Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Obergefreiter
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    114


    Standard XP nach Partitionsverschiebung zum laufen bringen

    meine neue SSD wurde in 3 partitionen aufgeteilt und jeweils auf einer partition XP Pro und W7 aufgespielt.
    leider war der alignment nicht korrekt. dank dieser anleitung habe ich mich an das ändern der alignment gemacht und es hat geklappt.

    PC-Experience Hardware Artikel, Tipps und Tricks : | SSD-Alignment (Offset) nachträglich ohne Datenverlust ändern

    nach dem verschieben kam die alte bootauswahl (XP oder W7) und ich habe dank der W7 recovery cd (einmal repair startup) W7 wieder am laufen (das system bootet jetzt mit dem korrekten alignment spürbar schneller).

    XP bekomme ich nicht zum laufen. wenn ich die XP cd einlege und auf reparieren klicke, kommt DOS und die abfrage welches betriebsystem, danach kommt die frage nach dem administrator kennwort und danach weiß einfach nicht was ich eingeben soll. wenn ich am anfang auf installieren und danach auf reparieren gehe, habe ich das gefühl, das neu installiert wird und daher die sache abgebrochen.

    das progamm EasyBDC 2.2 habe ich herunter geladen, weiß allerdings nichts damit anzufangen.
    vielleicht besteht ja die möglichkeit über die XP herstellungskonsolenbefehle wie bootcfg /Fixboot oder Fixmbr was zu bewirken.
    wie kann ich auch XP wieder zum laufen bringen ohne es neu zu installieren?

    gruss.dirk
    Geändert von fritz3 (16.01.13 um 20:07 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    25.04.2008
    Ort
    Austria
    Beiträge
    245


    Standard

    Ich weiss nur soviel, dass, wenn man mehrere Windowsversionen aufspielen möchte, immer bei der ältesten Version anfangen soll und dann immer stückchenweise weiter. Bei dir wäre das halt zuerst XP und dann 7.

    Das hab ich halt nur gehört und hat mir auch enrom geholfen bei Win2000 und XP.

    Vielleicht hat das aber auch gar nichts mit deinem Problem zu tun. Also bitte nicht böse sein

  4. #3
    Obergefreiter
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    114
    Themenstarter


    Standard

    ja, da hast du voll kommen recht. das habe ich auch vorher so gemacht. nur wegen dem verschieben der partitionen startet XP nicht mehr.

    habe erstmal versucht mit XP reparatur und die befehle "fixboot" und "fixmbr", das hat beides nichts gebracht.
    danach den EasyBCD installiert und unter "Neuer Eintrag zufügen" XP zugefügt. der bootlader sah danach so aus.

    Eintrag #1
    Name: Windows 7 Ultimate (recovered)
    BCD ID: {current}
    Laufwerk: C:\
    Bootloader Pfad: \Windows\system32\winload.exe


    Eintrag #2
    Name: Microsoft Windows XP
    BCD ID: {a52d5594-5f6b-11e2-9e80-c30d03b467ec}
    Laufwerk: C:\
    Bootloader Pfad: \NST\easyldr1

    warum dort im eintrag 2 das laufwerk C:\ angegeben ist obwohl manuel laufwerk D ausgesucht wurde, weiß ich nicht.

    es gibt noch
    BCD Backup/Reparieren = u.a. start-dateien wieder herstellen/reparieren (aber keine partitionsauswahl)
    BCD Installation = MBR Konfigurieren = installiere W7 bootloader im MBR oder installiere XP bootloader im MBR

    eigentlich funktioniert ja noch die bootauswahl. sie ist die selbe wie vor der verschiebung der partitionen. nur wenn ich in der bootauswahl auf xp drücke kommt der selbe hinweis wie vorher bei W7.
    daher denke ich, das die boot ini direkt im XP betriebssystem wieder in ordnung gebracht werden muss und nicht die bootauswahl erscheint. denke ich da so verkehrt?
    wenn das so ist und ich ja auf die daten von XP auf der partition D:\ zugreifen kann, wieso dann nciht die verherige situation durch wegnehmen oder hinzufügen von "was weiß ich nicht" dateien,
    wieder den ursprung herstellen? geht wohl nicht so einfach oder?

    gruss.dirk

  5. #4
    Admiral
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    10.074


    Standard

    daher denke ich, das die boot ini direkt im XP betriebssystem wieder in ordnung gebracht werden muss und nicht die bootauswahl erscheint. denke ich da so verkehrt?
    wenn du Win7 behalten willst ist das verkehrt.
    Windows 7 überschreibt den MBR usw. vom Win XP übernimmt Win XP und erstellt den Booatloader.
    Entweder in einer 100MB Partition, wenn unzugeordneter nichtformatierter Bereich vorhanden ist, oder irgendwo anders hin.
    Keine Ahnung was da mit EasyBCD ist,
    Kannst du mal versuchen was passiert wenn du Bei XP auf D: änderst?

    Ansonsten die Computerreparatur von der Win7 DVD ausführen, (Boot von DVD) und mehrmals machen.
    http://www.unawave.de/installation/boot-reparatur.html
    Geändert von Terrier (19.01.13 um 21:16 Uhr)
    Notebook: Toshiba Satellite L750D, AMD A6-3420M APU (Llano) Windows 8.1 Pro
    PC: ASRock 880GM-LE AM3, AMD Athlon II X2 220 Windows 8.1 Pro

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •