gewesen

    - Werkseitig viel zu viele Tools installiert, die das System ungemein ausbremsen (erforderte bei mir Neuinstalaltion)


    Bewertung

    Ausstattung/Zubehör: 90%

    Verarbeitung/erster Eindruck: 97%

    Tastatur und sonstige Eingabegeräte: 99%

    Emissionen/Lautstärke: 87%

    Akkulaufzeit: 82%

    Display: 96%

    Performance: 92%

    Bestellvorgang/Shop: 85%

    Gesamt: 92% (Bestellvorgang/Shop ist hier nicht berücksichtigt)

    Persönlicher Gesamteindruck: 96%
    Geändert von Rheinhesse (05.09.10 um 10:23 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    S-H
    Beiträge
    291


    Standard

    Hi,
    würdest du mir evtl. verraten ob das NB an der Unterseite eine Docking-Schnittstelle hat?
    Danke!

  4. #3
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    411
    Themenstarter


    Standard

    Hey,

    ja die Elitebooks haben allesamt einen DS-Port, sorry hätte ich vlt. erwähnen können

    Liebe Grüße
    Geändert von Rheinhesse (04.09.10 um 19:13 Uhr)

  5. #4
    yorubacuda
    Guest

    Standard

    Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht

  6. #5
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    411
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von yorubacuda Beitrag anzeigen
    Netter Review...

    Wobei ich deine Erfahrungen mit dem Switch-Panel nicht teile... 6930p hat ähnlich störrisches Verhalten wie es schon 6910p und 8510p hatten, aber mein 8440p ist da ziemlich "smooth"...
    Hey,
    kk, hatte die Funktion am 8440p auch nur kurz angetestet und mir kam es irgendwie so vor, vlt. lags auch am Treiber, kA .... aber davon abgesehen ist das 8440p natürlich auch ein erstklassiges Notebook.

    Grüße

  7. #6
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    411
    Themenstarter


    Standard

    Hey,

    anbei noch ein kurzer Test mit Mafia 2.
    Die Einstellungen könnt Ihr wieder den Screenshots entnehmen. Das Spiel läuft durchschnittl. mit 30 FPS








  8. #7
    Oberstabsgefreiter Avatar von blue:scorpion
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    505


    Standard

    Sehr gut beschrieben, wollte auch schon eines schreiben diese Woche, nachdem ich meines nun für knappe 2 Wochen testen konnte

    Zu deinen Negativpunkten wollte ich nur anmerken, dass die Lüfter durch das letzte Bios-Update (0.A wenn ich mich recht erinnere) doch nochmal um einiges leiser geworden sind (falls du es noch nicht drauf haben solltest) Sie sind zwar immer aufgedreht, aber wirklich wahrnehmen tut man sie nur wenn man darauf achtet (zumindest ich )

    Der Lieferumfang war wohl eher Wunschdenken oder? Welcher Hersteller gibt schon gratis Taschen dazu in der heutigen Zeit? Weiß ich nur von Asus und das war auch nur in den USA.

    Das Displaylicht finde ich persönlich sogar besser als die Hintergrundbeleuchtung, aber das ist wohl Geschmackssache

    Ich habe das Full-HD Modell und komme sehr gut damit zurecht, glaube aber, dass eine 1600er Auflösung wohl reichen bei 15"

    Ansonsten kann ich dein Review voll und ganz unterschreiben

    Ich hätte noch eine andere Frage:

    Wo bekomme ich so einen Multibay Schacht her? Ich würde gerne mein BR-Laufwerk gegen eine Festplatte tauschen und eine SSD einbauen.

    PS: Mafia 2 läuft auch auf Full-HD mit diesen Einstellungen flüssig
    Geändert von blue:scorpion (05.09.10 um 09:58 Uhr)

  9. #8
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    411
    Themenstarter


    Standard

    Hey,

    ersteinmal Danke für dein feedback!

    Zitat Zitat von blue:scorpion Beitrag anzeigen
    Zu deinen Negativpunkten wollte ich nur anmerken, dass die Lüfter durch das letzte Bios-Update (0.A wenn ich mich recht erinnere) doch nochmal um einiges leiser geworden sind (falls du es noch nicht drauf haben solltest) Sie sind zwar immer aufgedreht, aber wirklich wahrnehmen tut man sie nur wenn man darauf achtet (zumindest ich )
    Da hast du definitiv recht, zudem habe ich auch noch die Funktion im Bios "Fan always on when AC Power on (sinngemäß)" ausgeschaltet.
    Der Lüfter ist aufjedenfall leiser, ich bin insofern geprägt als dass ich weiß wie leise der Lüfter des MBP's im Idle ist, das war in diesem Fall mein Maßstab.

    Zitat Zitat von blue:scorpion Beitrag anzeigen
    Der Lieferumfang war wohl eher Wunschdenken oder? Welcher Hersteller gibt schon gratis Taschen dazu in der heutigen Zeit? Weiß ich nur von Asus und das war auch nur in den USA.
    Da magst Du recht haben, für eine Workstation für soviel Kohle habe ich das irgendwie vorausgesetzt, zumindest mal ein Putztuch, zum Zubehör zähle ich auch ein Handbuch, oder evtl. auch ein Displayport-Adapter, zumindest zweiteres wird z.B. bei Dell mitgeliefert.
    Aber Du hast recht, heutzutage muss man auf soetwas wohl verzichten können, das hat ja die Wertung auch nicht großartig beeinflusst


    Zitat Zitat von blue:scorpion Beitrag anzeigen
    Das Displaylicht finde ich persönlich sogar besser als die Hintergrundbeleuchtung, aber das ist wohl Geschmackssache
    Sehe ich auch so, das Lämpchen leuchtet die Tastatur nicht gleichmäßig aus, aber dafür effektiv, im Sinne von, dass es seinen Nutzen voll und ganz erfüllt.


    Zitat Zitat von blue:scorpion Beitrag anzeigen
    Ich hätte noch eine andere Frage:

    Wo bekomme ich so einen Multibay Schacht her? Ich würde gerne mein BR-Laufwerk gegen eine Festplatte tauschen und eine SSD einbauen.
    Das Multibay würde ich in den USA bestellen, dort ist es -soweit ich das überblickt habe- am günstigsten, schau mal hier
    Dort bist Du mit Versand bei knapp 60 Dollar was ungefähr 46 Eur entspricht

    Liebe Grüße

  10. #9
    Oberstabsgefreiter Avatar von blue:scorpion
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    505


    Standard

    Ich weiß, es ist schon ein sehr lange Zeit her, aber ich habe mir vor Weihnachten bei newmodeus dann endlich das Multibay geholt. Läuft alles bestens!

    Dann hätte ich eine kurze Frage:
    Bei mir ist eine Taste aus der Tastatur gefolgen (Ende übern Ziffernblock), habe auch schon ein bisschen gegoogelt, aber irgendwie nichts gefunden (oder die falschen Wörter verwendet...), aber kann ich die wieder irgendwie einbauen? Möchte ungern den kompletten Laptop wegen einer Taste einschicken...

  11. #10
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    15.02.2003
    Beiträge
    354


    Standard

    Danke für den Hinweis.

    Ich werde mir in kürze ein 8440p kaufen und dafür dann ebenfalls statt des Laufwerks eine zusätzl. Festplatte wegen SSD Nachrüstung einbauen.

    Wie lange war denn die Lieferzeit ? Und wie hoch der Preis (incl. Zoll, Versand usw. ? ?

    mfg

  12. #11
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    3.646


    Standard

    Zitat Zitat von blue:scorpion Beitrag anzeigen
    Dann hätte ich eine kurze Frage:
    Bei mir ist eine Taste aus der Tastatur gefolgen (Ende übern Ziffernblock), habe auch schon ein bisschen gegoogelt, aber irgendwie nichts gefunden (oder die falschen Wörter verwendet...), aber kann ich die wieder irgendwie einbauen? Möchte ungern den kompletten Laptop wegen einer Taste einschicken...
    Das kommt drauf an, wie die rausgeflogen ist. Normal kann man die Taste einfach wieder "einhängen", wenn nichts gebrochen ist.
    Im schlimmsten Fall muss es dann halt eine neue Tastatur sein... Wenn Du Hilfe brauchst, wie man die einbaut, bitte kurze PM schicken.
    PC: 2x [email protected]/28T|Palit GTX 1080|32GB DDR4|Asus Z10PA-D8|Corsair HX750i|LG 55" 4k OLED
    Audio-PC: Adam A7X + Marantz AV8003|Sennheiser HD650
    Audio-Heimkino: 4x B&W 804S + B&W HTM1 + 4x XTZ 99W12.18P + Yamaha RX-A2010 + Velodyne SMS-1

  13. #12
    yorubacuda
    Guest

    Standard

    Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht

  14. #13
    Oberstabsgefreiter Avatar von blue:scorpion
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    505


    Standard

    Zitat Zitat von zodiac Beitrag anzeigen
    Danke für den Hinweis.

    Ich werde mir in kürze ein 8440p kaufen und dafür dann ebenfalls statt des Laufwerks eine zusätzl. Festplatte wegen SSD Nachrüstung einbauen.

    Wie lange war denn die Lieferzeit ? Und wie hoch der Preis (incl. Zoll, Versand usw. ? ?

    mfg
    Zur Sicherheit hatte ich mir das große für 1TB bestellt, ob da nun wirklich ein Unterschied ist kann ich nicht aber nicht sagen. Gezahlt hatte ich 43€ inkl. Versand. Beim österreichischen Zoll gab es keine Probleme, war nur ein Aufkleber drauf.

    Bestellt hatte ich am 12.12., gekommen ist es am 30.12.

    Wegen Taste: ich glaube, da ist nix abgebrochen, bin nur einmal wohl etwas blöd von unten nach oben über die Taste gefahren und habe die da irgendwie rausgeholt. Die kleinen Stifte sind noch dran. Aber mit dem drauflegen und dann da draufdrücken hat leider nichts gebracht :/

  15. #14
    yorubacuda
    Guest

    Standard

    Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht

  16. #15
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    15.02.2003
    Beiträge
    354


    Standard

    Zitat Zitat von blue:scorpion Beitrag anzeigen
    Zur Sicherheit hatte ich mir das große für 1TB bestellt, ob da nun wirklich ein Unterschied ist kann ich nicht aber nicht sagen. Gezahlt hatte ich 43€ inkl. Versand. Beim österreichischen Zoll gab es keine Probleme, war nur ein Aufkleber drauf.

    Bestellt hatte ich am 12.12., gekommen ist es am 30.12.
    Dann werde ich mir das auch gleich mal bestellen. Der Preis hier in D ist ja unverschämt hoch.

  17. #16
    Matrose
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    7


    Standard

    Hallo.

    Ich habe den 8540w mit 8GB, dem Bildschirm mit der 1920er Auflösung geleistet. Eigentlich bin ich ganz zufrieden, ABER: kurz vor Weihnachten hatte ich gemerkt, dass der SD Cardreader einen mechanischen Defekt aufwies. Ich also einen Call bei HP aufgemacht - die 1805er Telefon-Nr. für eine Hotline für Business Notebooks - naja. 14 min. gebraucht um die Daten anzugeben. Das Gerät wurde am nächsten Tag auch durch UPS abgeholt. Prima. Leider wird das Gerät nach Polen geschickt. Ich warte eine Woche bis das Notebook wieder da ist. Natürlich hatte ich das Festplattenimage gesichert und das Gerät mit einer anderen Platte mit Auslieferungszustand der HP Softwarekonfiguration weggeschickt.
    Das Notebook kommt wieder - ich baue die Platte mit dem verwendeten Softwareimage wieder ein.
    - SD Cardreader funktioniert!
    - Fingerprintsensor (vorher auch korrekt installiert und verwendet) - wird nicht mehr erkannt.
    Ich also wieder bei HP angerufen und das Problem geschildert. Da wird mir doch tatsächlich erzählt, ich müsse das Image neu machen, Treiber neu installieren, Bios updaten etc :-(
    Habe versucht zu erklären, dass das ja nur an einem Hardwareproblem liegen kann, denn vorher lief die Erkennung (keine Änderung an der Software vorgenommen) einwandfrei.
    Erklärung der Hotlinemitarbeiterin: "ich habe ihnen alles vorgelesen was in der Datenbank steht. Ich kann sie nicht an den Second Level Support weiterleiten. Tut mir leid."

    Schlechter Support HP!!!!! Ich habe selbst schon zig hundert Notebooks repariert - bin also nicht unbedarft. Klar kann ich auch mal einen Fehler machen. Aber ich brauche einen kompetenten Supporter mit dem ich auf einem Fachlevel reden kann. Ansonsten bezahle ich nur für die "Telefonseelsorge" von HP.
    Hätte ich doch mal die Advanced Garantie noch dazu bestellt. Aber die war mir zu teuer.

    Das zu meinen Erfahrungen.

    Viele Grüße
    Mathias

  18. #17
    yorubacuda
    Guest

    Standard

    Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht

  19. #18
    Matrose
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    7


    Standard

    Zitat Zitat von yorubacuda Beitrag anzeigen
    Aber eins verstehe ich nicht, nen 8540w mit 8GB und dann kein VOS-Carepack? Wären ~ rund 115EUR... kannst du auch jetzt noch lösen und dann musst du dich nicht mehr mit den Hotlinern rumärgern und lässt nen Techniker antanzen...
    Ich bin der Meinung, dass man an ein Premiumprodukt andere Ansprüche an Qualität und Service des Hersteller haben darf. Und dafür nochmal extra bezahlen? Diese Logik hat sich mir noch nicht erschlossen. Wenn man wenigstens qualifizierte Hotliner hätte ohne die kostenpflichtigen Telefon-Nrn.

  20. #19
    yorubacuda
    Guest

    Standard

    Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht

  21. #20
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    277


    • Systeminfo
      • Netzwerk:
      • AVM FRITZ!Box 7270v2
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 7 Pro
      • Notebook:
      • Lenovo ThinkPad T530
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-TZ10
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S2

    Standard

    Nun hat es meinen 8540w erwischt -> beim Touchpad ist die untere linke Taste auseinandergegangen = Gummikappe hat sich gelöst und hält nun nicht mehr. Habe schon bei HP gesucht und leider kann man das Touchpad nicht einzeln tauschen. Es gibt nur das Gehäuseoberteil mit Handballenauflage zusammen mit dem Touchpad und den beiden Tastenreihen - Kostenpunkt um 120,- EUR.

    Werde Morgen mal bei HP anrufen zwecks Reparatur - laut Web hab ich "Travel Next Business Day Onsite" und "HWM Onsite". Hoffentlich bekommen die das ohne Einsenden hin, ansonsten hoffe ich mal auf einen Reparaturpartner im Raum FFM.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  22. #21
    yorubacuda
    Guest

    Standard

    Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •