Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    681


    Standard CRC Fehler: Kann man den umgehen?

    Hi, ich wollte eine Datei auf ein anderes Laufwerk kopieren, und dann kommt immer CRC Fehler!

    Ich habe gehört, das es an einer Prüfsumme liegen kann!

    Kann man Diese Option irgendwie abschalten, oder gibt es eine Möglichkeit so eine Datei umzukopieren?
    Mein Rechenknecht:

    Shuttle XPC SN25P
    AMD64+ X2 DUAL 4600+ MHz
    2 GB G.E.I.L. Dual Channel
    ATI XFX HD 4770


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Admiral Avatar von Madnex
    Registriert seit
    10.05.2001
    Ort
    Forumdeluxx
    Beiträge
    11.988


    Standard

    Hi,

    ein CRC-Fehler entsteht durch eine fehlerhafte Datenübertragung, die so gut wie jede Komponente, welche mit dem Datentransfer zu tun hat, verursachen kann. Auf die leichte Schulter würde ich es nicht nehmen!

    Mögliche Verursacher wären das IDE-Kabel, die Quelllaufwerke, der Übertragungsmodus, die Chipsatztreiber oda gar der Mainboard Chipsatz selbst. Man erinnert sich nur mal an den 686B SB Bug vom VIA KT133a. Auch durch Übertaktung können solchen Fehler entstehen.

    Also, falls du übertaktet hast, solltest du als erstes den Rechner wieder normal takten. Wenn das nix bringt und du den IDE-Treiber vom Chipsatzhersteller installiert hast, verwende mal den MS Standard-IDE-Treiber. Manchmal sind diese 3rd Treiber Fehlerhaft. Sollte dies alles nicht helfen, tausche mal die IDE-Kabel aus. Teste mit einem Tool (Drive Fitness Test z.B.) die Festplatten auf Herz und Nieren.

    Ich selbst hatte das Problem mal bei meinem alten K6-2 Rechner und dem Teac CD-540E. Dieses CD-ROM Laufwerk hat beim CD-lesen CRC-Fehler produziert, wenn es im UDMA-Modus betrieben wurde. Ohne DMA-Modus lief es dann aba einwandfrei, nur war die CPU-Belastung dadurch logischerweise zu hoch. Letztendlich hat das Deaktivieren des UDMA-Modus im BIOS geholfen, wodurch das Laufwerk in Windows mit aktiviertem DMA-Modus im MultiWord-DMA-2 Modus betrieben wurde. Das Laufwerk hatte anscheinend Probleme mit dem UDMA-Modus. CRC-Fehler waren danach passee...

    Wenn dieser Fehler auch beim Lesen von einer CD auftritt, solltest du vielleicht mal den UDMA-Modus deaktivieren. Allerdings könnte bei einem optischen Laufwerk auch andere Gründe dazu führen. Wenn z.B. die CD verkratzt ist und sie nicht mehr richtig gelesen werden kann oda wenn das Laufwerk einfach nur verschmutzt ist und deshalb nicht mehr richtig lesen kann...

    EDIT:
    Der Arbeitsspeicher ist auch eine mögliche Fehlerursache. Als erst mal normal takten und die Timings zurücksetzen. Wenn das nix bringt mal mit einem anderen Speicher testen.

    CU

  4. #3
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    681
    Themenstarter


    Standard

    Die Festplatte hat genau an der Stelle wo der File liegt ein Problem. Ich will die Platte auswechseln, aber die Datei noch retten! Kabel, Übertackten und andere Dinge fallen also weg. Es ist die Festplatte (IBM Deskstar - mehr brauche ich glaube ich nicht zu sagen)

    Also kann man das übergehen oder abschalten?
    Mein Rechenknecht:

    Shuttle XPC SN25P
    AMD64+ X2 DUAL 4600+ MHz
    2 GB G.E.I.L. Dual Channel
    ATI XFX HD 4770


  5. #4
    Admiral Avatar von Madnex
    Registriert seit
    10.05.2001
    Ort
    Forumdeluxx
    Beiträge
    11.988


    Standard

    Schalte im BIOS für die Platte den UDMA Modus mal aus und lasse sie im MultiWord-DMA-2 Modus laufen. Dann sollte die Fehlermeldung nicht mehr auftauchen, wenn ich mich nicht irre. Allerdings läuft die Platte dann langsamer, weil die Bandbreite auf max. 16 MB/s beschränkt wird. Die CRC-Prüfung ist glaube ich erst im UDMA-Modus aktiv. Da bin ich mir jetzt aba nicht 100%ig sicher...

    Wenn wir nun davon ausgehen, dass die CRC-Prüfung einfach ausgeschaltet ist und es dennoch zu Übertragungsfehlern kommt, dann bringt dir das doch auch nicht viel, wenn die Daten beschädigt sind. Aba andererseits was bleibt dir übrig, wenn du zumindest einen Teil der Daten retten willst.

    Im übrigen können auch andere Festplatten ausfallen. Nicht nur die von IBM ...

    CU

  6. #5
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    681
    Themenstarter


    Standard

    Ja, ist klar! Aber IBM habe ich schon 2 kaputte und meine Kumpels haben auch defekte IBM! Und alles Deskstar!

    Aber Danke!
    Mein Rechenknecht:

    Shuttle XPC SN25P
    AMD64+ X2 DUAL 4600+ MHz
    2 GB G.E.I.L. Dual Channel
    ATI XFX HD 4770


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •