Seite 272 von 597 ErsteErste ... 172 222 262 268 269 270 271 272 273 274 275 276 282 322 372 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.776 bis 6.800 von 14920
  1. #6776
    =/\= Avatar von Nacrana
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Da wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.558


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8Z77-I Deluxe
      • CPU:
      • Intel Core i7 2600k @ 4,1
      • Systemname:
      • Cindy
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12P
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide Air 540 Silber
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Ripjaws 1600MHz
      • Grafik:
      • Palit GTX780 Super JetStream
      • Storage:
      • 2x Intel 330 Series SSD 240GB
      • Monitor:
      • Dell U2711 + 2x LG E2351V
      • Netzwerk:
      • Server
      • Sound:
      • Steelseries H Wireless / Z906 / Z230
      • Netzteil:
      • be Qiuet DarkPower Pro 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Notebook:
      • Lenovo TP X220
      • Handy:
      • Apple iPhone 6s Plus 128 GB BK

    Standard

    Zitat Zitat von Abductee Beitrag anzeigen
    Ich bekomm meinen nächste Woche.
    Soll ich dir irgendeinen Benchmark laufen lassen das du dich orientieren kannst?
    Was soll noch auf dem N54L bei dir laufen? Möchte auch noch nachrüsten. Warte eigentlich nur noch bis der Preis humaner ist.
    Gaming: Intel Core i7 6700k | 16 GB G.Skill Ripjaws | 2x GTX780 Super Jetstream | ASRock OCF Z97 | 2x Intel 320 SSD 250GB | Win10 Pro
    Arbeitsgerät: Lenovo TP X220 | i5 2530M | 8GB | 128GB SSD | 3G | Win 10 Pro | Apple iPhone 6s Plus 128GB S
    Produktiver Server: HP Proliant ML350p G8 @ 2x E5-2670 | 64GB | WD RED 6TB & 4x 3TB | HP P410 / P420 2GB | USB 3.0 PCIe | LG BD Brenner | iLO 4 Adv. | WS2012R2 & ESXi 6.0


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #6777
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    2.662


    Standard

    Zitat Zitat von fesh Beitrag anzeigen
    Warum dann nicht das OS auf einen USB-Stick packen? Es gibt ja extra dafür einen internen USB-Port auf dem MoBo.
    Um einen Windows Server 2012 (der übrigens nicht dafür gemacht wurde, von USB Sticks zu laufen, Stichwort Wear-Levelling) von USB Stick laufen zu lasse und dann noch etwas Platz frei zu haben kostet das eh schon wieder vergleichbar viel wie ein neus 64 GB SSD oder irgendein gebrauchtes SSD aus dem Marktplatz...

    Zitat Zitat von fesh Beitrag anzeigen
    ALso da man ja SATA 5 (opt.) und 6 (eSata mit Kabel wieder reinführen) per BIOS-Patch im schnellen AHCI-Modus betreiben kann, würde ich ja das Geld nicht in SSD plus SATA-Controller stecken, sondern lieber in 2*8GB ECC-RAM und von USB-Stick booten. Das dürfte ein deutlich schnelleres System ergeben...
    Wenn ich ein Angebot für 2*8 GB ECC RAM um ~60€ incl. Versand nach AUT sehe, dann mache ich das. DDR3 ECC 240pin mit Einzelmodulgröße: 8GB, Anzahl Module: 2x Preisvergleich | Geizhals EU sagt aber, das kostet 100€+ - und dann brauche ich immer noch einen USB Stick.

    Fotos von den 4 3,5" HDDs:
    MicroServer N36L/N40L/N54L - 6 Drive Edition - schaut gar nicht mal sooo schlimm aus, aber direkt aufeinander liegend ist mir alleine wegen den Vibrationen etwas suspekt.

    Falls jemand gerade in Benchmarklaune ist, ich habe hier zwar immer wieder was von "~60 MB/s" mit Truecrypt gelesen - aber könnte jemand bitte einfach den Truecrypt internen Benchmark laufen lassen (dauert nicht lange) und den Output hier posten? Findet sich unter "Tools --> Benchmark...", 100MB Buffer sollten reichen.

  4. #6778
    Stabsgefreiter Avatar von old-papa
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    351


    Standard

    Zitat Zitat von Starcraftler Beitrag anzeigen
    weiß jemand wie man diesen USB Stick mit dem BIOS drauf zum flashen bringt. .. das HP Tool funktioniert bei mir nicht .... das Formatiert und danach ist schluss ....
    Hmmm,
    ich habe für sowas seit Jahren einen kleinen "MS-DOS-Stick", damals glaube ich auch mit einem HP-Tool bootfähig gemacht. Da sind eigentlich diverse Dos-Tools und der geliebte NC drauf, braucht man immer mal. Da pack ich die jeweils benötigten Files zusätzlich drauf und Boot!

    Old-Papa

    ---------- Post added at 10:22 ---------- Previous post was at 10:06 ----------

    Zitat Zitat von TiCar Beitrag anzeigen
    dank dir, fast schon alles versucht *hmpf* werde jetzt mal mit einem kleine schraubenzieher als hebel vorsichtig rangehen um die arretierungen zu lösen.
    Ich habe im Foto etwas Blödsinn dargestellt Also nochmal neu....


    Hier mal am Adaptec gezeigt. Stecker geschlossen.



    Und hier dann Stecker offen, die unteren Haken halten fest.

    Zitat Zitat von TiCar Beitrag anzeigen
    Dampfwalze eher nicht, weil die Höhe kann passen bei 2 Stk., aber bei der Breite hakts gewaltig.
    Im zitierten Text stand aber "4 Stück"! Das geht nun wirklich nur mit Walze
    HP Microserver N40L, 8GB ECC-RAM, HP Remote-Acces-Card, 4x 2TB Seagate, No DVD dafür Wechselrahmen mit 1x 1TB WD green (temporär) im 1. oberen Schacht und 1x 128GB Kingston SSD V-Series im 2. oberen Schacht (Bootplatte), Nas4Free 9.1.0.1 - Sandstorm (Revision 573)

    VERKAUF: Adaptec ASR-3405 Raidcontroller http://www.hardwareluxx.de/community...l#post19996230

  5. #6779
    Oberstabsgefreiter Avatar von xSeppelx
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    394


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte 770TA-UD3
      • CPU:
      • AMD Phenom XII @3,2Ghz
      • Kühlung:
      • Glockner
      • Gehäuse:
      • Antec 300
      • RAM:
      • 8 Gigabyte, DDR3 - 1333Mhz
      • Grafik:
      • ATI/AMD 5850
      • Storage:
      • Samsung 830 SSD 128GB
      • Monitor:
      • Samsung P2450H
      • Netzteil:
      • bequiet 530W
      • Betriebssystem:
      • Win 7 + Ubuntu
      • Notebook:
      • Dell Vostro 3550
      • Handy:
      • Nexus S

    Standard

    Ich habe immer Raid 1 verwendet, um die Platte zu spiegeln.
    Das hat mir als Sicherheit für die eine Platte gereicht, ist das mittlerweile Old-School?

    Raid-0 will ich eig. nicht, will nur ein 1:1 Backup meiner 2TB Platte.

    Die erste Seite kenne ich, will nur wissen ob das grds. so möglich ist und die anderen Platten halt einzeln laufen zu lassen.

    Theoretisch könnte man den ja auch via Remote Control dann warten, das sollte schon irgendwie klappen

    edit:
    Hab gerade paar viele Blätter hinten den Post gefunden, der das ähnlich gemacht hat... Supi!
    Wird wohl bald bestellt.
    Geändert von xSeppelx (19.01.13 um 10:40 Uhr)

  6. #6780
    Oberbootsmann Avatar von MadRobot
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    ::1
    Beiträge
    850


    Standard

    Zitat Zitat von old-papa Beitrag anzeigen
    Im zitierten Text stand aber "4 Stück"! Das geht nun wirklich nur mit Walze
    Dann schau dir mal diesen Link aus dem Wiki an :-)

    MicroServer N36L/N40L/N54L - 6 Drive Edition

    Zitat:
    ... OK, I had to try out your excellent idea, kapfel. I managed to fit 4 3.5" drives in the top and the 2.5" drive as well! Total drives: 9!...
    Geändert von MadRobot (19.01.13 um 10:40 Uhr)
    ---------------------------------------------------------------------------------------------

  7. #6781
    =/\= Avatar von Nacrana
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Da wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.558


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8Z77-I Deluxe
      • CPU:
      • Intel Core i7 2600k @ 4,1
      • Systemname:
      • Cindy
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12P
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide Air 540 Silber
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Ripjaws 1600MHz
      • Grafik:
      • Palit GTX780 Super JetStream
      • Storage:
      • 2x Intel 330 Series SSD 240GB
      • Monitor:
      • Dell U2711 + 2x LG E2351V
      • Netzwerk:
      • Server
      • Sound:
      • Steelseries H Wireless / Z906 / Z230
      • Netzteil:
      • be Qiuet DarkPower Pro 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Notebook:
      • Lenovo TP X220
      • Handy:
      • Apple iPhone 6s Plus 128 GB BK

    Standard

    Hardcore
    Gaming: Intel Core i7 6700k | 16 GB G.Skill Ripjaws | 2x GTX780 Super Jetstream | ASRock OCF Z97 | 2x Intel 320 SSD 250GB | Win10 Pro
    Arbeitsgerät: Lenovo TP X220 | i5 2530M | 8GB | 128GB SSD | 3G | Win 10 Pro | Apple iPhone 6s Plus 128GB S
    Produktiver Server: HP Proliant ML350p G8 @ 2x E5-2670 | 64GB | WD RED 6TB & 4x 3TB | HP P410 / P420 2GB | USB 3.0 PCIe | LG BD Brenner | iLO 4 Adv. | WS2012R2 & ESXi 6.0


  8. #6782
    Matrose
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    18


    Standard

    Zitat Zitat von Nacrana Beitrag anzeigen
    Was soll noch auf dem N54L bei dir laufen?
    Betriebssystem oder nachgerüstete Hardware?
    Hauptsächlich Xubuntu und temporär für ein paar Sondersachen Win7.
    Nachgerüstet wird 2x4GB ECC RAM, eine HD6450, das passive FSP-Netzteil und eine WLAN-Karte.

  9. #6783
    =/\= Avatar von Nacrana
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Da wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.558


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8Z77-I Deluxe
      • CPU:
      • Intel Core i7 2600k @ 4,1
      • Systemname:
      • Cindy
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12P
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide Air 540 Silber
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Ripjaws 1600MHz
      • Grafik:
      • Palit GTX780 Super JetStream
      • Storage:
      • 2x Intel 330 Series SSD 240GB
      • Monitor:
      • Dell U2711 + 2x LG E2351V
      • Netzwerk:
      • Server
      • Sound:
      • Steelseries H Wireless / Z906 / Z230
      • Netzteil:
      • be Qiuet DarkPower Pro 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Notebook:
      • Lenovo TP X220
      • Handy:
      • Apple iPhone 6s Plus 128 GB BK

    Standard

    Zitat Zitat von Abductee Beitrag anzeigen
    eine HD6450, das passive FSP-Netzteil und eine WLAN-Karte.
    GraKa und WLAN Karte geht nicht. Musst auf ne USB Lösung ausweichen. Du hast ja nur einen PCI-E Anschluss. Der andere ist für die RAC.
    Gaming: Intel Core i7 6700k | 16 GB G.Skill Ripjaws | 2x GTX780 Super Jetstream | ASRock OCF Z97 | 2x Intel 320 SSD 250GB | Win10 Pro
    Arbeitsgerät: Lenovo TP X220 | i5 2530M | 8GB | 128GB SSD | 3G | Win 10 Pro | Apple iPhone 6s Plus 128GB S
    Produktiver Server: HP Proliant ML350p G8 @ 2x E5-2670 | 64GB | WD RED 6TB & 4x 3TB | HP P410 / P420 2GB | USB 3.0 PCIe | LG BD Brenner | iLO 4 Adv. | WS2012R2 & ESXi 6.0


  10. #6784
    Matrose
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    18


    Standard

    Der zweite PCIe ist doch ein voll nutzbarer PCIe 1x Anschluss?
    Geändert von Abductee (19.01.13 um 11:40 Uhr)

  11. #6785
    Moderator Avatar von Janero
    Registriert seit
    27.08.2002
    Beiträge
    3.127
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Nacrana Beitrag anzeigen
    GraKa und WLAN Karte geht nicht. Musst auf ne USB Lösung ausweichen. Du hast ja nur einen PCI-E Anschluss. Der andere ist für die RAC.
    nein den PCIe x1 kann man ganz normal benutzen so lange dort verständlicherweise nicht schon eine RAC verbaut ist
    Geändert von Janero (19.01.13 um 11:40 Uhr)

  12. #6786
    Stabsgefreiter Avatar von old-papa
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    351


    Standard

    Zitat Zitat von MadRobot Beitrag anzeigen
    Dann schau dir mal diesen Link aus dem Wiki an :-)

    MicroServer N36L/N40L/N54L - 6 Drive Edition

    Zitat:
    ... OK, I had to try out your excellent idea, kapfel. I managed to fit 4 3.5" drives in the top and the 2.5" drive as well! Total drives: 9!...
    Ok, alles Irre
    Ein Server ist für mich noch immer eine Maschine, die 24/7 laufen soll und zwar halbwegs sicher! Bei dieser Bastellösung (er kann die HDs ja nur geklemmt oder geklebt haben) ist ein Ausfall ja schon vorprogrammiert. Wenn nicht durch mechanischen Schaden (die Platten rattern sich gegenseitig tot), so doch sicher irgendwann durch Hitzetot! Sowas bei mir auf dem Dachboden (Sommerhitze etwa 45°C) und ich würde nur noch um die Daten zittern

    Dann lieber einen 6er Pack 2,5"-Platten, das geht sicher mit den bekannten Einbaurahmen.

    Old-Papa
    HP Microserver N40L, 8GB ECC-RAM, HP Remote-Acces-Card, 4x 2TB Seagate, No DVD dafür Wechselrahmen mit 1x 1TB WD green (temporär) im 1. oberen Schacht und 1x 128GB Kingston SSD V-Series im 2. oberen Schacht (Bootplatte), Nas4Free 9.1.0.1 - Sandstorm (Revision 573)

    VERKAUF: Adaptec ASR-3405 Raidcontroller http://www.hardwareluxx.de/community...l#post19996230

  13. #6787
    Oberbootsmann Avatar von MadRobot
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    ::1
    Beiträge
    850


    Standard

    Ja, so in etwa sehe ich das auch.
    Wobei ich mir bei 45 Grad echt schon Gedanken machen würde.
    Ich glaube das ist schon außerhalb der Spez. Und selbst wenn dann der/ die Lüfter laufen werden die Platten bestimmt nicht kühlerals die Umgebung - hmm, ich weiß nicht....
    ---------------------------------------------------------------------------------------------

  14. #6788
    Asa
    Asa ist offline
    Korvettenkapitän Avatar von Asa
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.237


    Standard

    Den Lüfter könnte man ja noch durch einen etwas Durchsatzkräftigeren ersetzen.

  15. #6789
    Oberbootsmann Avatar von MadRobot
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    ::1
    Beiträge
    850


    Standard

    Ja, aber der bringt bei 45 Grad Umgebungsluft auch nur 45 Grad warme Luft rein.
    Und gerade nochmal in der RAC nachgesehen Amiente_Thermal Warning Maximum = 40 Grad.
    Failure Max =45 Grad!
    Das wird knapp oder gar nix -Sorry
    Geändert von MadRobot (19.01.13 um 14:14 Uhr)
    ---------------------------------------------------------------------------------------------

  16. #6790
    Moderator Avatar von Janero
    Registriert seit
    27.08.2002
    Beiträge
    3.127
    Themenstarter


    Standard

    der Lüfter bläst nicht rein sondern raus ... und oben im schaft könnte man sicher noch 2x 50mm anbringen dann gibt es auch bei den platten eine zirkulation.
    aber von dem Problem mal ab ist die konstruktion eher ein experiment als eine dauerhafte lösung

  17. #6791
    Oberbootsmann Avatar von MadRobot
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    ::1
    Beiträge
    850


    Standard

    Hi Janero,
    Das mit dem raus ist mir schon klar. Aber dann zieht er die Warme Luft eben vorne an, und ich beziehe mich damit auf den Aufstellort von old-papa, der seinen auf dem Dachboden hat wo es wie er sagte im Sommer bis zu 45Grad werden kann.
    Da mache ich mir auch mit 4 oder 5 verbauten Platten Gedanken, da die warming und Failure Temp des Servers überschritten/erreicht werden.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------

  18. #6792
    Moderator Avatar von Janero
    Registriert seit
    27.08.2002
    Beiträge
    3.127
    Themenstarter


    Standard

    ja da hast du recht würde meinen auch nicht auf den dachboden stellen dafür sind die temps da im sommer einfach zu krass wenn man pech hat lieber schön im kalten keller

  19. #6793
    Stabsgefreiter Avatar von old-papa
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    351


    Standard

    Hallo,

    45°C hatte ich letztes Jahr als max-Wert auf meinem Thermometer, die Regel sind im Sommer so zwischen 25 und 32°C, je nach Außentemparatur.
    Meine NAS und Server standen dort schon die letzten 10 Jahre, haben alle überlebt. Natürlich sauber aufgebaut und keine Experimetierschachteln wie mit dem Plattengefrickel aus dem Link.

    Old-Papa
    HP Microserver N40L, 8GB ECC-RAM, HP Remote-Acces-Card, 4x 2TB Seagate, No DVD dafür Wechselrahmen mit 1x 1TB WD green (temporär) im 1. oberen Schacht und 1x 128GB Kingston SSD V-Series im 2. oberen Schacht (Bootplatte), Nas4Free 9.1.0.1 - Sandstorm (Revision 573)

    VERKAUF: Adaptec ASR-3405 Raidcontroller http://www.hardwareluxx.de/community...l#post19996230

  20. #6794
    Hauptgefreiter Avatar von loverz
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    153


    Standard HP ProLiant N36L/N40L/N54L Microserver

    Hi,

    Hab mir jetzt den Scythe Lüfter bestellt.

    Wegen dem Netzteillufter überlege ich mir den einfach auszubauen bzw. Abzuklemmen.

    Sieht da jemand Probleme?


    Der Raum wo der Server steht hat im Sommer maximal 28 Grad.

  21. #6795
    Matrose
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3


    Standard

    Zitat Zitat von psh84 Beitrag anzeigen
    Welche Distribution empfehlt ihr mir, wenn ich nachträglich Festplatten in das HP N40L einbauen und die Möglichkeit haben möchte und vom verwendeten Dateisystem unterstützt wird, dass das RAID dann entsprechend der neuen, maximalen Kapazität vergrößert wird? Soweit ich gelesen habe, ließe sich das mit ZFS und FreeNAS realisieren, aber ich habe in letzter Zeit zu viele Informationen und Erfahrungsberichte über FreeNAS gelesen, so dass mir das System nicht mehr als die beste Wahl erscheint.
    Wie verhalten sich NAS4Free, OpenMediaVault etc. in so einem Fall?

    Falls ich mich zu unklar ausgedrückt habe, hier ein Beispiel:
    Ich bestücke das Gerät mit einer Boot-Festplatte und zwei Festplatten für die Daten und bilde daraus ein RAID o.ä. Nach einiger Zeit merke ich, dass die freie Speicherplatz knapp wird und ich möchte eine oder sogar zwei neue Festplatten hinzufügen. Um für diesen Fall gewappnet zu sein, suche ich eine Lösung
    Im Rahmen der Diskussion um kompatiblen Arbeitsspeicher ist meine Frage untergegangen. Ich hole sie auf diesem Weg noch einmal hervor, in der Hoffnung, ein paar hilfreiche Antworten oder Ansätze zu erhalten

    Vielen Dank!

  22. #6796
    Stabsgefreiter Avatar von old-papa
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    351


    Standard

    @psh84,

    wenn Du ein Raid gebildet hast, dann ist Essig mit erweitern. Sowas geht bei ZFS mit RaidZ zwar, doch nicht ganz so einfach. Hast Du z.B. ein RaidZ aus zwei Platten, kannst Du nur ein zweites RaidZ aus zwei Platten dazunehmen. So zumindest habe ich das verstanden, selber nicht versucht.
    Bei einem "normalen" Raid (z.B. Raid0) kannst Du nichts dazustecken. Bliebe noch JBOD, das sind quasi aneinandergereihte Platten, die sogar vollkommen unterschiedliche Größe haben können. Dort soll es gehen, habe ich aber auch noch nicht gemacht
    Nas4Free kann sowohl RaidZ, als auch JBOD und "normales" Raid. So ganz habe ich aber ZFS noch nicht verhirnt, kann sein es geht noch was anderes.

    Am besten ist, gleich soviel Platten zusammenzufassen, wie man in nächster Zeit an Datenmengen erwartet.
    Eins bleibt aber immer: Einfach alle Platten einzeln lassen, dann kannst Du jederzeit was dazustecken

    Old-Papa
    Geändert von old-papa (20.01.13 um 01:02 Uhr)
    HP Microserver N40L, 8GB ECC-RAM, HP Remote-Acces-Card, 4x 2TB Seagate, No DVD dafür Wechselrahmen mit 1x 1TB WD green (temporär) im 1. oberen Schacht und 1x 128GB Kingston SSD V-Series im 2. oberen Schacht (Bootplatte), Nas4Free 9.1.0.1 - Sandstorm (Revision 573)

    VERKAUF: Adaptec ASR-3405 Raidcontroller http://www.hardwareluxx.de/community...l#post19996230

  23. #6797
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    2.158


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8H77-I
      • CPU:
      • Intel Core i7-3770
      • Kühlung:
      • Samuel 17 + 140mm Thermalright
      • Gehäuse:
      • SilverStone Raven Z RVZ02
      • RAM:
      • Corsair 16 GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • Sapphire Vapor-X HD 7770 OC
      • Storage:
      • 480 GB Crucial M500 SSD
      • Monitor:
      • ViewSonic VX2268wm
      • Netzwerk:
      • D-Link DGS-108 Switch
      • Sound:
      • Creative E-MU 0404 + Beyerdynamic DT 770 OE
      • Netzteil:
      • Corsair SF450 450W SFX12V
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Sonstiges:
      • Kobo Glo eReader
      • Notebook:
      • Tablets: HP Omni 10 (Windows 8.1) , Odys Iron (Android 5.1.1)
      • Handy:
      • Sony Xperia Z1 Compact

    Standard

    @old-papa

    Man kann die Gesamtkapazität bei einem RAIDZ erweitern. Du musst nur autoexpand aktivieren, dann kannst du z.B. deine drei 1 TB HDDs aus einem RAIDZ Pool, gegen drei 3 TB HDDs nach und nach austauschen, sodass dann am Ende die neue Kapazität genutzt wird. JBOD kann ZFS nicht, außer jede Festplatte wird ein ZPool. Was z.B. geht mit einfacher Kapazitätserweiterung, wäre ein Mirror anlegen aus 2 HDDs, dann später nochmal einen Mirror aus 2 HDDs hinzufügen, das kann man unendlich machen, ist aber auch nicht zwingend optimal, da die Daten dann nicht auf alle Mirros gleichmäßig aufgeteilt werden. Würde immer einen neuen ZPool anlegen und dann frisch beginnen. Ein komplettes vdev hinzfügen wie du selbst gesagt hast wäre natürlich auch möglich.

    Mit OpenMediaVault und z.B. einem Software RAID (z.B. mit XFS als Dateisystem) wäre aber eine Erweiterung in der Form wie psh84 sich das vorstellt möglich, einfach eine oder zwei neue HDD(s) einem vorhandenen klassischen RAID5 hinzufügen.
    ZFS Fileserver - OmniOS + napp-it: HP MicroServer N54L | 16 GB ECC RAM | 32 GB SLC SSD | 4x2 TB Seagate Constellation @ Striped Mirror (RAID 10) | 3 TB Seagate Constellation @ 5,25" Caddy | HP RAC | 150 W Passiv PSU

  24. #6798
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    2.662


    Standard

    Was du willst ist eine Art Drive-pooling. Das geht unter eigentlich allen Betriebssystemen mehr oder weniger gut. Linux kann das auf Dateisystemebene mit BTRFS oder eventuell ZFS, auf Geräteebene mit md oder lvm. Windows kann das entweder mit StorageSpaces oder 3rd party tools wie FlexRAID oder Drivebender und UNIXe sind meist auf ZFS stolz.

  25. #6799
    Matrose
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    18


    Standard

    Zitat Zitat von psh84 Beitrag anzeigen
    Im Rahmen der Diskussion um kompatiblen Arbeitsspeicher ist meine Frage untergegangen. Ich hole sie auf diesem Weg noch einmal hervor, in der Hoffnung, ein paar hilfreiche Antworten oder Ansätze zu erhalten
    Ich hab mir einen aus der Liste hier bestellt:
    Memory - HP MicroServer N40L Wiki


    Zum Thema RAID und Datensicherheit hab ich einen super Vortrag gefunden:
    sysops.tv #092 - Datenmengen bewältigen mit FreeNAS - YouTube

  26. #6800
    Matrose
    Registriert seit
    13.10.2009
    Beiträge
    28


    Standard

    So, mein n40L steht auch endlich. Als Hypervisor läuft VMware ESXi 5.1 und als Datenspeicher wollt ich Nas4free nutzen. das läuft auch soweit und meine Platten sind im ZFS Raidz Pool, Freigabe ist eingerichtet, aber ich bekomme nur so 2-3 MB/s - Auf die Windows VM komm ich mit 60 MB/s drauf :/
    Muss ich bei Nas4free irgendetwas besonderes beachten?
    ZFS Pool:
    pool: Daten
    state: ONLINE
    scan: none requested
    config:

    NAME STATE READ WRITE CKSUM
    Daten ONLINE 0 0 0
    raidz1-0 ONLINE 0 0 0
    da1.nop ONLINE 0 0 0
    da2.nop ONLINE 0 0 0
    da3.nop ONLINE 0 0 0

    errors: No known data errors

    Die CFIS Freigabe ist ganz standard eingerichtet. Hab unter LAN Management auch schon auf 1000TX umgestellt, es tut sich nichts am Speed

LinkBacks (?)

  1. 09.04.12, 09:06
  2. 25.05.11, 01:38
  3. 24.05.11, 00:23
  4. 23.05.11, 12:11
  5. 14.05.11, 17:51
  6. 08.05.11, 13:40
  7. 06.05.11, 13:40
  8. 06.05.11, 08:46
  9. 05.05.11, 22:02
  10. 05.05.11, 15:26
  11. 05.05.11, 15:05
  12. 04.05.11, 22:38
  13. 28.04.11, 18:46
  14. 13.03.11, 20:18
  15. 10.03.11, 08:27
  16. 09.03.11, 10:41
  17. 20.02.11, 22:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •