Umfrageergebnis anzeigen: Was haltet ihr von Rückbuchungsgebühren jenseits von 10 Euro?

Teilnehmer
44. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Finde ich nicht gerechtfertigt

    8 18,18%
  • Finde ich gerechtfertigt

    17 38,64%
  • Zahle ich gern, weil ich Unternehmen lieb hab

    1 2,27%
  • I don't care, weil ich reich bin

    6 13,64%
  • Kapitalistenschweine wollen nur Kohle, FFFFFFUUUUUU!

    12 27,27%
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 60
  1. #1
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450


    Standard Rückbuchungsgebühren bei verschiedenen Online-Shops

    Moin moin,

    ich wollte mal eure Erfahrungen und Meinungen zum Thema Rückbuchungsgebühren erfragen. Also die Gebühren, die Online-Shops, Versandhändler, usw. aufschlagen, wenn beim Lastschriftverfahren das Konto nicht gedeckt war und eine Rückbuchung stattgefunden hat.

    Meiner Erfahrung nach variiert die Höhe dieser Gebühr von Anbieter zu Anbieter (und vielleicht von Bank zu Bank?) sehr stark. So habe ich bisweilen die folgenden Beträge erlebt:

    PayPal: 5 Euro
    Amazon: 3 Euro
    Vodafone: 10 Euro
    Click&Buy: 15 Euro

    Da hab ich mich spontan gefragt, wie diese Unternehmen eigentlich auf solch unterschiedliche Beträge kommen? Ich meine: Irgendwie müssen sich die Gebühren ja zusammensetzen. Meinem (nicht-BWL-geschulten) Verstand fallen da z.B. die folgenden Posten ein, die einem Unternehmen wie PayPal durch eine missglückte Lastschrift Kosten verursachen könnten:

    1. Porto für eine schriftliche Mahnung per Post
    2. Arbeitsstunden der Buchhaltung für Abwicklung einer erneuten Abbuchung
    3. Rückbuchungsgebühren, die die jeweilige Bank verlangt
    4. ???
    5. PROFIT!

    Um diese Annahmen zu überprüfen, habe ich bei der Hotline von Click&Buy angerufen, da dies das Unternehmen ist, welches bisher die höchsten Gebühren für eine Rückbuchung verlangte, und habe dort nachgefragt, wie sich der Betrag von 15 Euro zusammensetzt. Die Antwort des (nicht sehr freundlichen und SEHR SEHR überheblichen) Kundenbetreuers war: "Dass hat die SSA in London so abgesegnet, also muss das so in Ordnung sein! Außerdem steht das in unseren AGBs!" Ja, in den AGBs steht das so drin, aber auch dort ist keine Aufschlüsselung des Betrages hinsichtlich der tatsächlichen Kosten, die für Click&Buy bei einer Rückbuchung entstehen. Daher habe ich den "netten" Menschen nochmals gefragt, wie sich der Betrag denn nun im einzelnen zusammensetzt und ob man das evtl. irgendwo erfragen könnte. Desweiteren habe ich die oben unter 1-3 genannten möglichen Kosten vorgeschlagen, woraufhin der gute Mann nur mit vor Überheblichkeit triefender Stimme meinte: "Was hat das denn mit einer Rückbuchung zu tun?" Hmm, wenn das nichts mit den Rückbuchungsgebühren zu tun hat, was dann? Oder sind die 15 Euro einfach ausgewürfelt worden? Dann hatten die Leute bei C&B aber ein glückliches Händchen, wenn PayPal nur 5 Euro auswürfelt...

    Bei einem anderen (netterweise sehr freundlichen) Kundenbetreuer, fünf Minuten später, habe ich dann erfahren, dass die Hotline-Mitarbeiter auch nichts genaues zu der Zusammensetzung dieser Gebühr wissen, dass ich aber per E-Mail beim Service von C&B anfragen könne. Diese Mail werde ich gleich verfassen und, im Falle einer Antwort, das Ergebnis hier posten, da sich scheinbar schon mehrere Leute gefragt haben, wie C&B auf 15 Euro kommt. Zumindest hat der unfreundliche Berater (mit einem irgendwie stolz klingenden Unterton) gesagt, dass sich schon mehrere Kunden beschwert hätten. Hmm naja, worauf manche Menschen stolz sind...


    Was habt ihr bisher für Erfahrungen gemacht? Welche Summen sind euch geläufig bei den Rückbuchungsgebühren? Und habt ihr evtl. schon selbst einmal nachgefragt, wie diese Beträge zusammengesetzt werden? Last time I checked hatte ich nämlich noch das Gefühl, dass Unternehmen ihre Gebühren transparent offen legen müssen und nicht wahllos auswürfeln dürfen.

    Gruß,
    rokyo

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Admiral Avatar von Beans
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    11.909


    Standard

    also mein Konto ist grundsätzlich gedeckt, wenn ich vorhabe, davon aus zu bezahlen.
    Dass Unternehmen bei solchen Geschichten gerne zulangen, obwohl dem dir berechneten Preis nicht unbedingt Kosten in gleicher Höhe gegenüberstehen, ist doch klar. Wer sich da abziehen lässt - selber schuld.

  4. #3
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Beans Beitrag anzeigen
    also mein Konto ist grundsätzlich gedeckt, wenn ich vorhabe, davon aus zu bezahlen.
    Wer sich da abziehen lässt - selber schuld.
    Hmmm ja, dass du mega cool bist und immer Kohle hast, interessierte mich jetzt eigentlich weniger.

    Zitat Zitat von Beans Beitrag anzeigen
    Dass Unternehmen bei solchen Geschichten gerne zulangen, obwohl dem dir berechneten Preis nicht unbedingt Kosten in gleicher Höhe gegenüberstehen, ist doch klar.
    Jup, aber dass man sich das nicht gefallen lassen muss, ist dir aber hoffentlich auch klar, oder? Oder bist du einer von denen, die aufgegeben haben und sagen: "Ach, was Unternehmen/Staat/etc. mit und anstellen... da kann man doch eh nix dran ändern."?

    Zitat Zitat von Beans Beitrag anzeigen
    Wer sich da abziehen lässt - selber schuld.
    Aha, also soll man sich gar nicht erst bei Unternehmen wie Click&Buy, PayPal und Konsorten anmelden und seine Ware nur bar im Tante-Emma-Laden kaufen? Hmm, in den 60ern ging das sicher. Heute: not so much!

  5. #4
    Oberleutnant zur See Avatar von B$TIStalin
    Registriert seit
    09.11.2005
    Beiträge
    1.505


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel Core 2 Duo E8400
      • Kühlung:
      • Luftkühlung
      • RAM:
      • G.Skill F2-8000CL5-4GBPI
      • Grafik:
      • Gigabyte NX78T256V-B
      • Monitor:
      • iiyama ProLite E2200WS
      • Netzwerk:
      • onBoard
      • Sound:
      • onBoard
      • Netzteil:
      • Enermax Liberty 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Pro x64
      • Sonstiges:
      • TrueCrypt Systemverschlüsselung
      • Notebook:
      • Lenovo ThinkPad X220T (4299-2OG)| X300 (6477-A88) | X61T (7763-CTO) | 390E (2626-D0G)
      • Handy:
      • Google Nexus 4

    Standard

    Finde Gebühren an sich gerecht. Immerhin geht es bei so großen Unternehmen auch um ein Haufen Geld und die haben auch Rechnungen etc. zu bezahlen und müssen Zinsen auf ihre Kredite etc. zahlen

    Ich will meinem Geld ja auch nicht Wochen lang hinterherrennen und jeder will ja auch sein Gehalt/Bafög etc. pünktlich bekommen.

    Ob die Höhe fair ist ist eine andere Frage.
    Geändert von B$TIStalin (19.01.13 um 20:23 Uhr)
    Lenovo ThinkPad X220T (4299-2OG)| X300 (6477-A88) | X61T (7763-CTO) | 390E (2626-D0G) | 770 (9548300)

  6. #5
    Moderator Avatar von pes-forever
    Registriert seit
    23.12.2006
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    10.188


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67 Deluxe
      • CPU:
      • Intel Core i7 2600K @5Ghz
      • Systemname:
      • Gamer-PC
      • Kühlung:
      • H²O
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • G.Skill 8GB RipJaws-X DDR3
      • Grafik:
      • PNY GeForce GTX 580
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB + Samsung 2TB + Seagate 300GB
      • Monitor:
      • HP x23LED
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution 85+ 850Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 64bit
      • Notebook:
      • Lenovo U300S
      • Handy:
      • Google Nexus 5

    Standard Rückbuchungsgebühren bei verschiedenen Online-Shops

    Zitat Zitat von rokyo_II Beitrag anzeigen
    Aha, also soll man sich gar nicht erst bei Unternehmen wie Click&Buy, PayPal und Konsorten anmelden und seine Ware nur bar im Tante-Emma-Laden kaufen? Hmm, in den 60ern ging das sicher. Heute: not so much!
    Nein, man sollte sich nur etwas Kaufen, wenn man dafür auch das benötigte Geld hat!
    Intel Core i7 2600K @H2O | Asus P8P67 Deluxe | G.Skill 8GB RipJaws-X DDR3-1333 | PNY GTX 580@aquagraFX | X-FI Xtreme Music |Enermax Revolution 85+ 850Watt| Win 8.1 64 Bit@ Samsung 810 SSD 256GB|
    PS4 @Seagate SSHD 1TB | PS3 @500GB | PSN ID: Silent_NeO | Toshiba 40TL963G | Onkyo HTX-22HDX @5.1 | Google Nexus 5 + iPad Air 16GB Wifi 4G
    [S]uche Amazon Gutscheine ~~ MacBook Pro Retina 13,3 256GB
    [V]erkaufe Google Nexus 5 White 32GB

  7. #6
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von pes-forever Beitrag anzeigen
    Nein, man sollte sich nur etwas Kaufen, wenn man dafür auch das benötigte Geld hat!
    Richtig, wenn man aber mehrmals im Monat Geld aufs Konto bekommt und sich das Ganze dank eines Wochenendes verschiebt, kann man schlecht was dafür dass das Konto nicht gedeckt ist... außerdem hab ich nix gegen Rückbuchungsgebühren im Allgemeinen, sondern nur gegen zu hohe und/oder ungerechtfertigte. Und 15 Euro ist ein bisschen much, zumal ich von C&B keine Papierrechnung/-mahnung bekommen habe und meine Bank mir nochmals 4 Euro Rückbuchungsgebühr draufgeschlagen hat. Mit Punkt 1 und 3 kann also nicht viel gewesen sein in der Sache. Da frage ich mich mal dezent, wo C&B da 15 Euro an Kosten entstanden sind?

  8. #7
    Flottillenadmiral Avatar von Hamburger Jung
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    4.807


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS p8z77m-Pro
      • CPU:
      • 3570k @4,00 Ghz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-C14
      • Gehäuse:
      • Fractal Define Mini
      • RAM:
      • Corsair 8GB Vengeance CL9/1600
      • Grafik:
      • Sapphire R9 290 Vapor-X OC 4GB
      • Storage:
      • Crucial M4 (256 GB), SanDisk Ultra Plus (256 GB)
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • ASUS Xonar DX - AKG K271 MKII
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro10 550w
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Notebook:
      • Samsung 5 Ultrabook
      • Handy:
      • Galaxy Nexus (stock)

    Standard

    Ich schau doch vor einer Bestellung auf meinen Kontostand, bevor ich etwas bestelle. Und wenn man weiß, dass die Kohle fehlt und am Montag nächster Woche kommt. Dann wartet man.

  9. #8
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Hamburger Jung Beitrag anzeigen
    Ich schau doch vor einer Bestellung auf meinen Kontostand, bevor ich etwas bestelle. Und wenn man weiß, dass die Kohle fehlt und am Montag nächster Woche kommt. Dann wartet man.
    Hmm, lies nochmal meinen letzten Beitrag. ^^

  10. #9
    Flottillenadmiral Avatar von Hamburger Jung
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    4.807


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS p8z77m-Pro
      • CPU:
      • 3570k @4,00 Ghz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-C14
      • Gehäuse:
      • Fractal Define Mini
      • RAM:
      • Corsair 8GB Vengeance CL9/1600
      • Grafik:
      • Sapphire R9 290 Vapor-X OC 4GB
      • Storage:
      • Crucial M4 (256 GB), SanDisk Ultra Plus (256 GB)
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • ASUS Xonar DX - AKG K271 MKII
      • Netzteil:
      • bequiet! Dark Power Pro10 550w
      • Betriebssystem:
      • Win7 64bit
      • Notebook:
      • Samsung 5 Ultrabook
      • Handy:
      • Galaxy Nexus (stock)

    Standard

    Das ist Kapitalismus. Entweder du hast zu dem Zeitpunkt -an dem die Lastschrift auf deinem Konto ausgeführt wird- das Geld oder nicht. Und wenn nicht, dann musst du mit den Kosten leben. Es gibt immer Alternativen zur Lastschrift, wenn man sich schon so einen Kopf deswegen macht..

  11. #10
    Flottillenadmiral Avatar von -INU-
    Registriert seit
    29.12.2007
    Ort
    Unter der Bücke
    Beiträge
    4.773


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus VI Gene
      • CPU:
      • I7 4770k@4,8Ghz
      • Systemname:
      • Kiste
      • Kühlung:
      • Dampf
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-V355A silber
      • RAM:
      • 4x8GB
      • Grafik:
      • 2x XFX HD7970
      • Storage:
      • 256GB, 512GB SSD, 2TB HDD
      • Monitor:
      • 2x 30 ACD
      • Netzwerk:
      • FritzBox 6360/AVM E300
      • Netzteil:
      • Corsair AX 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony NEX-7
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S4

    Standard

    90% der Gebühren fallen wohl unter Punkt. 5

    Davon ab, Vodafon nimmt inzwischen 13€ + 1,6€ für die Überweisung oder + 5€ wenn der Betrag mit der Nächsten Rechnung abgebucht werden soll. O2 ist auch nicht schlecht mit 19€, 1&1 nimmt afaik auch 13€, Amazon 6€ oder 7€.

    Wobei ich jedem nur raten kann diese Gebühren nicht zu Zahlen, denn Rücklastschriftgebühren dürfen nur so hoch sein, dass sie die tatsächlich entstehenden Kosten decken und die hören in jedem Fall bei allerhöchstens 5€ auf. Also einfach widersprechen, den eigentlichen Rechnungsbetrag begleichen und fertig, habe bis jetzt noch von keinem Fall gehört bei dem auf die Zahlung solch überzogener Gebühren bestanden wurde.


    Und BTW: Ist ja fast schlimmer hier, als wen jemand nach Ratenzahlung fragt, wenn ihr immer riesige Reserven auf euren Konten habt und dort nie mal etwas früher abgebucht oder später verbucht wird ist das ja schön für euch, aber darum geht es hier überhaupt nicht.

  12. #11
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Hamburger Jung Beitrag anzeigen
    Das ist Kapitalismus. Entweder du hast zu dem Zeitpunkt -an dem die Lastschrift auf deinem Konto ausgeführt wird- das Geld oder nicht. Und wenn nicht, dann musst du mit den Kosten leben. Es gibt immer Alternativen zur Lastschrift, wenn man sich schon so einen Kopf deswegen macht..
    Dass die verschiedenen Anbieter unterschiedliche Preis für ihre Produkte machen können/dürfen/sollen, ja, das ist Kapitalismus. Aber soweit ich weiß, hat man als Kunde in einem nicht-diktatorischen kapitalistischen Land ein Recht auf Auskunft über die Zusammensetzung von Preisen & Gebühren? Dass es Rückbuchungsgebühren generell gibt, damit habe ich ja wie bereits erwähnt kein Problem. Nur die fehlende Transparenz (wir machen einfach mal 15 Euro, lol) und die völlig überzogene Höhe der Gebühr stören mich extrem. Zumal PayPal ein direkter Mitbewerber von C&B ist und ein Drittel der Gebühr erhebt. Wenn es um das Halten von Kunden geht kann das nicht so recht der richtige Weg sein, den C&B da beschreitet...

    Rückbuchungsgebühren sollten sich meiner Meinung nach an den Kosten orientieren, die ein Händler oder Unternehmen tragen muss, weil die Rückbuchung eben stattgefunden hat. Also wie bereits oben aufgeführt z.B. Portokosten für eine schriftliche Rechnung, Gebühren der Bank des Händlers (falls solche anfallen sollten) oder Arbeitskosten der Buchhaltung. Evtl. noch so genannte Gewinnausfälle, also den Betrag, den das Unternehmen mit der Anlage des "verlorenen" Geldes hätte erwirtschaften können, also z.B. Zinsen etc.

    Aber da C&B seine Mahnungen per Mail verschickt und auf die 99 Cent, die da zurück gebucht wurden (ja, ein Song bei iTunes), wohl keine 15 Euro Zinsen zu erwirtschaften sind, denke ich eher, dass hinter der Höhe der Gebühren eher Punkt 5 meiner Liste oben steht...

    ---------- Post added at 22:23 ---------- Previous post was at 22:18 ----------

    Zitat Zitat von -INU- Beitrag anzeigen
    90% der Gebühren fallen wohl unter Punkt. 5

    Davon ab, Vodafon nimmt inzwischen 13€ + 1,6€ für die Überweisung oder + 5€ wenn der Betrag mit der Nächsten Rechnung abgebucht werden soll. O2 ist auch nicht schlecht mit 19€, 1&1 nimmt afaik auch 13€, Amazon 6€ oder 7€.

    Wobei ich jedem nur raten kann diese Gebühren nicht zu Zahlen, denn Rücklastschriftgebühren dürfen nur so hoch sein, dass sie die tatsächlich entstehenden Kosten decken und die hören in jedem Fall bei allerhöchstens 5€ auf. Also einfach widersprechen, den eigentlichen Rechnungsbetrag begleichen und fertig, habe bis jetzt noch von keinem Fall gehört bei dem auf die Zahlung solch überzogener Gebühren bestanden wurde.


    Und BTW: Ist ja fast schlimmer hier, als wen jemand nach Ratenzahlung fragt, wenn ihr immer riesige Reserven auf euren Konten habt und dort nie mal etwas früher abgebucht oder später verbucht wird ist das ja schön für euch, aber darum geht es hier überhaupt nicht.
    You made my day!

    Nice! Genau so einen Beitrag wollte ich hören um meinen Kapitalismus-hassenden Zustand nach dem Telefonat mit C&B vorhin zu besänftigen. ^^ Danke dir.

    Vor allem dein dritter Absatz hat genau zum Ausdruck gebracht, was ich aussagen wollte. Aber leider kommt im Forum immer als erstes: "DU BIST SCHULD! Wie kannst du es nur wagen, kein Geld auf dem Konto zu haben?" So nach dem Motto: Leute ohne Geld sind verabscheuenswürdig und in jedem Fall immer an allem Schuld.

    Schön zu sehen, dass es noch andere Meinungen gibt.

  13. #12
    Kapitän zur See Avatar von kmwteam
    Registriert seit
    21.04.2010
    Ort
    Holzgerlingen
    Beiträge
    3.539


    • Systeminfo
      • Photoequipment:
      • D800+BG/24-200mm/f1,4-2,8 Glas
      • Handy:
      • Xperia Z, HTC One M7

    Standard

    so wie ich es mal erfahren durfte, fallen ein Großteil an Bankgebühren an.

    So als Beispiel:

    Dein Konto ist nicht gedeckt. Deine Bank darf laut Urteil keine Gebühren von dir Verlangen für die Rückbuchung.
    Aber diese Gebühren kann der Bank in Rechnung gestellt werden, die versucht hat abzubuchen.
    Ich kann mich dunkel daran erinnern das es sich dabei um 3-5€ handelt.
    Die Bank, die versucht hat abzubuchen, wird diese Gebühren natürlich an seinen Kunden weitergeben mit eigenen Gebühren on Top. Auch was von 3-5€ je nach Bank usw.
    Wären wir jetzt schon bei 6-10€ je nach Banken die miteinander zu tun haben.
    Jetzt will natürlich der Gläubige nicht auf diesen Gebühren sitzen bleiben und stellt dir diese Gebühren plus eigene Gebühren in Rechnung.
    Wie hoch diese sind ist natürlich auch wieder unterschiedlich. Manche nehmen keine und andere sagen wir mal 5€ oder 10€.
    Darum ist das alles so unterschiedlich und so wie ich es weiß auch Rechtsgültig.
    Wobei man bei Verdacht das die Gebühren zu hoch sind dagegen Einspruch erheben kann, aber es dann auch beweisen muss das die Gebühren nicht den tatsächlichen Kosten entsprechen.

    Das Wissen ist jetzt 2-3 Jahre alt und ich gebe darauf keine Gewähr. Mein Bruder hat ein wenig mit Finanzen zu tun und ich fand das Thema auch mal relativ interessant worauf solche Gebühren beruhen.

    Gruß

  14. #13
    Stabsgefreiter Avatar von lengi
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    356


    Standard Re: Rückbuchungsgebühren bei verschiedenen Online-Shops

    Das ist doch vom Prinzip nichts anderes, als wenn du bei einer fremden Bank Geld abhebst. Da zahlste auch deine 5€ Gebühren, ohne, dass die da nen Mehraufwand von haben. In diesem Fall würde ich sogar davon ausgehen, dass dadurch ein Aufwand entsteht, weil die sich kümmern müssen, wenn dein Konto nicht gedeckt ist.

    Aber mal ehrlich, da jetzt so nen Aufstand zu machen, finde ich lächerlich. Klar sind 15€ im Verhältnis viel Geld, aber damit wollen die doch dafür sorgen, dass sowas nicht zur Regel wird.
    Wenn das nur nen euro wäre, tut das ja niemandem weh. Mal ganz davon abgesehen, dass man sowieso irgendwas falsch macht, wenn sowas sehr häufig vorkommt, selbst bei unregelmäßigem einkommen kann sich danach richten. Ich nehme jetzt einfach mal an, dass ihr alle keine 10 jahre mehr alt seid und einigermaßen mit eurem Geld haushalten könnt. Außerdem gehe ich mal davon aus, dass das Zeug, was ihr im Internet bestellt nicht lebensnotwendig ist, so dass man da auch nen paar Tage länger drauf warten kann.

    Ich würde dir einfach raten das so hinzunehmen oder willste da wegen nen paar Euro anfangen zu klagen?

    Gruß
    Geändert von lengi (19.01.13 um 23:19 Uhr)

  15. #14
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von kmwteam Beitrag anzeigen
    Deine Bank darf laut Urteil keine Gebühren von dir Verlangen für die Rückbuchung.
    Hmm, das ist interessant, da meine Bank IMMER 4 Euro für jede Rückbuchung berechnet und MIR vom Konto abbucht. So auch in diesem Fall. Daher kann nicht mehr viel bleiben, was C&B hier Kosten verursacht hat! Wie gesagt: Mahnung per EMail = keine Portokosten und Zinsausfälle = lächerlich bei 99 Cent.


    Zitat Zitat von lengi Beitrag anzeigen
    Das ist doch vom Prinzip nichts anderes, als wenn du bei einer fremden Bank Geld abhebst. Da zahlste auch deine 5€ Gebühren, ohne, dass die da nen Mehraufwand von haben. In diesem Fall würde ich sogar davon ausgehen, dass dadurch ein Aufwand entsteht, weil die sich kümmern müssen, wenn dein Konto nicht gedeckt ist.
    Ja, auch bei fremden Banken habe ich schon Gebühren zwischen 1 und 5 Euro erlebt und mich gefragt, welche Kosten da bitte entstehen wenn alles elektronisch von Computern umgebucht wird...

    Zitat Zitat von lengi Beitrag anzeigen
    Aber mal ehrlich, da jetzt so nen Aufstand zu machen, finde ich lächerlich. Klar sind 15€ im Verhältnis viel Geld, aber damit wollen die doch dafür sorgen, dass sowas nicht zur Regel wird.
    Wenn das nur nen euro wäre, tut das ja niemandem weh. Mal ganz davon abgesehen, dass man sowieso irgendwas falsch macht, wenn sowas sehr häufig vorkommt, selbst bei unregelmäßigem einkommen kann sich danach richten. Ich nehme jetzt einfach mal an, dass ihr alle keine 10 jahre mehr alt seid und einigermaßen mit eurem Geld haushalten könnt.
    Kann sein, dass für euch alle 15 Euro kein Ding sind, mal eben fix aus der Portokasse bezahlt, was? Es gibt allerdings Menschen, die können ab der Hälfte des Monats anfangen, jeden Euro zwei Mal umzudrehen und zu diesen gehöre ich auch. Zumal ich von 15 Euro fünfzehn Gläschen mit Essen für meine Tochter bezahlen könnte, anstatt die einen (ganz derbe zensiert)en Unternehmen in den Rachen zu stecken.


    Zitat Zitat von lengi Beitrag anzeigen
    Außerdem gehe ich mal davon aus, dass das Zeug, was ihr im Internet bestellt nicht lebensnotwendig ist, so dass man da auch nen paar Tage länger drauf warten kann.
    Es geht doch gar nicht ums länger warten. Bei den 99 Cent handelte es sich um einen iTunes-Song und bei iTunes kann man soweit ich weiß nur mit C&B, Gutschein oder Kreditkarte bezahlen. Zumindest werden mir keine und wurden mir auch noch nie andere Zahlungsoptionen angeboten. Wenn man weder Gutschein noch Kreditkarte besitzt, bleibt einem herzlich wenig Wahl als mit C&B zu zahlen und deren derben AGBs zu akzeptieren.

    Zitat Zitat von lengi Beitrag anzeigen
    Ich würde dir einfach raten das so hinzunehmen oder willste da wegen nen paar Euro anfangen zu klagen?

    Wenn die Aussage von INU stimmt, wäre eine Grundsatzklage so ziemlich das Beste was man machen könnte, um solchen "kundenfreundlichen" Unternehmen mal zu zeigen, dass sie nunmal nicht alles mit ihren Kunden machen können, was ihnen gefällt. Aber wenn ich mir die ersten Beiträge hier im Thread so angucke, gehe ich davon aus, dass die meisten Leute sich ohnehin freudig bücken, wenn Unternehmen/Staat/etc mit irgendeinem abgf*** Bull*** ankommen. ^^


    EDIT:

    Achso: inb4 einer4 mit dem Argument kommt, wenn man wenig Geld hat, darf man sich keine iTunes-Songs für 99 Cent mehr "leisten"...
    Geändert von rokyo_II (20.01.13 um 02:46 Uhr)

  16. #15
    Der Saft ist mit euch! Avatar von L0rd_Helmchen
    Registriert seit
    01.01.2007
    Ort
    Exil
    Beiträge
    7.106


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99 Deluxe
      • CPU:
      • Intel Core i7-5960X @Test
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 700D
      • RAM:
      • Corsair 16GB DDR4-2666 CL15
      • Grafik:
      • 2x MSI GeForce 780 Ti @1.3GHz
      • Storage:
      • Primär: Corsair Neutron GTX 240GB
      • Monitor:
      • Primär: Eizo FlexScan SX2761WH
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair AX1200i Platinum
      • Betriebssystem:
      • Win8 x64 + Hackintosh
      • Photoequipment:
      • Nikon Gedöns

    Standard

    Zitat Zitat von rokyo_II Beitrag anzeigen
    Kann sein, dass für euch alle 15 Euro kein Ding sind, mal eben fix aus der Portokasse bezahlt, was? Es gibt allerdings Menschen, die können ab der Hälfte des Monats anfangen, jeden Euro zwei Mal umzudrehen und zu diesen gehöre ich auch.
    Das hat doch (primär) nichts mit reich oder arm zu tun, auch wenn man viel Geld hat, kann das Konto genauso schnell leer sein. Das ist eine Frage des Haushaltens und dazu gehört eben auch, auf seinem Konto eine (wenigstens kleine) Sicherheit zu haben. Lebst du immer von der Hand in den Mund, immer an der Dispogrenze? Das kann auf Dauer natürlich nicht gut gehen, sollte klar sein. Aber egal, darum geht es hier ja eigentlich nicht.

    Zitat Zitat von rokyo_II Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich mir die ersten Beiträge hier im Thread so angucke, gehe ich davon aus, dass die meisten Leute sich ohnehin freudig bücken, wenn Unternehmen/Staat/etc mit irgendeinem abgf*** Bull*** ankommen. ^^
    Ja ne, ist klar. Was für eine kleingeistige Grütze, du lebst wohl in deiner Stammtisch-Traumwelt. Aber um das Thema trotzdem zu beantworten: Schuldrechtlich gilt im Grunde das, was kmwteam bereits sagte. Du (Schuldner) löst durch die nicht ausreichende Deckung einen Verzug aus. Dem Dienstleister (Gläubiger entsteht dadurch ein Schaden in Höhe der Rückbuchungsgebühr, die rechtmäßig durch die Bank des Einreichers der Lastschrift erhoben wird, sowie der Verwaltungskosten, die durch die notwendige erneute Bearbeitung entstehen. Dieser Schaden wird nun angemessenerweise von dir zurückverlangt, das sind nur ein paar Euro. Darüber hinaus kann der Dienstleister aber eine Vertragsstrafe verhängen, deren Verhältnismäßigkeit am Einzelfall abzuwägen ist. Vertragsstrafe deswegen, weil du deine Pflichten aus dem Kaufvertrag (die Zahlung des Kaufpreises) nicht erfüllt hast. Du würdest doch auch nicht in einen Laden gehen, die Ware nehmen und dann sagen "Ach mein Konto ist gerade nicht gedeckt, ich bezahle Sie später", oder? Und genau darauf hat der x-hundert Kilometer entfernte Dienstleister ebenso wenig Bock, er kann dir aber nicht ins Gesicht sehen und dir die Ware wieder aus der Hand reißen. Deswegen drückt er dir eine Vertragsstrafe rein, damit du merkst, dass das so nicht geht. Ganz simpel eigentlich, mit dem bösen bösen Staat und dem ach so furchtbaren Kapitalismus hat das nichts zu tun.
    Geändert von L0rd_Helmchen (20.01.13 um 03:45 Uhr)

  17. #16
    Flottillenadmiral Avatar von -INU-
    Registriert seit
    29.12.2007
    Ort
    Unter der Bücke
    Beiträge
    4.773


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus VI Gene
      • CPU:
      • I7 4770k@4,8Ghz
      • Systemname:
      • Kiste
      • Kühlung:
      • Dampf
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-V355A silber
      • RAM:
      • 4x8GB
      • Grafik:
      • 2x XFX HD7970
      • Storage:
      • 256GB, 512GB SSD, 2TB HDD
      • Monitor:
      • 2x 30 ACD
      • Netzwerk:
      • FritzBox 6360/AVM E300
      • Netzteil:
      • Corsair AX 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony NEX-7
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S4

    Standard

    Muss eine solche Vertragsstrafe dann nicht separat ausgewiesen werden, Rücklastschriftgebühren sind ja klar definiert. Und es geht auch nicht darum wie viel nun die 15€ für den einzelnen ausmachen, sondern ganz einfach ums Prinzip, wenn euch 15€ egal sind ok, aber ich kümmere mich z.b. um jeden Euro der mir aus der Tasche gezogen wird, sonst stehen am ende nämlich 30 Leute da, die einen ja alle nur um 10~20€ erleichtern.

    Und nochmal, es geht hier nicht darum wer schuld ist und wie man denn auf die Idee kommen kann etwas zu Kaufen, wenn denn die Möglichkeit besteht, das das Konto nicht gedeckt ist, sondern ganz einfach ums Prinzip. Oder lasst ihr euch bei einem von euch verschuldeten Verkehrsunfall auch einen kleinen Kratzer am gegnerischen Auto auch als Totalschaden verkaufen, immerhin seit ihr ja schuld, da darf man dann als Strafe natürlich gleich noch abgezockt werden

    @rokyo_II
    Klar kannst du klagen, aber die Schnittmenge aus Leuten bei denen eine Lastschrift zurückgeht und denen die sich einen solchen Prozess leisten können und dazu auch noch bereit sind ist wohl denkbar gering
    Geändert von -INU- (20.01.13 um 04:07 Uhr)

  18. #17
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von L0rd_Helmchen Beitrag anzeigen
    Ja ne, ist klar. Was für eine kleingeistige Grütze, du lebst wohl in deiner Stammtisch-Traumwelt. Aber um das Thema trotzdem zu beantworten: Schuldrechtlich gilt im Grunde das, was kmwteam bereits sagte. Du (Schuldner) löst durch die nicht ausreichende Deckung einen Verzug aus. Dem Dienstleister (Gläubiger entsteht dadurch ein Schaden in Höhe der Rückbuchungsgebühr, die rechtmäßig durch die Bank des Einreichers der Lastschrift erhoben wird, sowie der Verwaltungskosten, die durch die notwendige erneute Bearbeitung entstehen. Dieser Schaden wird nun angemessenerweise von dir zurückverlangt, das sind nur ein paar Euro. Darüber hinaus kann der Dienstleister aber eine Vertragsstrafe verhängen, deren Verhältnismäßigkeit am Einzelfall abzuwägen ist. Vertragsstrafe deswegen, weil du deine Pflichten aus dem Kaufvertrag (die Zahlung des Kaufpreises) nicht erfüllt hast. Du würdest doch auch nicht in einen Laden gehen, die Ware nehmen und dann sagen "Ach mein Konto ist gerade nicht gedeckt, ich bezahle Sie später", oder? Und genau darauf hat der x-hundert Kilometer entfernte Dienstleister ebenso wenig Bock, er kann dir aber nicht ins Gesicht sehen und dir die Ware wieder aus der Hand reißen. Deswegen drückt er dir eine Vertragsstrafe rein, damit du merkst, dass das so nicht geht. Ganz simpel eigentlich, mit dem bösen bösen Staat und dem ach so furchtbaren Kapitalismus hat das nichts zu tun.
    Dies wird einen Beitrag weiter bereits von INU so beantwortet, wie ich es ebenfalls sehe: Es geht ganz einfach ums Prinzip, dass man sich als Kunde/Bürger eines Unternehmens/Staates nicht jeden Mist gefallen lassen muss und meine Meinung und Erfahrung dazu ist nunmal, dass die lieben kleinen Arbeiter-Bienchen hier und anderswo sich aber dennoch jeden Mist gefallen lassen und auch noch fröhlich "Danke" sagen, dann aber Leute, die da keinen Bock drauf haben, "kleingeistig" nennen und sich aufs hohe Ross schwingen. Da kann ich eigentlich nur herzhaft lollen, wenn es nicht so traurig wäre... siehe zu dem Thema auch GEZ für alle Haushalte, Studiengebühren, etc.

    ALLES lassen sich die Leute gefallen und erfinden im Nachhinein noch Pseudo-Rechtfertigungen, um ihr schlechtes Gewissen zu erleichtern, dass sie nichts dagegen unternommen haben. Wie zum Beispiel dein Argument, dass dem armen armen Millonen-Dollar-Unternehmen Click & Buy so schreckliche Kosten durch meinen 99 Cent Rückbuchung entstehen (oder durch andere Beträge unter 1000 Euro, die für solche Unternehmen nichts als "Peanuts" sind), ganz so, als ob diese Unternehmen nicht mit solchen Ausfällen kalkulieren und sich dagegen bei irgendwelchen Banken absichern würden...

    Klar gibt es ein Vertragsrecht und auf die Erfüllung eines Kaufvertrages darf man bestehen, aber als Vertragsstrafe sind die 15 Euro in den C&B-AGBs nicht ausgewiesen, sondern als Rücklastschriftgebühr und diese ist eben mit 15 Euro nicht angemessen. Und, um das nochmals zu erwähnen: Unternehmen sichern sich gegen solche Fälle bei Banken/Versicherungen ab und interessieren sich wahrscheinlich einen Sch**** dafür, ob Opa Heinz sein Hörbuch bei iTunes zahlt, da sie ihr Geld ohnehin bekommen.

    Wenn es jetzt um einen Privatkauf hier im Forum ginge, wo man mit einer normalen Person gehandelt hat und dieser durch eine Rückbuchung Kosten entstanden wären, wäre ich sofort dafür, dass man diese Kosten erstattet und sich dafür entschuldigt, dass die Zahlung verspätet wurde (schließlich könnte es ja sein, dass der Verkäufer das Geld dringend braucht), aber: Für dicke fette Firmen, die sich alles fein abgesichert haben und nen Crap für ein paar Euro geben, hab ich leider NULL Sympathie wenn sie dann noch mehr Kohle haben wollen... wenn du das Stammtisch nennst: Whatever, dude! Lass dir weiter alles von den Unternehmen gefallen... I don't care! ^^ Ich möchte es zumindest nicht!

    EDIT:
    Und zum Thema Bankgebühren nochmals: Wie ich schon zwei (?) Mal erwähnt habe, berechnet MIR meine Bank (Sparkasse) für jede Rücklastschrift 4 Euro Gebühr, also gehe ich davon aus, dass die Bank des EINREICHENDEN nicht nochmals eine Gebühr erhebt (wobei, hier ist ja alles möglich). Dazu dann noch die EMail-Mahnung, die wahrscheinlich 1-2 Sekunden Rechnerzeit auf dem Server von C&B gekostet hat, da frage ich mich immernoch, wie man auf 15 Euro kommt? lol

    EDIT2:
    So und nochmal für alle, die 15 Euro hier so schön gerechtfertigt finden:

    Ich glaube nicht, dass ihr das Ganze noch genauso seht, wenn ihr euch für 99 eff-ing Cent einen Song gekauft habt und dafür plötzlich 15,99 Euro zahlen sollt. Eine Preissteigerung von dezenten 1500%. Da würdet ihr euch nämlich auch erstmal darüber aufregen, was das bitte für kranke Gebühren sind! Aber wenn's einem Anderen passiert kann man sich ja schön aufs hohe Ross schwingen und sowas gut heißen. Hypocrisy much? ^^ Und für jeden der jetzt meint "Nee, wenn mir sowas passiert, rege ich mich nicht auf sondern gehe lachend zur Bank und bezahle es": Alles klar! Und ihr lest auch die 75 Seiten AGB von JEDEM Online-Service und Softwarepaket das ihr nutzt! Ja nee, is klar! Und ich bin der Kaiser von China! Nee, echt jetzt, bin ich wirklich! Namaste! ^^
    Geändert von rokyo_II (20.01.13 um 09:18 Uhr)

  19. #18
    Oberbootsmann Avatar von daniel 1301
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    920


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 Extreme-4
      • CPU:
      • Intel i5 3770k @ 4,5Ghz
      • Kühlung:
      • Noctua NF-P12
      • Gehäuse:
      • Cooltek Antiphon
      • RAM:
      • 2x4GB DDR3
      • Grafik:
      • Gigabyte Windforce GTX780ti
      • Storage:
      • Samsung SSD940Pro 128gb + SanDisk SDSSDP25 256gb
      • Monitor:
      • BenQ XL2720T & HPx2301 & NEC 20WGX²Pro
      • Netzwerk:
      • Synology 213j @ 2x3GB WD RED
      • Sound:
      • X-FI Extreme Music @ Onkyo SR504E
      • Netzteil:
      • be quiet Straight Power 650W
      • Betriebssystem:
      • Win 7 x64
      • Notebook:
      • Asus TF701T / Lenovo E320 / iPad 3
      • Photoequipment:
      • Nikon D5100
      • Handy:
      • LG G2

    Standard

    Um was dazu zu sagen, müsste man dafür auch den notwendigen Prozess im jeweligen Unternehmen kennen. Sobald da ein Mitarbeiter nur 5min mit beschäftigt ist, zieht das Unternehmen da höchstwahrscheinlich keinen Profit mehr raus.

  20. #19
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von daniel 1301 Beitrag anzeigen
    Um was dazu zu sagen, müsste man dafür auch den notwendigen Prozess im jeweligen Unternehmen kennen. Sobald da ein Mitarbeiter nur 5min mit beschäftigt ist, zieht das Unternehmen da höchstwahrscheinlich keinen Profit mehr raus.
    Oha, das klingt nach einem ziemlich guten Stundenlohn für diesen Mitarbeiter. 15 Euro für 5 Minuten Arbeit? Nice, ich will dort auch arbeiten! Zumal der Mitarbeiter in einer Stunde (was vermutlich eher 15 Euro entspricht) wohl mehr als eine Rückbuchung bearbeitet. ^^

  21. #20
    Oberbootsmann Avatar von daniel 1301
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    920


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 Extreme-4
      • CPU:
      • Intel i5 3770k @ 4,5Ghz
      • Kühlung:
      • Noctua NF-P12
      • Gehäuse:
      • Cooltek Antiphon
      • RAM:
      • 2x4GB DDR3
      • Grafik:
      • Gigabyte Windforce GTX780ti
      • Storage:
      • Samsung SSD940Pro 128gb + SanDisk SDSSDP25 256gb
      • Monitor:
      • BenQ XL2720T & HPx2301 & NEC 20WGX²Pro
      • Netzwerk:
      • Synology 213j @ 2x3GB WD RED
      • Sound:
      • X-FI Extreme Music @ Onkyo SR504E
      • Netzteil:
      • be quiet Straight Power 650W
      • Betriebssystem:
      • Win 7 x64
      • Notebook:
      • Asus TF701T / Lenovo E320 / iPad 3
      • Photoequipment:
      • Nikon D5100
      • Handy:
      • LG G2

    Standard

    Gerade im Zeitalter vom Onlinebanking ist es denke ich auch nicht zuviel verlangt vor der Transaktion mal einen Blick aufs Konto zu werfen. Wenn es an 99cent scheitert kann ich das noch weniger nachvollziehen.

  22. #21
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von daniel 1301 Beitrag anzeigen
    Gerade im Zeitalter vom Onlinebanking ist es denke ich auch nicht zuviel verlangt vor der Transaktion mal einen Blick aufs Konto zu werfen. Wenn es an 99cent scheitert kann ich das noch weniger nachvollziehen.
    Womit wir wieder bei dem Argument wären das zieht, wenn die anderen entkräftet wurden? ^^

  23. #22
    Oberbootsmann Avatar von daniel 1301
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    920


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 Extreme-4
      • CPU:
      • Intel i5 3770k @ 4,5Ghz
      • Kühlung:
      • Noctua NF-P12
      • Gehäuse:
      • Cooltek Antiphon
      • RAM:
      • 2x4GB DDR3
      • Grafik:
      • Gigabyte Windforce GTX780ti
      • Storage:
      • Samsung SSD940Pro 128gb + SanDisk SDSSDP25 256gb
      • Monitor:
      • BenQ XL2720T & HPx2301 & NEC 20WGX²Pro
      • Netzwerk:
      • Synology 213j @ 2x3GB WD RED
      • Sound:
      • X-FI Extreme Music @ Onkyo SR504E
      • Netzteil:
      • be quiet Straight Power 650W
      • Betriebssystem:
      • Win 7 x64
      • Notebook:
      • Asus TF701T / Lenovo E320 / iPad 3
      • Photoequipment:
      • Nikon D5100
      • Handy:
      • LG G2

    Standard

    Zitat Zitat von rokyo_II Beitrag anzeigen
    Oha, das klingt nach einem ziemlich guten Stundenlohn für diesen Mitarbeiter. 15 Euro für 5 Minuten Arbeit? Nice, ich will dort auch arbeiten! Zumal der Mitarbeiter in einer Stunde (was vermutlich eher 15 Euro entspricht) wohl mehr als eine Rückbuchung bearbeitet. ^^
    Ein Mitarbeiter kostet nicht nur das Geld, was dieser am Ende auf seiner Lohnabrechnung stehen hat. Letztendlich muss auch ein Mitarbeiter eine Rendite erwirtschaften.

  24. #23
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von daniel 1301 Beitrag anzeigen
    Ein Mitarbeiter kostet nicht nur das Geld, was dieser am Ende auf seiner Lohnabrechnung stehen hat. Letztendlich muss auch ein Mitarbeiter eine Rendite erwirtschaften.
    Klar, es kommen noch Rentenabschläge, Krankenversicherung, etc dazu. Dennoch kommt man da sicher nicht auf 15 Euro bei 5 Minuten Arbeit, sonst würde jeder Mitarbeiter zusätzlich zu seinem Lohn ja, Moment... 15 Euro x 5 Minuten x 12 für eine Stunde x 8 Std pro Tag = 7200 Euro kosten... i don't think so! ^^

    Zumal, wie du ja bereits erwähntest, das Zeitalter von Online-Banking herrscht, in dem solche Rückbuchungsvorgänge auch von Computern erledigt werden können (ups... werden!), was ein Teil eines Cents kosten sollte.

    Und Click & Buy sollte sich echt mal die BWLer von PayPal ausleihen, die bekommen es nämlich anscheinend hin, die "Kosten" für Rücklastschriften auf 5 Euro zu halten... ^^


    EDIT: Ups, nicht 7200 Euro/Tag sondern 1440 Euro/Tag pro Mitarbeiter. Du sagtest ja 15 Euro Kosten pro 5 Minuten Arbeit. Ich hab oben aber pro 1 Minute gerechnet, also sorry! Nicht 7200 sondern 1440 Euro/Tag! Still not happening!
    Geändert von rokyo_II (20.01.13 um 09:56 Uhr)

  25. #24
    Admiral Avatar von Beans
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    11.909


    Standard

    Zitat Zitat von rokyo_II Beitrag anzeigen
    Hmmm ja, dass du mega cool bist und immer Kohle hast, interessierte mich jetzt eigentlich weniger.
    und das liest du jetzt woraus? es macht nunmal eben Sinn seinen Konsum an die vorhandenen Möglichkeiten anzupassen. So schwer ist es auch nicht, den ungefähren Kontostand im Kopf zu haben. Aber es sind ja immer die anderen schuld..
    geh mal lieber in deine rosarote Fantasiewelt zurück.

  26. #25
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    450
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Beans Beitrag anzeigen
    und das liest du jetzt woraus? es macht nunmal eben Sinn seinen Konsum an die vorhandenen Möglichkeiten anzupassen. So schwer ist es auch nicht, den ungefähren Kontostand im Kopf zu haben. Aber es sind ja immer die anderen schuld..
    geh mal lieber in deine rosarote Fantasiewelt zurück.

    Also du hast immer deinen ungefähren Kontostand im Kopf und hast noch NIE in deinem Leben mal erlebt, dass eine Plus-Buchung einen Tag später kam, als erwartet? Klaro!

    Rosarote Fantasiewelt? Macht irgendwie keinen Sinn oder? Wie man aus meinen Beiträgen erkennen kann (wenn man sie denn liest), lebe ich eher in einer Welt, wo einen jede Firma nur für ihren eigenen Profit beschei**en möchte. Was daran "rosarot" ist, verstehe ich nicht so ganz. ^^

    Woraus ich das lese? Hmm, aus deiner Aussage:

    also mein Konto ist grundsätzlich gedeckt, wenn ich vorhabe, davon aus zu bezahlen.
    Die NULL zu meiner ursprünglichen Frage aussagt und ein wenig überheblich klingt, aber das ist wahrscheinlich meine "rosarote" Interpretation. ^^

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •