Seite 1 von 101 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 2504
  1. #1
    Fregattenkapitän Avatar von thorsar
    Registriert seit
    13.10.2001
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.744


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87 Extreme4
      • CPU:
      • I7 [email protected] 1,050V
      • Systemname:
      • Schorsch
      • Kühlung:
      • Alpenföhn Wasser
      • Gehäuse:
      • Fractal Design MID ARC
      • RAM:
      • 16GB Ballistix Tactical
      • Grafik:
      • GTX770 Slipstream 3Dmar P11257
      • Storage:
      • C: Crucial M100, 2,25 Tb mit 3 Platten
      • Monitor:
      • Samsung 226BW
      • Netzteil:
      • Bequiet 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8,1 Pro 64Bit
      • Sonstiges:
      • Gnampf!!
      • Notebook:
      • Gigaset 1080 GENIAL!!!!!!
      • Photoequipment:
      • EX-ZR100
      • Handy:
      • Motorola X

    Standard Asus P5Q / P5Q Pro / P5Q-E (Intel P45) [4]

    Hallo Schön das der ERSTE, der ZWEITE und nun auch noch der DRITTE so schnell voll waren.

    Hier nun Teil 4 der P5Q Saga viel ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

    Wenn Ihr etwas auf die erste Seite haben wollt sendet mir bitte einen pn mit dem was ihr gerne hättet DANKE und weiter geht es.


    So da es nun für das Deluxe einen Eigenen Threat gibt hier nun für die Kleinen

    Und Danke an obarok_9 für die Inspiration oder hatte er nur keine Lust?

    Und wie immer es Lebt und wächst durch EUCH
    und ich muss gestehen ich habe mich am großen orientiert.

    ASUS P5Q, P5Q Pro, P5Q-E


    Übersicht:

    1. Allgemein

    • 1.1 Layout
    • 1.2 Features
    • 1.3 Technische Daten

    2. Nützliches
    • 2.1 Informationen
    • 2.2 FAQ
    • 2.3 Reviews
    • 2.4 Kompatibilitätsliste
    • 2.5 Einstellungen

    3. Downloads
    • 3.1 BIOS


    1.1 Layout Quelle der Bilder ist die ASUS Homepage

    P5Q:






    Link zu ASUS

    Geizahls


    P5Q Pro:






    Link zu ASUS


    Geizhals

    P5Q E:





    Link zu ASUS

    Geizhals


    und Zum Vergleichen das Deluxe:



    Und wie man sieht bekommt man pro Step ein bisserl mehr Kühlung


    1.2 Features / 1.3 Technisch Daten



    P5Q

    • P45/ICH10R
    • 12x USB 2.0
    • 2x Firewire
    • Gb LAN
    • 6x SATA II
    • RAID 0/1/5/10 (ICH10R)
    • 2x SATA II (Sil5723)
    • 7.1 Audio (ALC1200)
    • 1x PCIe x16 2.0
    • 2x PCIe x1
    • 3x PCI
    • unterstützt Intel Core 2 Duo/Extreme/Quad 45nm
    • unterstützt FSB 333MHz (1333MHz)

    P5Q Pro
    • P45/ICH10R
    • 12x USB 2.0
    • 2x Firewire
    • Gb LAN
    • 6x SATA II
    • RAID 0/1/5/10 (ICH10R)
    • 2x SATA II (Sil5723)
    • 7.1 Audio (ALC1200)
    • 1x PCIe x16 2.0,
    • 1x PCIe x16 2.0 (elektrisch nur x8)
    • 3x PCIe x1
    • 2x PCI
    • unterstützt Intel Core 2 Duo/Extreme/Quad 45nm
    • unterstützt FSB 333MHz (1333MHz)
    • unterstützt CrossFireX
    • eSATA durch mitgelieferte Backplane Durchgeschliffen

    P5Q E
    • P45/ICH10R
    • 12x USB 2.0
    • 2x Firewire
    • 2x Gb LAN (88E8056/88E8001)
    • 6x SATA II
    • RAID 0/1/5/10 (ICH10R)
    • 2x SATA II (Sil5723)
    • eSATA + IDE (88SE6121)
    • 7.1 Audio (ADI 2000B)
    • 1x PCIe x16 2.0
    • 1x PCIe x16 2.0 (elektrisch nur x8)
    • 1x PCIe x16 (elektrisch nur x4)
    • 2x PCIe x1
    • 2x PCI
    • unterstützt Intel Core 2 Duo/Extreme/Quad 45nm
    • unterstützt FSB 333MHz (1333MHz)
    • unterstützt CrossFire

    2.1 Infos

    Die Unterschiede der einzelnen Versionen:


    P5Q nehmen wir mal als Grundmodell

    Der Unterschied zum Pro

    Es verfügt über einen 2. PCI
    1x PCIe x16 2.0 (elektrisch nur x8)


    Der Unterschied vom P5Q pro zum P5Q E:

    Erst einmal die
    Kühlung, grössere und hoffentlich effektivere Kühlung.


    • 2x Firewire
    • 2x Gb LAN (88E8056/88E8001)
    • eSATA + IDE (88SE6121)
    • 7.1 Audio (ADI 2000B)
    • 1x PCIe x16 2.0
    • 1x PCIe x16 2.0 (elektrisch nur x8)
    • 1x PCIe x16 (elektrisch nur x4)

    Auch die Anschlüsse auf der Platine sind ein bisschen verändert im bereich IDE und S-ATA wie auf den Bildern bestens zu erkennen.


    2. 2 FAQ nun Ihr macht das schon.

    ein tipp an die Einstellungsfinder, von Wernersen geklaut, ich habe lange danach gesucht:
    So schauts mit Prime aus;

    Large FFT ---> Mobo/NB/RAM/VTT
    Small FFT ---> VCore GTL/VTT

    Beispiel:
    9x445MHZ = 4005MHz
    NB ~ 1.35-1.45V je nach Board und Chipsatz
    VTT = anfangen mit Stock 1.1V
    CPU = schauen wie viel Vcore es braucht um sauber ins Windows zu kommen max. 1.35Vcore außer kurze Bench-Session

    dann mit small FFT (jeweils 30 Min.): 8/12/20/40 die Vcore ausloten, wenn das läuft mit large FFT 448/512/768/896 die Board-Spannungen ausloten.
    Dann kann man einen Custom Longrun 8-4096 anschmeissen.
    Außer man kennt sein Board schon gut dann kann man sich large teste oft sparen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Umstellung von IDE auf AHCI unter XP und Vista nach der Installation THX an Murmel44


    Einfach den Treiber im Gerätemanager ersetzen ist nicht möglich und wenn doch, dann folgt prompt der Bluesreeen beim nächsten Rechnerstart.
    Einfach AHCI im Bios aktivieren geht auch nicht, denn hier könnte XP bzw. Vista seinen Dienst beim Start wiederum mit einem Bluescreen quittieren.
    Das Problem tritt auf, wenn der AHCI-Treiber in XP bzw. Vista deaktiviert ist. Überprüfen und aktivieren kann man diesen Treiiber nur in der Registry unter folgendem Schlüssel und Wert.

    Start > Ausführen > regedit > Enter
    HKEY_LOCAL_MACHINE > System > CurrentControlSet > Services > Msahci
    Im rechten Fenster doppelklick auf Start und den Wert 4 auf 0 ändern.

    Wenn nicht vorhanden, dann die entsprechenden Schlüssel und Werte erstellen.

    Ladet hier den Intel® Matrix Storage Manager für XP und Vista herunter und entpacke diesen. z.B. C:\Temp\iata82_enu.exe -a -a .
    In dem Ordner C:\Programme\Intel\Intel Matrix Storage Manager\winall\Driver befindet sich dann eine Datei IaStor.sys.
    Diese kopierst du nach C:\Windows\System32\drivers.

    Jetzt den PC neu starten, im Bios auf AHCI umstellen und dann die Treiber einbinden oder dieses von XP machen lassen.
    Neustart ist danach unbedingt erforderlich.
    Jetzt laufen die SATA Festplatten und die optischen SATA Laufwerke im AHCI.

    Wer SATA DVD Brenner besitzt und diese nicht richtig erkannt werden oder keine leeren Rohlinge mehr erkennen, der sollte wieder auf IDE umstellen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Umstellen auf AHCI in Kurzform

    Ganz einfache Methode um nachträglich auf AHCI umzustellen, ergoogelt von Techlogi

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Stromversorgung 4 oder 8 Pol Danke
    crackie81

    Der ASUS Sopport sagte zu mir das ASUS wärmstens empfiehlt ab einem Dualcore den 2. 12V Stromstecker einzustecken, da es sonst zu Instabilitäten kommen KANN.
    Also einfach die schwarze Blende aus dem zweiten Slot nehmen, und den 2. 4Pin Stecker rein, oder einfach gleich den 8 Pin Stecker.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Blue Screen bei Installation mit 45 NM CPU Danke
    markus5378

    Hast Du eine 45 nm CPU drin? Hatte mein Sys vor zwei Wochen aufgebaut und das gleiche Problem, Vista hat sich beim Installieren immer mit Bluescreen verabschiedet.

    Nach einigen Recherchen im Netz hatte ich den Tip gefunden, im BIOS die Option "CPU Margin Enhancement" auf Performance zu stellen und seitdem läuft die Kiste topstabil. Vielleicht liegts daran

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Vista Installation mit mehr als 2 GB Ram Danke an Murmel44

    Wer mehr als 2GB RAM sein eigen nennt, der sollte Vista nur mit 2GB installieren und danach den Rest wieder einsetzen. Beugt Problemen während der Installation vor, wenn man eine Vista Version ohne integriertes SP1 hat.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Under / Übervolten der P45 Reihe Danke an Dionysos808

    Die ASUS P5Q-Reihe übervoltet hinsichtlich der Motherboardspannungen stark auf "Auto" bzw. der niedrigsten Einstellung außer bei "SB Voltage" und "PCIE SATA Voltage". Daher sollte man die Spannungen eine Stufe höher stellen als das minimal Mögliche und, wenn nötig, vorsichtig erhöhen bzw. sich von einer noch relativ ungefährlichen Spannung wie 1,26 V für "FSB Termination Voltage", 1,34 V für "NB Voltage" und 1,56 V für "CPU PLL Voltage" nach unten testen; bei der "DRAM Voltage" sollte man 0,08 V von der vom Hersteller vorgesehenen Spannung abziehen.
    Folgende Links veranschaulichen diesen Umstand: Overvolting beim P5Q [1] und Overvolting beim P5Q [2].



    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    2.2 Review


    Als erstes der Chipsatz P45 bei Au-Ja

    P5Q Pro bei Inside HW

    Vergleich
    P5Q and P5Q3 Deluxe bei The Tec Report

    Die pQ5 "Familie" beim Hardware Mag in deutsch




    2.4 Kompatibilitätsliste

    Lukü:


    Wir beziehen uns aufs E, denn da ist am wenigsten Platz - ergo was darauf passt, passt auch auf die anderen "kleineren" Boards.


    ScyThe Orochi passt im Orginal nicht auf´s E.
    Musste an der Halterung etwas wegfeilen das die schwarzen Klötzchen unter ihm Platz hatten.

    Kühler:

    Der Alpenföhn Groß Clockner passt auf P5Q-E, aber nur horizontal.
    Der Alpenföhn Brocken passt vertikal und horizontal.
    Arctic Freezer 7 Pro<
    Arctic Freezer 7 Pro aufs E jedoch nur Blasend Richtung Netzteil ohne bearbeiten
    Cooler-Master Hyper TX 2 aufs E
    coolermaster geminII ohne Probleme aufs E

    Noctua NH U12P
    OCZ Vendetta passt ohne Probleme!!!!
    OCZ Vendetta 2 passt auch ohne Probleme
    Scythe Ninja Ninja Plus Rev. B aufs E
    Scythe Ninja Cu
    aufs E
    Scythe Mugen
    aufs E
    Scythe Mugen 2 delux und darunter
    Scythe Andy Samurai Master (nur in eine Richtung) aufs E
    Scythe Mine Scythe Mine Rev. B
    aufs E
    Scythe Samurai Z
    aufs E
    Scythe Kama Cross
    aufs E
    Thermalright Ultra 120 Extreme aufs E
    Thermalright IFX-14
    aufs E
    Thermaltake Big Typ 120 > wichtig hier, das die original Back-Plate nur bedingt passt. Drückt auf die Lötstellen und durch die Stärke bekommen die Schrauben Kontakt mit dem Gehäuse. Deswegen habe ich das Scythel Retention Kit gekauft und vom dem die Back-Plate gemommen und passt perfekt und die Kupferplatte, die da auch dabei ist, gibt gleich noch den Kühlkick. Unübertaktet im Idle 32°C und unter Last 37°C mit Realtemp und mit ASUS Probe 24°C und 30°C THX an Murmel44
    Thermaltake Sonic Tower
    Zalman CNPS7700CU passt bedingt aufs -E (Klick)
    Zerotherm NV-120 aufs E
    Xigmatek S1284 "Achilles aufs E
    Xigmatek HDT-S1283 aufs E


    Ram:


    Apogee GT DDR2 1066 4GB kit
    A-DATA DIMM 2x2GB DDR2-800 Kit (Vitesta Extreme Edition)
    A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2GB PC2-6400U CL4-4-4-12 (DDR2-800) (ADQVD1A16K2)
    Crucial Ballistix Tracer RED 4GB PC2-6400C4
    Crucial Ballistix DDR2 800 und 1066
    Corsair Dominator PC8000
    Corsair XMS2 DIMM Kit 4GB CL5
    Extrememory XLR8 DDR2-800 2x 2 GB
    G.Skill 4GB PC2-8000U
    G-Skill Dimm Kit 4GB-8000U CL5-5-5-15 (F2-8000CL5D-4GBPQ)

    GeIL Black Dragon EVO ONE DIMM Kit 4GB PC2-8500U CL5-5-5-15 (DDR2-1066) (GE24GB1066C5DC)
    Kingston HyperX (PC2-8500) KHX8500D2K2/1GN 1066MHz
    Kingston HyperX (KHX8500D2K2/4G) laufen mit 1066MHz und 2,2V
    MDT DIMM Kit 1GB PC2-6400U CL5 (DDR2-800) (M1GB-800K)
    Mushkin PC8000 5-5-5-15
    OCZ Platinum XTC 1066Mhz CL5 (2x 2GB) laufen auf dem -E (>800Mhz CL5)
    OCZ SLI-Ready PC-6400 DDR2-800
    OCZ Titanium 2 x 2GB CL4
    OCZ Reaper HPC EB Kit CL4-3-3-15 (2GB PC2-6400)
    OCZ Reaper HPC Edition DIMM Kit 4GB PC2-6400U CL4-4-4-15
    OCZ DDR2 PC2-8500 Reaper HPC Edition @ 5-5-5-15-4-60-6-4
    1 GB Qimonda DRR2-800
    Transcend (800mhz) Part Number:JM800QLJ-1G 4X1 GB


    Chipsatz:

    Es gibt User die haben den Wechsel von P35 Boards Asus p5K auf P45 ohne Probleme hinbekommen ich hatte ohne Probs einen Wechsel vom MSI Neo2 Fir P35 auf das P5Q Pro.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------

    2.5 Einstellungen alles auf eigene Verantwortung!!!

    Beim ersten testen der CPU mit FSB den niedrigsten Teiler einstellen die Max. V-Core die Ihr eurem Prozessor zumutet (net immer fragen sondern auch mal erlesen hier im forum steht fast ALLES) und dann den FSB Austesten dabei bitte immer mit an den Speicher denken.


    Das Performancelevel PL ist für die Performance vom Speicher zuständig, je niedriger du es wählst desto besser die Leistung.
    Das PL hängt aber vom Speicher, Takt und Teiler ab.
    Wie sich die Performance verändert siehst du z.B. schön am Everest Speicher Benchmark, probiert einfach mal unterschiedliche Werte und vergleicht mit Everest.

    Achja, wenn der PC nimmer bootet wars Level zu niedrig gewählt

    --------------------------------------------------------------------------------------------------



    3. Bios downloads
    Flashen auf eigene Gefahr

    Da ASUS anscheinen ein Problem mit Verlinkungen hat und alle Nase lang die Server ändert sucht bitte selber auf der ASUS Seite.

    HowTo Downgrade BIOS




    • AFUDOS
      Muss Version 2.11 sein. Diese gibt es hier: http://rapidshare.com/files/244422247/AFUDOS211.zip
      1. Nun macht man sich eine bootfähige Diskette, CD oder einen bootfähigen USB-Stick(Anleitung HIER).
      2. AFUDOS und BIOS File aufs Medium kopieren.
      3. Im BIOS Diskette bzw. CD bzw. USB als erstes Bootdevice setzen.
      4. Davon starten
      5. AFUDOS.EXE /iXXXXXX.ROM /PBNC /N
      **XXXXXX = BIOS Datei Name**




    GERADE hier ein super DANKESCHÖN an
    leeghoofd der uns immer die neuesten Bios stände findet

    KET`s Bios für mehr Speicherkompaibilität findet Ihr hier


    Link zum ASUS FTP Server ;-)


    Downgrade vom Bios:


    man man man
    http://rapidshare.com/files/196883035/AsusUpdt61002.zip
    Wenn ihr es installieren könnt und es startet könnt ihr damit Problemlos zurückflashen, wenn ihr Bios downgradable unter Optionen wählt.

    Wenn das nicht geht dann:

    AFUDOS 2.11: http://rapidshare.com/files/244422247/AFUDOS211.zip

    Wenn das auch nicht gehen sollte gibt es noch ein Tool, welches von irgendwelchen Franzosen oder so programmiert wurde. Mir fällt der Name aber grad nicht ein...
    €: habs gefunden: Es jeißt KODAKEY. Offizielle Seite: http://www.nokytech.net/kodakey/ Englisch: http://www.xtremesystems.org/forums/...72&postcount=1




    P5Q:

    Bios v 703

    Beta Bios 0901 fürs Asus P5Q

    Bios 1102 Download

    P5Q-1307.ZIP

    P5Q-ASUS-1611.zip


    P5Q-ASUS-2102.zip


    Neues Bios 2102 > Update Express Gate to v1.4.6.2.



    P5Q Pro


    Bios v 703

    Bios v 708

    Bios v 0901

    BIOS 1102 Download

    P5Q-ASUS-PRO-1611.zip


    P5Q-ASUS-PRO-2102.zip


    KET`s Bios

    P5Q-PRO-1307.ZIP





    P5Q E

    Bios v 702

    Bios v 704


    Bios v 706


    Beta Bios 0901 fürs Asus P5Q-E

    Beta BIOS 1101 Download

    Bios 1201 Download

    Bios 1306


    P5Q-E-1402.ZIP

    P5Q-E-ASUS-1703.zip



    P5Q-E-ASUS-2101.zip

    --------------------------------------------------------------------------------------------------


    Mein Fazit:

    Also beim Pro sollte man sicherlich noch etwas an der Kühlung der NB unternehmen.
    Mit 44° an der NB und 45° an den ungekühlten Phasen bei 21,2° Raumtemp ist sicherlich noch etwas Optimierungspotential vorhanden, durch z.B. viel höhere Lamellen Richtung ext Anschlüsse.

    Ansonsten ich sage nur so viel MSI Neo2 FR nach vielem hin und her meinen E8400 @ 4GHZ mit 1,224 Volt.
    Im ASUS alles auf Auto CPU rein 4 GHZ und Prime Stabele.
    Geändert von thorsar (28.06.09 um 11:47 Uhr)
    ASUS P5Q, Pro und E SAMMELTHREAD V

    So ma Budder bei die Fisch
    Fractal Designb ARC, ASROCK Z78 Extrem i4770K 4 ghz@ 1,068 volt, Ballistix 816B, CL8,Cooler Master Neptron 240M,
    Ennermax Liberty 500W, GTX770 Jetstream 2GB, C: Crucial M4 128GB, Windows 8.1 pro 64bit.


  2. Die folgenden 2 User sagten Danke an thorsar für diesen nützlichen Post:

    ObihoernchenDE (26.07.09), odi du (28.08.09)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Oberbootsmann Avatar von Dionysos808
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    Spree-Athen
    Beiträge
    934


    Standard

    Hallo Leute,

    Ket hat leider die Arbeit am mBIOS für die P5Q-Reihe eingestellt. Und das genau zu dem Zeitpunkt, an dem meine Anmeldung bei Xtreme Systems freigeschaltet war und ich die erste Frage gestellt hatte...

    Zitat Zitat von Dionysos
    Hi Ket,

    I guess, this is a silly question, but as long as there is no harm in asking...
    Is it possible to attach the NB GTL Reference to the BIOS of the P5Q "Vanilla"? I can't get more than 520 FSB stable, and I have the feeling, that the NB GTL Reference could help me there.

    P.S.: Thanks for all the time you invest in these BIOS mods. Great work! :clap:
    Zitat Zitat von Ket
    Perhaps not the news some of you will want to read.. but you all knew this day would come After months of various modded BIOS code, I have decided enough is enough and I will not be planning on making any new mBIOSes for P5Qs. Don't all go jumping off bridges : you can still help the folk who post in this thread just as I will :up:
    Vielleicht äußert er sich ja dazu, wenn ihn noch mehr P5Q-Besitzer damit penetrieren?
    Das Lesen dieser Signatur ist Zeitverschwendung.
    Hör auf damit!

  5. #3
    Korvettenkapitän Avatar von Deathmo
    Registriert seit
    03.10.2008
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.443


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z77X-UD3H Rev.1.2
      • CPU:
      • I7 3770K@ 4,5 GHZ
      • Systemname:
      • Deathmo
      • Kühlung:
      • Corsair H100i
      • Gehäuse:
      • NZXT Phantom
      • RAM:
      • G.Skill 8 GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • GTX 970
      • Storage:
      • Samsung SSD Pro 500 GB und 6 TB Datengräber insg.
      • Monitor:
      • Lg 34 UM 95 34 Zoll 21 zu 9 Display
      • Sound:
      • Teufel Theater 2 / Beyerdynamiks MMX300
      • Netzteil:
      • Silverstone ST1000-P
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64 Bit Ultimate
      • Sonstiges:
      • Logitech G19 / MadCatz MMO 7 Maus
      • Notebook:
      • Acer Iconia W700
      • Handy:
      • Sony Xperia Z Ultra

    Standard

    Zitat Zitat von Dionysos808 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    Ket hat leider die Arbeit am mBIOS für die P5Q-Reihe eingestellt. Und das genau zu dem Zeitpunkt, an dem meine Anmeldung bei Xtreme Systems freigeschaltet war und ich die erste Frage gestellt hatte...





    Vielleicht äußert er sich ja dazu, wenn ihn noch mehr P5Q-Besitzer damit penetrieren?
    Jo seit ein paar Tagen.
    Hallo Dionysos.

  6. #4
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    7.257


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus VII Ranger
      • CPU:
      • i5 4670k @4,5ghz geköpft
      • Systemname:
      • Desktop
      • Kühlung:
      • Megahalems / Morpheus
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • 2*8gb G.Skill TridentX 2400mhz
      • Grafik:
      • Zotac GTX970 AMP Omega @1,5ghz
      • Storage:
      • Crucial M4 128gb / Crucial MX200 500gb / F1-320
      • Monitor:
      • Dell U2713HM + 2* Dell U2412M
      • Netzwerk:
      • Intel I218-V
      • Sound:
      • Asus Xonar DGX + Superlux HD681 Evo
      • Netzteil:
      • bequiet Straightpower E10 500W
      • Betriebssystem:
      • Win8.1 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Lüfter: Noiseblocker B12-PS, PLPS, XL1
      • Notebook:
      • Dell Precision M6400 / Dell Latitude D630
      • Handy:
      • ZUK Z1 + Nexus 4 16gb

    Standard

    Zitat Zitat von ObihoernchenDE
    Ja bloß das es bei vielen nicht funktioniert hat! Afudos usw. und bei mir erst auch nicht... bis jetzt mit genau dieser asus updater version war die einzigste die bei mir funktioniert hat^^

    Hab noch 3 Einstellungen hinzugefügt:
    http://www.forumdeluxx.de/forum/show...postcount=2451

    €: np Hier habs mal hochgeladen: http://rapidshare.com/files/196883035/AsusUpdt61002.zip
    Erstmal ausgedruckt und in Reichweite gelegt.
    Danke dafür!
    HTPC | Celeron G1820 | Asus Q87T | 2x2GB | Digital Devices Cine C/T | WD Green 300GB | Pluse Eight internal CEC | Fractal Design Node 605 | OpenELEC 6 x64 @Kingston mS200 30gb | Panasonic TX-50ASW654 | Heco Victa 701/301/102 @Onkyo TX-SR444
    LiveTV-Client | Rasperry Pi2 | CSL AC450 | OpenELEC 6 | Samsung UE40ES5700 @Wand
    Storage | HP MicroServer Gen8 | Celeron G1610T | 8+4GB ECC | 4x WD Red 3TB @Raid-Z1 | FreeNAS @Sandisk Curzer Fit 32GB
    Mobile | Lenovo ZUK Z1 @CM13 | Nexus 4 16gb @CM13 | iPad 4 LTE | Dell Venue 10Pro LTE

    Suche: DD Cine CT V6 od. Duoflex CT
    [Sammelthread] Asus Q87T

  7. #5
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    Zitat Zitat von Techlogi Beitrag anzeigen
    Erstmal ausgedruckt und in Reichweite gelegt.
    Danke dafür!
    ahh sorry bitte nochmal FSB Strap durchlesen mir ist ein Fehler unterlaufen ist jetzt gefixt
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

  8. #6
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    7.257


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus VII Ranger
      • CPU:
      • i5 4670k @4,5ghz geköpft
      • Systemname:
      • Desktop
      • Kühlung:
      • Megahalems / Morpheus
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • 2*8gb G.Skill TridentX 2400mhz
      • Grafik:
      • Zotac GTX970 AMP Omega @1,5ghz
      • Storage:
      • Crucial M4 128gb / Crucial MX200 500gb / F1-320
      • Monitor:
      • Dell U2713HM + 2* Dell U2412M
      • Netzwerk:
      • Intel I218-V
      • Sound:
      • Asus Xonar DGX + Superlux HD681 Evo
      • Netzteil:
      • bequiet Straightpower E10 500W
      • Betriebssystem:
      • Win8.1 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Lüfter: Noiseblocker B12-PS, PLPS, XL1
      • Notebook:
      • Dell Precision M6400 / Dell Latitude D630
      • Handy:
      • ZUK Z1 + Nexus 4 16gb

    Standard

    Naja, Rechtschreibfehler sind ja egal, also sag ich nix.^^

    Wenn ich also ne 333er CPU übertakte, nehme ich n 400er Strap?
    HTPC | Celeron G1820 | Asus Q87T | 2x2GB | Digital Devices Cine C/T | WD Green 300GB | Pluse Eight internal CEC | Fractal Design Node 605 | OpenELEC 6 x64 @Kingston mS200 30gb | Panasonic TX-50ASW654 | Heco Victa 701/301/102 @Onkyo TX-SR444
    LiveTV-Client | Rasperry Pi2 | CSL AC450 | OpenELEC 6 | Samsung UE40ES5700 @Wand
    Storage | HP MicroServer Gen8 | Celeron G1610T | 8+4GB ECC | 4x WD Red 3TB @Raid-Z1 | FreeNAS @Sandisk Curzer Fit 32GB
    Mobile | Lenovo ZUK Z1 @CM13 | Nexus 4 16gb @CM13 | iPad 4 LTE | Dell Venue 10Pro LTE

    Suche: DD Cine CT V6 od. Duoflex CT
    [Sammelthread] Asus Q87T

  9. #7
    Oberbootsmann Avatar von Dionysos808
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    Spree-Athen
    Beiträge
    934


    Standard

    Hallo Techlogi,

    meist ist der 333er Strap die bessere Wahl bzw. der Original-Strap der jeweiligen CPU.

    Übrigens gute Arbeit, ObihoernchenDE. Ich habe im zweiten Teil dieses Freds auch schon einmal versucht, ein paar Einstellungen zu erläutern:
    Was bewirkt der FSB Strap to North Bridge / Definition des Straps (von teuflor aus forumdeluxx abgekupfert)
    * Als Strap bezeichnet man den internen Teiler der NB bzw. den Takt, mit dem diese arbeitet.
    * Der (interne) NB-Takt ist direkt an den FSB gebunden, somit steigt dieser zwingend mit einer Erhöhung des FSBs an.
    * Durch bestimmte Grenzen der NB ist es notwendig, diese ab einem bestimmten FSB zu entschärfen/herunterzutakten, um den FSB weiter zu erhöhen.
    * Die ist ähnlich dem Multiplikator der CPU. Erreicht die CPU eine Wall senkt man den Multi, um den FSB weiter erhöhen zu können.
    * Je niedriger der Strap, umso höher ist der interne NB-Takt! Dies verbessert die Timings und auch den Durchsatz, wenn auch lange nicht so sehr wie ein höherer FSB.
    * Abschließend wird der NB-Takt auch vom Wert des Quotienten default/aktuellen Multiplikator beeinflusst.

    DRAM Static Read Control
    Ist diese Option auf Enabled, dann sollte es das Speicher-Overclocking verbessern, in der Praxis bewirkt es aber meist das Gegenteil, daher sollte man auf Disabled stellen.

    DRAM Read Training
    Ist diese Option auf Auto, so werden die Datenzugriffe automatisch optimiert.
    Bei diesem Verfahren handelt es sich um einen Lernmechanismus, der den sonst fixierten DRAM CLK SKEW durch die Analyse der Daten automatisch auf den optimalen Wert der aktuellen Clock- bzw. Timing-Settings anpasst.

    Mem. OC Charger
    Hinter dieser Einstellung versteckt sich das, was dazu nötig ist, um den P45-Chipsatz in Sachen Speichertakt auf Vordermann zu bringen. Sie bewirkt die Anpassung des Signals, damit der Betrieb auch bei hohem Takt/engeren Timings "innerhalb der Spezifikationen" gehalten werden kann, und es nicht zu Instabilitäten kommt. Vereinfacht gesagt verbessert der OC Charger durch Veränderung des Signals die Stabilität, ohne dass man die Spannung erhöhen müsste.

    Load-Line Calibration
    VCore: Warum VDroop und VOffset doch gut sind!
    Das Lesen dieser Signatur ist Zeitverschwendung.
    Hör auf damit!

  10. #8
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    7.257


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus VII Ranger
      • CPU:
      • i5 4670k @4,5ghz geköpft
      • Systemname:
      • Desktop
      • Kühlung:
      • Megahalems / Morpheus
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • 2*8gb G.Skill TridentX 2400mhz
      • Grafik:
      • Zotac GTX970 AMP Omega @1,5ghz
      • Storage:
      • Crucial M4 128gb / Crucial MX200 500gb / F1-320
      • Monitor:
      • Dell U2713HM + 2* Dell U2412M
      • Netzwerk:
      • Intel I218-V
      • Sound:
      • Asus Xonar DGX + Superlux HD681 Evo
      • Netzteil:
      • bequiet Straightpower E10 500W
      • Betriebssystem:
      • Win8.1 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Lüfter: Noiseblocker B12-PS, PLPS, XL1
      • Notebook:
      • Dell Precision M6400 / Dell Latitude D630
      • Handy:
      • ZUK Z1 + Nexus 4 16gb

    Standard

    Gut, dann stelle ich den Strap mal auf 333. Beeinflusst das eigentlich das An-Aus-An beim Kaltstart?
    HTPC | Celeron G1820 | Asus Q87T | 2x2GB | Digital Devices Cine C/T | WD Green 300GB | Pluse Eight internal CEC | Fractal Design Node 605 | OpenELEC 6 x64 @Kingston mS200 30gb | Panasonic TX-50ASW654 | Heco Victa 701/301/102 @Onkyo TX-SR444
    LiveTV-Client | Rasperry Pi2 | CSL AC450 | OpenELEC 6 | Samsung UE40ES5700 @Wand
    Storage | HP MicroServer Gen8 | Celeron G1610T | 8+4GB ECC | 4x WD Red 3TB @Raid-Z1 | FreeNAS @Sandisk Curzer Fit 32GB
    Mobile | Lenovo ZUK Z1 @CM13 | Nexus 4 16gb @CM13 | iPad 4 LTE | Dell Venue 10Pro LTE

    Suche: DD Cine CT V6 od. Duoflex CT
    [Sammelthread] Asus Q87T

  11. #9
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    1.262


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8Z68-V Pro
      • CPU:
      • Intel 2600k
      • Systemname:
      • Richard
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-P50 Armorsuit
      • RAM:
      • G.Skill DDR3 1600 ECO 8GB CL8
      • Grafik:
      • Point of View GeForce GTX 560
      • Storage:
      • Intel X25-M 80GB ,Segate 7200.12 500GB
      • Monitor:
      • Eizo FlexScan S2231W
      • Netzwerk:
      • GS108T FVX538, 2 FritzBox 2030
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX, Beyerdynamic Dt 880 Editon
      • Netzteil:
      • Seasonic X-Series X-560
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 64 Ultimate
      • Sonstiges:
      • Logitech G5, G19
      • Notebook:
      • Asus 1015PN
      • Photoequipment:
      • keines
      • Handy:
      • Sony Ericsson W810i

    Standard

    So das P5Q Pro läuft mit E8500 und 2x2GB OCZ SLI 1000 MHz.
    Für den anfang hab ich einfach mal 400FSB gesetzt.

    Die North- und Southbright Temperatur und Voltage lässt sich woll nicht aus lesen oder?
    Ich hab oben was von einem mod Bios gelesen ist das sinnvoll oder hat das keine Vorteile

  12. #10
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    @Dionysos808
    Naja muss man sehen 333 ist natürlich besser, aber musst gucken obs dann stabil läuft Je weiter du dich vom Strap mit dem FSB entfernst so unstabiler wirds halt Ist oft bei 1066+ MHz Speicher oder so kritisch, dass es dann bei einem zu niedrigen Strap zu fehlern kommt. Aber ich würde trotzdem mal 333 probieren wenn das geht ist es natürlich besser

    PS: Rechtschreibfehler korrigier ich noch^^
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

  13. #11
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    7.257


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus VII Ranger
      • CPU:
      • i5 4670k @4,5ghz geköpft
      • Systemname:
      • Desktop
      • Kühlung:
      • Megahalems / Morpheus
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • 2*8gb G.Skill TridentX 2400mhz
      • Grafik:
      • Zotac GTX970 AMP Omega @1,5ghz
      • Storage:
      • Crucial M4 128gb / Crucial MX200 500gb / F1-320
      • Monitor:
      • Dell U2713HM + 2* Dell U2412M
      • Netzwerk:
      • Intel I218-V
      • Sound:
      • Asus Xonar DGX + Superlux HD681 Evo
      • Netzteil:
      • bequiet Straightpower E10 500W
      • Betriebssystem:
      • Win8.1 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Lüfter: Noiseblocker B12-PS, PLPS, XL1
      • Notebook:
      • Dell Precision M6400 / Dell Latitude D630
      • Handy:
      • ZUK Z1 + Nexus 4 16gb

    Standard

    Vielleicht solltest du noch dazu schreiben wie man die einzelnen "tunen" kann. Speichertakt kann man ja bekanntlicherweise durch Timings entschärfen + vDimm hochsetzen erhöhen. Aber wovon hängt z.B. das PL ab?

    Hoffe du verstehst was ich meine.
    HTPC | Celeron G1820 | Asus Q87T | 2x2GB | Digital Devices Cine C/T | WD Green 300GB | Pluse Eight internal CEC | Fractal Design Node 605 | OpenELEC 6 x64 @Kingston mS200 30gb | Panasonic TX-50ASW654 | Heco Victa 701/301/102 @Onkyo TX-SR444
    LiveTV-Client | Rasperry Pi2 | CSL AC450 | OpenELEC 6 | Samsung UE40ES5700 @Wand
    Storage | HP MicroServer Gen8 | Celeron G1610T | 8+4GB ECC | 4x WD Red 3TB @Raid-Z1 | FreeNAS @Sandisk Curzer Fit 32GB
    Mobile | Lenovo ZUK Z1 @CM13 | Nexus 4 16gb @CM13 | iPad 4 LTE | Dell Venue 10Pro LTE

    Suche: DD Cine CT V6 od. Duoflex CT
    [Sammelthread] Asus Q87T

  14. #12
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Question Einstellungen P5Q Reihe

    ASUS P5Q-Reihe

    1. Einstellungen
    • DRAM Static Read Control

    • DRAM Read Training

    • MEM. OC Charger

    • AI Clock Twister

    • AI Transaction Booster

    • FSB Strap to Northbridge

    • Loadline Calibration

    • CPU Spread Spectrum

    • PCIE Spread Spectrum

    • CPU Margin Enhancement

    • C1E Support

    • Execute Disable Bit

    • CPU TM Function

    • Intel Virtualization Tech


    2. Templates
    • Leeres

    • Standard

    • Overclocking


    3. HowTo Downgrade BIOS
    • ASUS Update Tool

    • AFUDOS

    • KODAKEY



    1. Einstellungen

    DRAM Static Read Control:

    • Eine Art "Autotuner" welcher versucht, das geringste (beste) Performance Level für den Speichercontroller einzustellen. Dadurch wird die Performance des Rams gesteigert (+Read, +Copy und + Latency). Das Performance Level kann dadurch aber auch zu straff eingestellt werden und es kann zu Instabilitäten kommen. Daher wird empfohlen das Performance Level Manuell per AI Transaction Booster einzustellen.
      --> Empfohlene Einstellung: [Disabled]


    DRAM Read Training:
    • Soll anhand des Verhaltens des Rams die Performance Verbessern. Das klappt aber nicht wirklich. Es ist gerade einmal ein Performancegewinn von 0,5% beim +Read zu verzeichnen. Daher kann man es auch getrost deaktivieren, weil es bei vielen nur zu Problemen führt.
      --> Empfohlene Einstellung: [Disabled]


    MEM. OC Charger:
    • Diese Einstellung verbessert das OC Potential von Speicher. Dies geschieht durch eine Veränderung des Signals. Dadurch wird die Stabilität erhöht, ohne die DRAM-Spannung erhöhen zu müssen. Hat keine Auswirkungen auf die Performance.
      --> Empfohlene Einstellung: [Enabled]


    AI Clock Twister
    • Hier gibt es folgende Einstellungen: Lighter-Light-Moderate-Strong-Stronger. Wobei Lighter=Kompatibilität und Stronger=Performance. Diese Einstellung spricht den Speicher dementsprechend "leicht" oder "stark" an. Ein besseres Clock Twister Level kann oft durch Erhöhung der VNB und der VDimm Spannung erreicht werden.
      Hier heißt es testen, testen, testen... am besten mit Goldmemory, Memtest oder Prime 95 Blend
      --> Empfohlene Einstellung: Je "Stronger" man es einstellen kann, desto besser.


    AI Transaction Booster
    • Hier kann man direkt das Performance Level des Speichercontrollers einstellen. Dadurch wird die Performance der Rams gesteigert (+Read, +Copy und +Latency). Man erzielt den gleichen Effekt wie mit DRAM Static Read Control. Kann aber alles Manuell einstellen. Bei hoherem FSB läuft auch nur ein höheres PL stabil. Trotzdem ist ein hoher FSB dem PL vorzuziehen, da mit dem FSB mehr Performance herausgeholt wird (FSB500+PL10>FSB333+PL6). Je nach PL muss die VNB erhöht/gesenkt werden. Ebenfalls mit Goldmemory, Memtest oder Prime 95 Blend testen.
      * Tool zum errechnen des theoretisch möglichen PL's: *KLICK*
      --> Empfohlene Einstellung: [Manuell] Je kleiner der Wert, desto besser.


    FSB Strap to Northbridge (thx Dionysos808)
    • Als Strap bezeichnet man den internen Teiler der NB bzw. den Takt, mit dem diese arbeitet.
      * Der (interne) NB-Takt ist direkt an den FSB gebunden, somit steigt dieser zwingend mit einer Erhöhung des FSBs an.
      * Durch bestimmte Grenzen der NB ist es notwendig, diese ab einem bestimmten FSB zu entschärfen/herunterzutakten, um den FSB weiter zu erhöhen.
      * Die ist ähnlich dem Multiplikator der CPU. Erreicht die CPU eine Wall senkt man den Multi, um den FSB weiter erhöhen zu können.
      * Je niedriger der Strap, umso höher ist der internee NB-Takt! Dis verbessert die Timings und auch den Durchsatz, wenn auch lange nicht so sehr wie ein höherer FSB.
      * Abschließend wird der NB-Takt auch vom Wert des Quotienten default/aktuellen Multiplikator beeinflusst.
      * Bei falschem Strap kommt es oft zu Ramfehler --> größeren Strap.
      * Bei FSB Werten über 400MHz empfiehlt es sich trotzdem immer Strap 333 beizubehalten, weil 400 1. zu langsam ist und 2. bei den meisten garnicht erst bootet.
      * Umso niedriger der Strap, destso mehr Vnb wird benötigt.
      * Erhöht man den FSB kommt es zum sogenannten AN-AUS-AN Bug mehr dazu hier: *KLICK*. Leider kann man diesen Bug auf der P5Q Reihe NICHT besetigen (Außer man lässt den Strom an)

      Der Strap beeinflusst außerdem die verfügbaren Ramteiler.
      im 266er Strap 4:5/ 2:3 / 1:2
      im 333er Strap 1:1 / 5:6 / 5:8 / 1:2
      im 400er Strap 1:1 / 3:4 / 1:2
      --> Empfohlene Einstellung: [Manuell] Für die maximale Performance so niedrig wie es ohne Fehler geht (Aber min. den Standard Strap der CPU). Für Stabilität die Einstellung, welche dem FSB am nächsten kommt.


    Loadline Calibration
    • Loadline Calibration verringert den sogenannten VDroop Er ist dafür verantwortlich, dass der VCore zwischen Last und Idle schwankt. Das ist aber von Intel so gewollt und auch gut so (siehe: *KLICK* und *KLICK*) Jedoch braucht man durch diese Schwankungen manchmal mehr VCore um eine CPU auf einer bestimmten Taktrate stabil zu betreiben. Daher eignet sich manchmal auch Enabled (wenn man die CPU anders nicht stabil bekommt). Das ist aber nicht gerade CPU schonend, weil der Vcore dann sehr hohe und schädliche Spannungsspitzen erreichen kann (werden nicht von CPUZ ausgelesen).
      --> Empfohlene Einstellung: [Disabledl]


    CPU Spread Spectrum
    • Bei eingeschaltetem Spread Spektrum arbeitet die CPU nicht stur auf xxxx MHz sonders schwankt. Führt zu Instabilitäten
      --> Empfohlene Einstellung: [Disabledl]


    PCIE Spread Spectrum
    • Bei eingeschaltetem Spread Spektrum arbeitet der PCIE-Bus nicht stur auf 100 MHz sonders schwankt. Führt zu Instabilitäten
      --> Empfohlene Einstellung: [Disabledl]


    CPU Margin Enhancement
    • Diese Einstellung betrifft eigentlich nur Quad Core CPU's (Q6xxx, 8xxx 9xxx). Diese Einstellung hat aber nichts mit der Performance zu tun. Wenn mit dieser Einstellung Probleme auftreten einfach mal eine andere probieren.
      --> Empfohlene Einstellung: [Optimized] bei Dual Cores, [Performance Mode] bei Quad Cores.


    C1E Support
    • Diese Einstellung ist ein Art Speedstep jedoch gibt es nur 2 Stufen:
      1. 0% Load --> kleinster Multi
      2. >3% Load --> eingestellter/größter Multi
      Es wird bei fest eingestelltem VCore NUR der Multi auf den kleinstmöglichen Wert gestellt. Damit spart man Strom und schont die CPU. Da es eine Stufenlose Regulierung ist, hat man bei Spielen/Anwendungen trotzdem immer volle Power und schont trotz OC seine CPU etwas.
      --> Empfohlene Einstellung: [Enabled]


    Execute Disable Bit
    • Execute Disable Bit ist eine Art Hardware Anti-Virus. Welcher verhindert, dass manche Viren/Würmer (welche sogenannte "Buffer overflow"-Attacken anwenden) ausgeführt werden. Muss unter XP aber erst im Betriebssystem aktiviert werden, um es nutzen zu können. Verändert nichts an der Performance.
      --> Empfohlene Einstellung: [Enabled]


    CPU TM Function
    • Wieder eine Art Sicherheitseinstellung. Wenn der Prozessor zu heiß wird, werden Takte ausgelassen (das sogenannte Throtteln) um ihn wieder zu kühlen. Dadurch ist der Prozessor natürlich langsamer, aber da diese Funktion eh nur bei hohen Temperaturen einsetzt (ab ca. 80°C), sollte man sie lieber aktiviert lassen, da sie einfach für mehr Sicherheit sorgt, wenn der Prozessor doch mal zu heiß wird.
      --> Empfohlene Einstellung: [Enabled]


    Intel Virtualization Tech
    • Es handelt sich hier bei um eine hardwareseitige Implementierung einer Secure Virtual Machine. Wem das nichts sagt, der braucht es eh nicht und sollte es unbedingt deaktivieren, weil Rootkits(Vieren) diese Funktion manchmal ausnutzen. Wer mehr über Secure Virtual Machines wissen will, sollte hier gucken *KLICK*
      --> Empfohlene Einstellung: [Disabled]


    Wenn noch weitere Einstellungen erklärt werden sollen, bitte in den Thread schreiben.


    2. Templates


    • Leeres Template:

    Code:
    .:AI Tweaker:.
    
    AI Overclock Tuner [Manual]
    CPU Ratio Setting [Auto]
    FSB Frequency [Auto]
    PCI-E Frequency [Auto]
    FSB Strap to North Bridge [Auto]
    DRAM Frequency [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]
    
    DRAM Timing Control [Auto]
     1st Information : X-X-X-XX-X-XX-X-X
       CAS# Latency [Auto]
       DRAM RAS# to CAS# Delay [Auto]
       DRAM RAS# Precharge [Auto]
       DRAM RAS# Activate to Precharge [Auto]
       RAS# to RAS# Delay [Auto]
       Row Refresh Cycle Time [Auto]
       Write Recovery Time [Auto]
       Read to Precharge Time [Auto]
    
     2nd Information : X-X-X-X-X-X-X
       READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
       Write to Read Delay (S) [Auto]
       WRITE to READ Delay (D) [Auto]
       READ to READ Delay (S) [Auto]
       READ to READ Delay (D) [Auto]
       WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
       WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]
    
     3rd Information : XX-X-X-X-X
       WRITE to PRE Delay [Auto]
       READ to PRE Delay [Auto]
       PRE to PRE Delay [Auto]
       ALL PRE to ACT Delay [Auto]
       ALL PRE to REF Delay [Auto]
    
    DRAM Static Read Control [Auto]
    DRAM Read Training [Auto]
    MEM. OC Charger [Auto]
    AI Clock Twister [Auto]
    AI Transaction Booster [Auto]
     Common Performance Level []
       Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH4 [Disabled]
    
    ******** Please key in numbers directly! ********
    CPU Voltage [Auto]
    CPU GTL Voltage Reference (0/2) [Auto]
    CPU GTL Voltage Reference (1/3) [Auto]
    CPU PLL Voltage [Auto]
    FSB Termination Voltage [Auto]
    DRAM Voltage [Auto]
    NB Voltage [Auto]
    NB GTL Reference [Auto]
    SBridge Voltage [Auto]
    PCIE SATA Voltage [Auto]
    ************************
    Load Line Calibration [Auto]
    CPU Spread Spectrum [Auto]
    PCIE Spread Spectrum [Auto]
    CPU Clock Skew [Auto]
    NB Clock Skew [Auto]
    CPU Margin Enhancement [Auto]
    
    
    .:Advanced - CPU Configuration:.
    
    CPU Ratio Setting [Auto]
    C1E Suppport [Enabled]
    Max CPUID Value Limit [Disabled]
    Intel (R)  Virtualization Tech [Enabled]
    CPU TM Function [Enabled]
    Execute Disable Bit [Enabled]
    Intel (R)  SpeedStep (TM)  Tech [Enabled]
    Intel (R)  C-STATE Tech [Enabled]

    LEGENDE:
    * = siehe Beschreibung am Anfang des Posts.
    ROT = sollte/muss verändert werden
    ORANGE = kann verändert werden


    • Standard Template:

    Code:
    .:AI Tweaker:.
    
    AI Overclock Tuner [Auto]
    CPU Ratio Setting [Auto]
    FSB Frequency [Auto]
    PCI-E Frequency [Auto]
    FSB Strap to North Bridge [Auto]
    DRAM Frequency [DDR2 - xxxx] <-- ggf. Ramfrequenz einstellen (z.B. bei DDR 1066er RAM)
    DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]
    
    DRAM Timing Control [Manual] <-- auf Manuell stellen um die Ramtimings nach Herstellerangaben einzustellen
     1st Information : X-X-X-XX-X-XX-X-X
       CAS# Latency [] <-- siehe Herstellerangaben des Rams
       DRAM RAS# to CAS# Delay [] <-- siehe Herstellerangaben des Rams
       DRAM RAS# Precharge [] <-- siehe Herstellerangaben des Rams
       DRAM RAS# Activate to Precharge [] <-- siehe Herstellerangaben des Rams
       RAS# to RAS# Delay [Auto]
       Row Refresh Cycle Time [Auto]
       Write Recovery Time [Auto]
       Read to Precharge Time [Auto]
    
     2nd Information : X-X-X-X-X-X-X
       READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
       Write to Read Delay (S) [Auto]
       WRITE to READ Delay (D) [Auto]
       READ to READ Delay (S) [Auto]
       READ to READ Delay (D) [Auto]
       WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
       WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]
    
     3rd Information : XX-X-X-X-X
       WRITE to PRE Delay [Auto]
       READ to PRE Delay [Auto]
       PRE to PRE Delay [Auto]
       ALL PRE to ACT Delay [Auto]
       ALL PRE to REF Delay [Auto]
    
    DRAM Static Read Control [Disabled] *
    DRAM Read Training [Disabled] *
    MEM. OC Charger [Enabled] *
    AI Clock Twister [] *
    AI Transaction Booster [Manual] *
     Common Performance Level [] *
       Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH4 [Disabled]
    
    ******** Please key in numbers directly! ********
    CPU Voltage [Auto]
    CPU GTL Voltage Reference (0/2) [Auto]
    CPU GTL Voltage Reference (1/3) [Auto]
    CPU PLL Voltage [Auto]
    FSB Termination Voltage [Auto]
    DRAM Voltage [] <-- Herstellerangabe - 0,08
    NB Voltage [Auto]
    NB GTL Reference [Auto]
    SBridge Voltage [Auto]
    PCIE SATA Voltage [Auto]
    ************************
    Load Line Calibration [Disabled] *
    CPU Spread Spectrum [Disabled] *
    PCIE Spread Spectrum [Disabled] *
    CPU Clock Skew [Auto]
    NB Clock Skew [Auto]
    CPU Margin Enhancement [Optimized]
    
    
    .:Advanced - CPU Configuration:.
    
    CPU Ratio Setting [Auto]
    C1E Suppport [Enabled]
    Max CPUID Value Limit [Disabled]
    Intel (R)  Virtualization Tech [Enabled] *
    CPU TM Function [Enabled]
    Execute Disable Bit [Enabled]
    Intel (R)  SpeedStep (TM)  Tech [Enabled]
    Intel (R)  C-STATE Tech [Enabled]

    • Overclocking Template:

    Code:
    .:AI Tweaker:.
    
    AI Overclock Tuner [Manual] <-- um FSB einstellen zu können
    CPU Ratio Setting [] <-- eventuell Multi senken, damit ein höherer FSB erreicht werden kann
    FSB Frequency [] <-- FSB hier einstellen
    PCI-E Frequency [100]
    FSB Strap to North Bridge [] *
    DRAM Frequency [DDR2 - xxxx] <-- Ramfrequenz einstellen
    DRAM CLK Skew on Channel A1 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel A2 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel B1 [Auto]
    DRAM CLK Skew on Channel B2 [Auto]
    
    DRAM Timing Control [Manual] <-- auf Manuell stellen um die Ramtimings nach Herstellerangaben einzustellen
     1st Information : X-X-X-XX-X-XX-X-X
       CAS# Latency [Auto] <-- siehe Herstellerangaben des Rams
       DRAM RAS# to CAS# Delay [Auto] <-- siehe Herstellerangaben des Rams
       DRAM RAS# Precharge [Auto] <-- siehe Herstellerangaben des Rams
       DRAM RAS# Activate to Precharge [Auto] <-- siehe Herstellerangaben des Rams
       RAS# to RAS# Delay [Auto]
       Row Refresh Cycle Time [Auto]
       Write Recovery Time [Auto]
       Read to Precharge Time [Auto]
    
     2nd Information : X-X-X-X-X-X-X
       READ to WRITE Delay (S/D) [Auto]
       Write to Read Delay (S) [Auto]
       WRITE to READ Delay (D) [Auto]
       READ to READ Delay (S) [Auto]
       READ to READ Delay (D) [Auto]
       WRITE to WRITE Delay (S) [Auto]
       WRITE to WRITE Delay (D) [Auto]
    
     3rd Information : XX-X-X-X-X
       WRITE to PRE Delay [Auto]
       READ to PRE Delay [Auto]
       PRE to PRE Delay [Auto]
       ALL PRE to ACT Delay [Auto]
       ALL PRE to REF Delay [Auto]
    
    DRAM Static Read Control [Disabled] *
    DRAM Read Training [Disabled] *
    MEM. OC Charger [Enabled] *
    AI Clock Twister [] *
    AI Transaction Booster [Manual] *
     Common Performance Level [] *
       Pull-In of CHA PH1 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH2 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH3 [Disabled]
       Pull-In of CHA PH4 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH1 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH2 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH3 [Disabled]
       Pull-In of CHB PH4 [Disabled]
    
    ******** Please key in numbers directly! ********
    CPU Voltage [] <-- VID (per CoreTemp auslesen) oder benötigten Vcore einstellen
    CPU GTL Voltage Reference (0/2) [] <-- Kann eingestellt werden um den Vcore zu senken Anleitung: http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=533571
    CPU GTL Voltage Reference (1/3) [] <-- siehe ^
    CPU PLL Voltage [] <-- Für Bios <13xx auf >=1.52 stellen, weil das Board auf dem kleinsten Wert overvoltet! Für Bios >13xx overvoltet das Board nicht mehr auf dem kleinsten Wert --> >=1.50 !NIE höher als 1.56! muss nur selten/bei hohem OC erhöht werden
    FSB Termination Voltage [] <-- overvoltet siehe PLL, muss an FSB und CPU OC angepasst werden, beinflusst die GTL's
    DRAM Voltage [] <-- Herstellerangabe - 0,08
    NB Voltage [] <-- overvoltet siehe PLL, muss an FSB und PL angepasst werden
    NB GTL Reference []  <-- Kann eingestellt werden um Vnb zu senken / mehr Stabilität zu erreichen Anleitung: http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=533571
    SBridge Voltage [1.10] <-- kleinsten Wert einstellen (1.10) muss nicht erhöht werden
    PCIE SATA Voltage [1.50] <-- kleinsten Wert einstellen (1.50) muss nicht erhöht werden
    ************************
    Load Line Calibration [Disabled] *
    CPU Spread Spectrum [Disabled] *
    PCIE Spread Spectrum [Disabled] *
    CPU Clock Skew [Auto]
    NB Clock Skew [Auto]
    CPU Margin Enhancement [Optimized] *
    
    
    .:Advanced - CPU Configuration:.
    
    CPU Ratio Setting [Auto]
    C1E Suppport [Enabled]
    Max CPUID Value Limit [Disabled]
    Intel (R)  Virtualization Tech [Enabled] *
    CPU TM Function [Enabled]
    Execute Disable Bit [Enabled]

    3. HowTo Downgrade BIOS



    • AFUDOS
      Muss Version 2.11 sein. Diese gibt es hier: http://rapidshare.com/files/244422247/AFUDOS211.zip
      1. Nun macht man sich eine bootfähige Diskette, CD oder einen bootfähigen USB-Stick(Anleitung HIER).
      2. AFUDOS und BIOS File aufs Medium kopieren.
      3. Im BIOS Diskette bzw. CD bzw. USB als erstes Bootdevice setzen.
      4. Davon starten
      5. AFUDOS.EXE /iXXXXXX.ROM /PBNC /N
      **XXXXXX = BIOS Datei Name**



    -------------------------------
    Ver. 5.00 | 14.06.2009
    -------------------------------
    © by Obihörnchen
    Geändert von ObihoernchenDE (14.06.09 um 22:50 Uhr)
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

  15. #13
    Oberbootsmann Avatar von Dionysos808
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    Spree-Athen
    Beiträge
    934


    Standard

    Guten Abend!

    Zitat Zitat von Techlogi Beitrag anzeigen
    Gut, dann stelle ich den Strap mal auf 333. Beeinflusst das eigentlich das An-Aus-An beim Kaltstart?
    Ja, dieses An-Aus-An wird durch den Strapwechsel verursacht. Da eine CPU mit 333er Strap auch als solche erkannt wird, muss das Board den 400er Strap erst initialisieren, wenn der Rechner ganz vom Strom getrennt wird. Für das An-Aus-An können allerdings auch "falsche" RAM-Einstellungen verantwortlich sein. Schau mal hier: *Klick mich hart!*

    Zitat Zitat von ObihoernchenDE Beitrag anzeigen
    @Dionysos808
    Naja muss man sehen 333 ist natürlich besser, aber musst gucken obs dann stabil läuft Je weiter du dich vom Strap mit dem FSB entfernst so unstabiler wirds halt Ist oft bei 1066+ MHz Speicher oder so kritisch, dass es dann bei einem zu niedrigen Strap zu fehlern kommt. Aber ich würde trotzdem mal 333 probieren wenn das geht ist es natürlich besser
    Dem ist nicht so. Erfahrungsgemäß läuft der 333er Strap bei 333er CPUs auch bei hohem FSB stabiler. Das entzieht sich zwar einer logischen Erklärung, ist aber offenbar so. Beispielsweise fährt mein Rechenknecht bei einem FSB von 533 mit dem 400er Strap gar nicht erst hoch, beim 333er Strap jedoch sehr wohl.
    Das Lesen dieser Signatur ist Zeitverschwendung.
    Hör auf damit!

  16. #14
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    Oh k änder ich. Ich hab halt nur die Erfahrung gemacht, dass 266 Strap bei 333FSB nicht geht. Habs grad mal ausprobiert mit 400 Strap fährt er bei mir auch nicht hoch^^
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

  17. #15
    Admiral Avatar von logitech!
    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    11.520


    Standard

    schaut mal bitte.

    was kann ich noch so verbessern ?







    kleinerer wert wie 8 geht nicht bei booster lvl

  18. #16
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    An Performance eigentlich nichts mehr. Versuch aber mal CPU PLL auf 1.50 zu stellen wenn du ein Bios >1406 hast oder 1.52 wenn du ein Bios <1406 hast. Ist schädlich für die CPU und man braucht es eigentlich auch nicht zu erhöhen. Dram Voltage 2.06 sollte auch reichen da das BOard eh übervoltet.

    Hat denn einer ne Ahnung wie man das PL Level "tunen" kann? Bei mir bringt keine Spannungserhöhung etwas. Kann aber auch sein das es so ist, weil ich eh schon auf PL 6 bin.
    Geändert von ObihoernchenDE (13.02.09 um 07:34 Uhr)
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

  19. #17
    Admiral Avatar von logitech!
    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    11.520


    Standard

    hab 1406, und unter pl 8 komm ich nicht

    keine chance....

    ich würde gerne nen 470- 480 fsb mal machen, aber da verbrennt mir ja des mainbord... die vtt wird zu hoch, oder wo kann ich dir kühlen

  20. #18
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    Wieso sollte es verbrennen? Bei 1.24 NB und 1.26 VTT Das ist doch noch garnichts.
    kommst du denn nicht mit max. 1.3 VTT auf 470-480 (höher ist für 45nm schädlich)? Deine NB Spannung kannst du ja noch locker hochsetzen.
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

  21. #19
    Admiral Avatar von logitech!
    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    11.520


    Standard

    brauch ja bei 450 fsb schon 1.32 VTT und 1.32 VNB

  22. #20
    Oberbootsmann Avatar von orxses
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    865


    Standard

    na mit nem Quad kommt gleub ich keiner Höher auf den P5Qs...

  23. #21
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    ja das stimmt auch wieder und wenn du schon 1.32 VTT brauchst würde ich es auf keinen Fall machen!
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

  24. #22
    Admiral Avatar von logitech!
    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    11.520


    Standard

    sind 1.32 schon zu viel ?

    was passiert denn dann ?

  25. #23
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    Yes hab endlich den Link gefunden. und zwar schrottet ein zu hoher VTT deine CPU besonders bei 45nm muss man aufpassen!
    http://www.anandtech.com/weblog/showpost.aspx?i=428
    --> Die VTT Spannung bei den 45nm CPUs sollte im 24/7 Betrieb nicht über 1,35V liegen.

    Durch das immer noch geringe overvolten hast du schon an die 1.35V Vtt wenn du 1.32 einstelltst.
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

  26. #24
    Admiral Avatar von logitech!
    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    11.520


    Standard

    hmmm, das is nicht gut

    also 1,3 volt im bios einstellen is 100 % für 24/7 ungefährlich

  27. #25
    Oberstabsgefreiter Avatar von ObihoernchenDE
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    438


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P5Q-E
      • CPU:
      • Core 2 Quad [email protected],4 GHz
      • Kühlung:
      • OCZ Vendetta
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Soprano
      • RAM:
      • 8GB OCZ Reaper 1066
      • Grafik:
      • ATI HD5870
      • Storage:
      • 250GB Samsung | 80GB Raptor 10000U/min
      • Monitor:
      • 24&quot; Samsung 16:10 + 19&quot; Medion
      • Netzwerk:
      • onboard 2x 1Gbit/s
      • Sound:
      • onboard Realtek
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    100% gibt es nie aber ich denke mal zu 99% schon!
    CPU: Core 2 Quad [email protected]@1.3V | CPU-Kühler: OCZ Vendetta | Mainboard: ASUS P5Q-E Bios: 2101m | RAM: 2GB OCZ Reaper 1066 | GPU: ATI HD3850 512MB @ 776/1000 | Netzteil: be quiet! Straight Power 550W | Betriebssystem: Windows XP SP3 » Visit my Blog «

Seite 1 von 101 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •